Waldgebiet bei Bleckede gesperrt

Forstamt Göhrde warnt vor Lebensgefahr

Die Karte zeigte das gesperrte Waldgebiet südlich Bleckede. Grafik: LandesforstenBleckede, 18.11.2016 - Die Schneelast der vergangenen Woche hat insbesondere im Bereich Bleckede zu gefährlichen Ast- und Kronenbrüchen an Wald- und Straßenbäumen geführt. Die Niedersächsischen Landesforsten haben das Waldgebiet Spröckel östlich der Landesstraße 222 mit Unterstützung der Stadt Bleckede aus Sicherheitsgründen gesperrt. Im beliebten Erholungswald südlich von Bleckede besteht Lebensgefahr durch herunterfallende Äste oder Kronenteile, teilt das Forstamt Göhrde mit. Das Forstamt bittet darum, Absperrbänder und Sperrbaken zu beachten.

Die Maßnahmen zur Verkehrssicherung am Waldparkplatz, im Bereich des Waldkindergartens und entlang der Hauptwege werden voraussichtlich bis Ende November abgeschlossen sein. Nach Beendigung der Arbeiten wird die Sperrung umgehend wieder aufgehoben.

 

 

Themen-Links:

 

 

Politik und Verwaltung

 

Kultur und Bildung

 

Kirche und Soziales

 

 

Umwelt und Gesundheit

 

 

 

Freizeit und Gesellschaft