Grünes Licht aus Berlin

Bund fördert Breitbandausbau in Bardowick

Zufriedene Gesichter bei der Übergabe des Förderbescheids: (v.l.) Eckhard Pols, Bundesminister Alexander Dobrindt, Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann und Uwe Luhmann, Elbmarsch Kommunal Service Marschacht. Foto: nghBardowick/Berlin, 15.03.2016 - Die Samtgemeinde Bardowick kann sich über gute Nachrichten aus Berlin freuen. Der Antrag der Samtgemeinde auf Gewährung einer Förderung für Beraterleistungen im Zusammenhang mit dem geplanten Breitbandinternetausbau in Höhe von 50.000 Euro ist positiv beschieden worden. "Der Bund zeigt damit einmal mehr, dass er die Kommunen nicht im Stich lässt und ihnen auch beim Ausbau des schnellen Internets unter die Arme greift“, sagt der Lüneburger CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhard Pols.

"Wenn schon den Machbarkeitsstudien des Landkreises Lüneburg keine Taten folgen, ist es umso erfreulicher, dass Bardowick für sein Engagement belohnt wird. Die Entscheidung des unionsgeführten Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) stellt einen bedeutenden Schritt Richtung High-Speed Internet dar und bietet somit die Chance eines Standortvorteils“, sagt Pols. Er ist zuversichtlich, dass es nun mit dem Ausbau des Breitbandinternets in Bardowick zügig vorangehen wird. Nur so könne der Landkreis Lüneburg auch langfristig wirtschaftlich erfolgreich und attraktiv für die Menschen bleiben.

Mit dem Breitbandförderprogramm des BMVI soll der Ausbau des schnellen Internets in Deutschland einen zusätzlichen Schub erhalten. Damit die Landkreise und Kommunen mit unterversorgten Gebieten schnell förderfähige Projekte entwickeln können, fördert der Bund auch Beraterleistungen, die die Planung und Durchführung solcher Vorhaben und damit die Beantragung entsprechender Fördermittel erleichtern.

 

Themen-Links:

 

 

Politik und Verwaltung

 

Kultur und Bildung

 

Umwelt und Gesundheit

 

Freizeit und Gesellschaft