Prochaska und die Schlacht vor 200 Jahren

Dahlenburg bereitet sich auf die Göhrdefestspiele vor

Dahlenburg, 22.05.2013 - Am 16. September jährt sich zum 200. Mal die historische Schlacht in der Göhrde, bei der Truppen einer internationalen Allianz erfolgreich gegen die französische Besatzungsmacht kämpfte. Anlässlich dieses Ereignisses finden vom 5. bis 22. September die Göhrdefestspiele in und um Dahlenburg statt. Mit der Nachstellung der Göhrdeschlacht und dem Freilichttheaterstück "1813 - Liebe und Tod in der Göhrde" mit der Geschichte der Eleonora Prochaska wird an den Sieg über die napoleonischen Truppen erinnert.

An zwei Wochenenden zeigt der Autor und Regisseur Gabriel Reinking sein historisches Drama "1813 - Liebe und Tod in der Göhrde", in dem die - frei erfundene - Liebesgeschichte der Eleonora Prochaska erzählt wird. Darsteller sind auch in diesem Jahr wieder Kira Tschirner und Henning Karge sowie mehr als 20 Laiendarsteller aus der Region.

Auch wenn die Liebesgeschichte nur dramaturgische Bedeutung hat, historisch belegt sind die Lebensgeschichte der Prochaska und die Vorgänge von 1813. Eleonora Prochaska war eine sehr mutige Frau, die als Mann verkleidet bei den Lützower Jägern anheuerte und als Trommlerin in die Befreiungskriege gegen die Franzosen zog. Schließlich wurde sie in der Göhrdeschlacht so schwer verwundet, dass sie wenig später in einem Lazarett in Dannenberg ihren Verletzungen erlag.

Am dritten Wochenende, 21. und 22. September, reisen rund 400 Nachsteller aus ganz Mitteleuropa zum sogenannten "Reenactment", also der Nachstellung der Göhrdeschlacht, an den Originalschauplatz. Dann wird zwei Tage lang im Jahr 1813 gelebt, gekämpft und gefeiert mit  Lazarettnachstellung, Reitervorführungen, Jagdhornbläsern, Männergesang, zahlreichen Marktbuden und vielen Aktivitäten mehr. 

Die Göhrdeschlacht fand am 16. September 1813 im benachbarten Oldendorf/Lüben statt. Damals wurden zum ersten Mal die einzeln kämpfenden Verbände - bestehend aus Russen, Engländern, Hannoveranern, Mecklenburgern, Hanseaten, Preußen und Lützowern - zu einer Allianz zusammengeführt. Diese schlug erfolgreich die zahlenmäßig unterlegenen französischen Truppen Napoleons. So begann mit der Göhrdeschlacht eine Reihe kleinerer Kampfhandlungen und Siege gegen die Besatzungsmacht, die schließlich mit der Völkerschlacht bei Leipzig ihren Höhepunkt fand. 

Das umfangreiche Programm sowie weitere Informationen gibt es auf www.goehrdefestspiele.de.

 

Themen-Links:

 

 

Politik und Verwaltung

 

Kultur und Bildung

 

Kirche und Soziales

 

Freizeit und Gesellschaft