Kirche und Soziales

Ab 10 Uhr live aus St. Michaelis

Rundfunksender übertragen Gottesdienst aus Lüneburg

NDRinfo überträgt live den Gottesdienst aus St. Michaelis. Foto: LGheuteLüneburg, 07.04.2018 - Wer schon immer mal im Radio singen wollte, hat dazu morgen ab 10 Uhr Gelegenheit. Dann der Gottesdienst in St. Michaelis live im Rundfunk auf NDR Info, WDR 5 und RBB Kulturradio übertragen. Der Gottesdienst steht unter dem Thema "Neuanfang", berichtet Michaelis-Kantor Henning Voss. Dabei wird es auch um Johann Sebastian Bach gehen, der in den Jahren 1700 bis 1702 gemeinsam mit seinem Freund Philipp Erdmann die der Michaeliskirche angegliederte Schule besuchte und in St. Michaelis im Chor sang.

Fried und Freud in St. Michaelis

Die Michaelis-Kantorei präsentiert Kantaten zur Passionszeit

Das Plakat zum Konzert in der Michaeliskirche. Grafik: nghLüneburg, 03.03.2018 - Hochexpressive Musik von Johann Sebastian Bach und zwei seiner Zeitgenossen verspricht ein Konzert der Michaelis-Kantorei am morgigen Sonntag in St. Michaelis. Besonders interessant dürfte dabei die Gegenüberstellung der Komponisten sein: Bach als Schöpfer evangelischer Kirchenmusik auf der einen und den Komponisten Jan Dismas Zelenka und Johann Adolph Hasse auf der anderen Seite. Letztere schufen bedeutende Werke für den katholischen Hof in Dresden. Das Konzert wird begleitet vom Barockorchester L'Arco aus Hannover.

Segen für die Bahnhofsmission

Sternsinger besuchen Lüneburger Einrichtung

Sternsinger erfreuten mit ihrem Besuch die Bahnhofsmission in Lüneburg. Foto: WegnerLüneburg, 08.01.2018 - Über segensreichen Besuch freuten sich kürzlich die Mitarbeiter der Lüneburger Bahnhofsmission. Mehrere jugendliche Sternsinger hatten sich am 5. Januar auf den Weg zu der Organisation am Ostbahnhof gemacht, um auch ihr auch in diesem Jahr wieder den Segen zu überbringen. "Es wurden Lieder gesungen, danach wurde der Besuch der Sternsinger bei uns an der Tür markiert", freute sich Reinhard Wegner, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Bahnhofsmission. Er und die anderen Mitarbeiter dankten es mit einer Spende und Süßigkeiten für die jungen Botschafter.

Jauchzet, frohlocket!

In St. Michaelis erklingt am 2. Advent das Weihnachtsoratorium

Lüneburg, 05.12.2017 - "Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage!" Mit diesen Worten beginnt der prächtige Chor, der Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium einleitet. Am 2. Advent, 10. Dezember, werden in St. Michaelis die ersten drei Kantaten dieser wohl berühmtesten und populärsten Weihnachtsmusik erklingen, in der die Ankunft Christi auf Erden und die Erlösungsbotschaft gefeiert werden. Es wirken mit: die Kantorei St. Michaelis, der Jugendchor St. Michaelis, das Barockorchester "L'Arco" sowie die Gesangssolisten Veronika Winter, Anne Bierwirth, Jan Kobow und Konstantin Heintel. Die musikalische Leitung hat Michaelis-Kantor Henning Voss.

Jagdhornbläser vor St. Michaelis

Ensemble der Jägerschaft spielt zum Adventsgottesdienst auf

Die winterliche St. Michaeliskirche. Foto: LGheuteLüneburg, 05.12.2017 - Ein besonderer Adventsgottesdienst erwartet die Besucher der St. Michaeliskirche am Sonntag, 10. Dezember. Ab 9.45 Uhr begrüßen die Böhmsholzer Jagdhornbläser unter der Leitung von Wolfgang Jänsch die Gottesdienstbesucher vor der Kirche. Den Adventsgottesdienst mit Pastor Gunnar Jahn-Bettex gestaltet das Jagdhornbläser-Ensemble Parforce der Jägerschaft Lüneburg unter der Leitung von Yvonne Gleditzsch und Christian Lüdde musikalisch.

Licht und Klänge in St. Michaelis

Chor-Konzert als audiovisuelles Erlebnis

Ein audiovisuelles Erlebnis verspricht das Konzert in St. Michaelis zu werden. Hier Aufnahmen von den Proben. Foto: St. MichaelisLüneburg, 04.11.2017 - Am morgigen Sonntag, 5. November, findet in der St. Michaeliskirche das Konzert "Spiegelungen – Musik und Licht in St. Michaelis" statt. Der Lüneburger Lichtkünstler Wolfgang Graemer wird dabei das Kirchenschiff zu Chormusik von Carlo Gesualdo di Venosa, Claudio Monteverdi, Bach, Bruckner und anderen illuminieren. Es singt der Kammerchor St. Michaelis, Leitung Henning Voss. Das Konzert beginnt um 19 Uhr, Eintritt 15 Euro (erm. 10), kein Vorverkauf, freie Platzwahl. Die Abendkasse ist ab 18.15 Uhr geöffnet.

Lüneburgs Salz wird christliche Botschaft

Historischer Ewer bringt Lüneburger Salz zu Reformationsjahr-Aktion nach Hamburg 

Der Lüneburger Salzewer kommt bei der Reformationsjahr-Aktion vor Pfingsten in Einsatz. Foto: LGheuteLüneburg, 11.05.2017 - Zu einer besonderen Aktion im Reformations-Jubiläumsjahr haben sich die Hamburger St. Michaelis-Gemeinde, das Deutsche Salzmuseum in Lüneburg und die Lüneburg Marketing GmbH zusammengeschlossen. Im Hamburger Michel startet am 15. Mai die Reformationsaktion "Ihr seid das Salz der Erde", die mit einem Gottesdienst und Rahmenveranstaltung am Pfingstwochenende 4. und 5. Mai abschließt. Frisch gesiedetes Salz aus Lüneburg und dessen Transport per Ewer nach Hamburg sind Teile der Aktion. 

Pilgern am Sonntag

Christliche Kirchengemeinden laden ein

Sie laden zum Pilgern ein: (v.l.) Leitende Superintendentin Christine Schmid, Pastor Martin Hinrichs, Pastor Jürgen Bohle, Dechant Carsten Menges. Foto: Kirchenkreis LüneburgLüneburg, 05.05.2017 - Zu einem ökumenischen Pilgerweg laden die katholische, evangelisch-lutherische, reformierte und baptistische Gemeinde am Sonntag, 7.Mai, ein. Gestartet wird um 14 Uhr bei St. Marien. Geplant sind acht Kilometer Fußweg mit Stationen in St. Johannis, der Kirche am Schwalbenberg und eine Kaffeepause an der Teufelsbrücke. Zurück geht es dann zur Friedenskirche in der Wichernstraße, wo die Wanderung um 18 Uhr mit einem kleinen Imbiss endet.

Studenten dürfen in Flüchtlings-Wohnungen

Stadt macht Teile der Gemeinschaftsunterkunft in Oedeme für Studenten frei

Die Gemeinschaftsunterkunft in Oedeme - hier ein Foto während der Bauphase im vergangenen Jahr - macht nun auch Platz für Studenten. Foto: LGheuteLüneburg, 26.02.2017 - Einige der ursprünglich für Flüchtlinge vorgesehenen Wohnungen in der Gemeinschaftsunterkunft Schaperdrift / Oedeme will die Stadt jetzt für Studenten zur Verfügung stellen. Grund sei die veränderte Situation, nachdem in den vergangenen Monaten weniger Flüchtlinge nach Lüneburg gekommen seien, erklärte Lüneburgs Sozialdezernentin Pia Steinrücke. Die Wohnungen werden daher nun an Flüchtlingsfamilien und an Studenten-Wohngemeinschaften vergeben. Die Vermietung übernimmt die Hansestadt.

Neuer Rat erhält Segen der Kirche

Ökumenischer Gottesdienst zum Antritt der Volksvertreter

Es ist Tradition in Lüneburg, der konstituierenden Sitzung des Rates der Stadt einen ökumenischen Gottesdienst vorauszuschicken. Foto: LGheuteLüneburg, 30.10.2016 - Am Dienstag, 1. November, wird der neu gewählte Rat der Hansestadt Lüneburg in sein Amt eingeführt. Zum Auftakt gibt es einen ökumenischen Gottesdienst um 15.30 Uhr in der St. Nicolai-Kirche. Superintendentin Christine Schmid, Dechant Carsten Menges und Pastor Eckard Oldenburg werden ihn gemeinsam mit Geistlichen aus der Ökumene gestalten. „Zu Beginn einer neuen Legislaturperiode ist ein Gottesdienst für die Ratsmitglieder eine gute Möglichkeit, innezuhalten, sich zu sammeln und zu schauen, woraus man für die politische Arbeit Kraft und Orientierung schöpfen kann", erläutert die Superintendentin.