Jahreshauptversammlung der Handorfer Jugendfeuerwehr

Handorf, 07.01.2013 - Zufrieden haben Handorfs Jugendfeuerwehrwart Christoph Mennerich und sein Betreuerteam bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Handorf im Dezember auf das abgelaufene Jahr zurückgeblickt. "Trotz immer mehr Anforderungen im schulischen Bereich und zunehmenden Freizeitaktivitäten sind die Mitgliederzahlen stabil geblieben", berichtet der Pressewart der Bardowicker Feuerwehr Sven Lehmann.

Sieben Mädchen und fünfzehn Jungen bilden derzeit die Jugendfeuerwehr Handorf. Erstmals wurde das Landeszeltlager in Wolfshagen am Harz besucht. Ein Besuch im Salü, eine Bosseltour durch Handorf, ein Besuch des Scharnebecker Kletterwaldes sowie die Ausrichtung des Osterfeuers und des eigenen Orientierungsmarsches rundeten ein erfolgreiches Jahr ab.

Auf Kontinuität setzten die Jugendfeuerwehrmitglieder auch bei den Wahlen: Jugendsprecher Steffen Osse und Schriftführer Tom Brettschneider wurden in ihren Ämtern bestätigt, neu gewählt wurde der stellvertretende Jugendsprecher Wyneken Klippe.

Für die beste Dienstbeteiligung erhielten Jan und Nils Truelsen, sowie Wyneken Klippe jeweils einen Gutschein.

Handorfs Bürgermeister Peter Herm sprach allen Betreuern Dank für das große Engagement aus und sicherte weiterhin die Unterstützung der Gemeinde Handorf zu. Gemeindebrandmeister Claus Fehrmann, Gemeindejugendwart Jan Schäfer und Handorfs stellvertretender Ortsbrandmeister Ulrich Fischer schlossen sich diesen Worten an.