Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Lüneburg, 09.09.2018 - Heute am frühen Sonntagmorgen musste die Feuerwehr zu einem Brand im Lüner Weg ausrücken. Gemeldet wurde gegen 3.45 Uhr ein Feuer eines Mehrfamilienhauses im Lüner Weg. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass zwei Hauseingangstüren gebrannt haben. Laut Polizei sei der Hauseigentümer nur durch einen Zufall wach geworden und konnte die Flammen fast selbstständig löschen. Polizeiliche Ermittlungen hätten ergeben, dass beide Hauseingangstüren in Brand gesetzt worden sind.

In den Fokus der Ermittlungen geriet ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Lüneburg, der im weiteren Verlauf auch angetroffen und vorläufig festgenommen
wurde. Die Ermittlungen dauern an.