Buslinie durchs Hanseviertel kommt später

Bauarbeiten verzögern Pläne

Lüneburg, 19.12.2017 - Auf einer Anwohnerversammlung im Juni hatte die Stadt sie angekündigt: Mit Beginn des Winterfahrplans am 10. Dezember würde eine Buslinie durch das Hanseviertel führen. Dieses Datum konnten Hansestadt und KVG jedoch nicht einhalten. "Wir bedauern, dass die Bauarbeiten am Kreisverkehrsplatz Tartuer Straße/Lübecker Straße/Horst-Nickel-Straße nicht zeitgerecht abgeschlossen werden konnten", erklärt Lüneburgs Verkehrsdezernent Markus Moßmann.

"Außerdem konnte die Haltestelle noch nicht komplett fertiggestellt werden. Wir sind jedoch guter Hoffnung, dass die Anwohner im Hanseviertel nach den Zeugnisferien, also ab Montag, 5. Februar, Stadtbusse im Quartier nutzen können. Bis dahin bitten wir um Geduld, um Verständnis für die Verzögerung und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten“, so Moßmann.

Themen-Links: