Kran hebt Boot wieder an Land

Feuerwehrkräfte sichern das gesunkene Sportboot. Foto: FF SG ScharnebeckArtlenburg, 10.09.2018 - Gesunkenes Sportboot sorgte am Wochenende im Artlenburger Sportboothafen für Aufmerksamkeit. Mitglieder eines Sportbootvereins hatten das teilweise auf dem Grund des Hafenbeckens liegende Sportboot entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Die alarmierte Feuerwehr aus Artlenburg sicherte das Boot gegen weiteres Abrutschen und sicherte die Schadensstelle mit dem Feuerwehrboot ab. Auch Feuerwehrtaucher aus Lüneburg und ein Autokran wurden zur Einsatzstelle gerufen.

In Zusammenarbeit mit den Tauchern wurde das sechs Meter lange Boot zur Bergung vorbereitet und an die Wasseroberfläche gehoben. Anschließend wurden mehr als drei Tonnen Wasser aus dem gesunkenen Boot gepumpt. Im Anschluss wurde das Boot auf den Bootstrailer des Besitzers gehoben. Nach vier Stunden war der Einsatz für die 30 Einsatzkräfte aus Lüneburg und Artlenburg beendet. Warum das Sportboot gesunken ist, konnte die Feuerwehr nicht angeben.