Kirche und Soziales

Der Bund unterstützt die Restaurierung der Orgel in St. Johannis mit 900.000 Euro

Ein beeindruckendes Zeugnis niederländischer Orgelbaukunst: die Barockorgel in St. Johannis. Foto: LGheuteBerlin/Lüneburg, 11.11.2018 - Für die Restaurierung der historischen Orgel der St. Johanniskirche in Lüneburg werden Bundesfördermittel von 900.000 Euro freigegeben. Das berichtet der Lüneburger CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhard Pols nach der jüngsten Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses des Bundestages. Bereits 2016 habe sich Pols für diese Förderung eingesetzt. "Doch erst war das vorherige Förderprogramm schon überzeichnet, dann stand die lange Regierungsbildung einer Förderung durch den Bund im Wege. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass Bundesgelder zur Restaurierung einer der bedeutendsten Orgeln Norddeutschlands bereitgestellt werden", sagt Pols.


Eltern können Kritik, Wünsche und Vorstellungen äußern

Lüneburg, 04.11.2018 - Wie zufrieden sind Eltern mit der Betreuung ihrer Kinder in Lüneburg? Welche Betreuungszeiten wünschen sie sich in der Krippe, Kita oder Tagespflege? Wonach wählen Eltern eine geeignete Einrichtung aus und was ist ihnen wichtig, wenn es um die Verpflegung der Kleinsten geht? Antworten auf diese und andere Fragen soll jetzt eine Online-Befragung geben, die morgen startet und bis zum 25. November dauern soll.


Stadt bietet neuen Service für Eltern an

Lüneburgs Sozialdezernentin Pia Steinrücke wirbt für das neue Online-Angebot der Stadt. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 31.10.2018 - Von morgen, 1. November, an können Eltern den Kita- oder Krippenplatz für ihre Kinder auch online finden. Dann startet das Kita-Portal der Hansestadt Lüneburg, in dem die Nutzer sich per Mausklick direkt bei der Wunsch-Einrichtung anmelden oder, wenn nicht sofort Plätze verfügbar sind, bei mehreren auf die Warteliste setzen können. Das Kita-Portal bietet die Möglichkeit, online herauszufinden, wo noch Plätze frei sind, ob es mit der Wunsch-Kita geklappt hat oder welche Kita noch infrage kommt.


In St. Nicolai werden künftig wertvolle Paramente ausgestellt

Eines der ausgestellten Paramente ist diese Korporalientasche. Sie diente der Aufbewahrung des Korporale, eines besonders feinen Leinentuchs, auf dem Kelch und Oblatenbehälter auf dem Altar standen. Foto: Hans Karsten SchmaltzLüneburg, 08.09.2018 - Lange Zeit lagen sie verstaubt in einer Truhe, jetzt kommen wertvolle historische Schätze der St. Nicolaikirche wieder ans Licht: Vier Paramente, besonders aufwendig gearbeitete religiöse Textilien, werden zukünftig dauerhaft in der Kirche ausgestellt sein. Damit die empfindlichen Stoffe in Zukunft besser vor Licht und Feuchtigkeit geschützt sind, werden sie in Vitrinen aufbewahrt. Die Anschaffung dieser Vitrinen hat jetzt die Stadt mit einer Spende über 13.000 Euro ermöglicht.


Rundfunksender übertragen Gottesdienst aus Lüneburg

NDRinfo überträgt live den Gottesdienst aus St. Michaelis. Foto: LGheuteLüneburg, 07.04.2018 - Wer schon immer mal im Radio singen wollte, hat dazu morgen ab 10 Uhr Gelegenheit. Dann der Gottesdienst in St. Michaelis live im Rundfunk auf NDR Info, WDR 5 und RBB Kulturradio übertragen. Der Gottesdienst steht unter dem Thema "Neuanfang", berichtet Michaelis-Kantor Henning Voss. Dabei wird es auch um Johann Sebastian Bach gehen, der in den Jahren 1700 bis 1702 gemeinsam mit seinem Freund Philipp Erdmann die der Michaeliskirche angegliederte Schule besuchte und in St. Michaelis im Chor sang.


Die Michaelis-Kantorei präsentiert Kantaten zur Passionszeit

Das Plakat zum Konzert in der Michaeliskirche. Grafik: nghLüneburg, 03.03.2018 - Hochexpressive Musik von Johann Sebastian Bach und zwei seiner Zeitgenossen verspricht ein Konzert der Michaelis-Kantorei am morgigen Sonntag in St. Michaelis. Besonders interessant dürfte dabei die Gegenüberstellung der Komponisten sein: Bach als Schöpfer evangelischer Kirchenmusik auf der einen und den Komponisten Jan Dismas Zelenka und Johann Adolph Hasse auf der anderen Seite. Letztere schufen bedeutende Werke für den katholischen Hof in Dresden. Das Konzert wird begleitet vom Barockorchester L'Arco aus Hannover.


Sternsinger besuchen Lüneburger Einrichtung

Sternsinger erfreuten mit ihrem Besuch die Bahnhofsmission in Lüneburg. Foto: WegnerLüneburg, 08.01.2018 - Über segensreichen Besuch freuten sich kürzlich die Mitarbeiter der Lüneburger Bahnhofsmission. Mehrere jugendliche Sternsinger hatten sich am 5. Januar auf den Weg zu der Organisation am Ostbahnhof gemacht, um auch ihr auch in diesem Jahr wieder den Segen zu überbringen. "Es wurden Lieder gesungen, danach wurde der Besuch der Sternsinger bei uns an der Tür markiert", freute sich Reinhard Wegner, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Bahnhofsmission. Er und die anderen Mitarbeiter dankten es mit einer Spende und Süßigkeiten für die jungen Botschafter.


In St. Michaelis erklingt am 2. Advent das Weihnachtsoratorium

Lüneburg, 05.12.2017 - "Jauchzet, frohlocket! Auf, preiset die Tage!" Mit diesen Worten beginnt der prächtige Chor, der Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium einleitet. Am 2. Advent, 10. Dezember, werden in St. Michaelis die ersten drei Kantaten dieser wohl berühmtesten und populärsten Weihnachtsmusik erklingen, in der die Ankunft Christi auf Erden und die Erlösungsbotschaft gefeiert werden. Es wirken mit: die Kantorei St. Michaelis, der Jugendchor St. Michaelis, das Barockorchester "L'Arco" sowie die Gesangssolisten Veronika Winter, Anne Bierwirth, Jan Kobow und Konstantin Heintel. Die musikalische Leitung hat Michaelis-Kantor Henning Voss.


Ensemble der Jägerschaft spielt zum Adventsgottesdienst auf

Die winterliche St. Michaeliskirche. Foto: LGheuteLüneburg, 05.12.2017 - Ein besonderer Adventsgottesdienst erwartet die Besucher der St. Michaeliskirche am Sonntag, 10. Dezember. Ab 9.45 Uhr begrüßen die Böhmsholzer Jagdhornbläser unter der Leitung von Wolfgang Jänsch die Gottesdienstbesucher vor der Kirche. Den Adventsgottesdienst mit Pastor Gunnar Jahn-Bettex gestaltet das Jagdhornbläser-Ensemble Parforce der Jägerschaft Lüneburg unter der Leitung von Yvonne Gleditzsch und Christian Lüdde musikalisch.


Chor-Konzert als audiovisuelles Erlebnis

Ein audiovisuelles Erlebnis verspricht das Konzert in St. Michaelis zu werden. Hier Aufnahmen von den Proben. Foto: St. MichaelisLüneburg, 04.11.2017 - Am morgigen Sonntag, 5. November, findet in der St. Michaeliskirche das Konzert "Spiegelungen – Musik und Licht in St. Michaelis" statt. Der Lüneburger Lichtkünstler Wolfgang Graemer wird dabei das Kirchenschiff zu Chormusik von Carlo Gesualdo di Venosa, Claudio Monteverdi, Bach, Bruckner und anderen illuminieren. Es singt der Kammerchor St. Michaelis, Leitung Henning Voss. Das Konzert beginnt um 19 Uhr, Eintritt 15 Euro (erm. 10), kein Vorverkauf, freie Platzwahl. Die Abendkasse ist ab 18.15 Uhr geöffnet.