Lüneburg, 04.11.2018 - Ein 34-jähriger Lüneburger steht im dringenden Verdacht, in den frühen Morgenstunden des 11. Oktober den Bauwagen eines Waldkindergartens am Ochtmisser Kirchsteig in Brand gesteckt zu haben. Ermittlungen der Polizei hätten ergeben, dass der Tatverdächtige höchstwahrscheinlich auch für vereinzelte Sachbeschädigungen und Einbrüche im Stadtgebiet Lüneburg infrage kommt. Gegenüber einem Ermittler habe der 34-Jährige unter anderem einen Einbruch in einen Kindergarten in der Walter-Bötcher-Straße eingeräumt.

Weiterhin habe der Mann gestanden, dass er für eine Sachbeschädigung durch Feuer an einem Dixi-Klo im Ortsteil Oedeme im August verantwortlich sei. Wegen Wiederholungsgefahr hatte die Staatsanwaltschaft Lüneburg daraufhin einen Haftbefehl beantragt. Der 34-Jährige wurde einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Brietlingen - versuchter Einbruch in Gaststätte
Zwischen dem 28. Oktober und 2. November haben Unbekannte versucht, in eine Gaststätte im Kirchweg einzubrechen. Die Täter beschädigten ein Fenster, gelangten jedoch nicht in die Gaststätte hinein. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel. 04136-912390, entgegen.

Adendorf - Mobiltelefon gestohlen
Einem Jugendlichen wurde am Abend des 1. November ein Mobiltelefon der Marke Samsung aus dem Turnbeutel gestohlen. Diesen hatte er während des Sports in einer Umkleidekabine einer Sportstätte im Scharnebecker Weg abgelegt. Der entstandene Schaden wird auf etwa 150 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel. 04131-9910690, entgegen.

Scharnebeck - ohne Führerschein unterwegs
Am Vormittag des 1. November wurde ein 86-Jähriger im Bardowicker Weg, der Zuwegung zum Inselsee, von der Polizei kontrolliert. Der Senior fuhr zum wiederholten Male mit einem Pkw, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Polizei stellte den Fahrzeugschlüssel sicher und leitete ein Strafverfahren gegen den 86-Jährigen ein.

Bardowick - Fußgängerin angefahren
Beim Verlassen eines Parkplatzes in der Straße Hinterm Eichhof hat eine 85-jährige Renault-Fahrerin am 1. November gegen 10.50 Uhr eine 54-Jährige angefahren, die auf dem Gehweg stand und ein Fahrrad mitführte. Der Renault überrollte mit einem Reifen den Unterschenkel der 54-Jährigen. Ein Rettungswagen brachte sie zur medizinischen Versorgung ins Klinikum. Die bei dem Unfall entstandenen Sachschäden wurden auf etwa 250 Euro geschätzt.