In der IHK werden Bilder des Lüneburger Malers Volker Winter ausgestellt

"Auflaufendes Wasser" lautet der Titel dieses Bildes von Volker Winter. Foto: nghLüneburg, 04.11.2018 - Mit den farbintensiven "Erinnerungen an einen großen Sommer" des Malers Volker Winter schließt die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg ihre Ausstellungsreihe Kultursprung in diesem Jahr. Vom 6. November an zeigt der gebürtige Lüneburger Winter seine Landschaftsbilder von Nord- und Ostsee in der IHK-Hauptgeschäftsstelle Am Sande. Die Vernissage mit dem Club von Lüneburg beginnt am 6. November um 19 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen und können die Gelegenheit nutzen, mit dem Künstler ins Gespräch zu kommen.

Volker Winter wurde 1944 in Lüneburg geboren, dort verbrachte er seine Kindheit und Schulzeit, anschließend studierte er in Freiburg und Münster Jura. Nach seinem Studium ging er 1972 zum Bundesgrenzschutz, der heutigen Bundespolizei. Ab der Pensionierung widmete er sich 2004 an der Universität Hamburg einem Studium generale mit dem Schwerpunkt Literatur-, Kunstgeschichte und Geschichte. Zudem nahm er 2006 und 2007 an Malkursen der Künstlerin Jolanta Wilk-Kähler teil. Winter malt mit Öl abstrakte Farbkompositionen auf Leinwand, Malpappe, Hartfaserplatte oder Karton.

Bis zum 7. Januar 2019 sind Winters Bilder montags bis donnerstags, 7.30 bis 17 Uhr, und freitags bis 15 Uhr in der IHK in Lüneburg zu sehen.