Strecke Uelzen-Lüneburg voraussichtlich noch bis 12.30 Uhr gesperrt

Zwischenzeitlich ging gestern nichts mehr für die Reisenden in Sachen Bahnverkehr. Viele Züge konnten wegen des Unwetters nicht fahren. Foto: LGheuteLüneburg/Uelzen, 23.06.2017 - Die schweren Orkanböen von gestern haben auch im Bahnverkehr Spuren hinterlassen. Mehrere umgefallene Bäume haben den Bahnverkehr auf den Strecken Hamburg-Hannover und Hamburg-Bremen zum Erliegen gebracht. Die Eisenbahngesellschaft Metronom hatte Ersatzbusse eingesetzt, um Reisende auf der Strecke Lüneburg-Uelzen weiterzubringen. Auch ein zwischen Harburg und Lüneburg eingleisig eingesetzter Pendelzug konnte zwischenzeitlich für Entlastung sorgen. Zudem wurden in Uelzen, Lüneburg, Buchholz und Harburg "Hotelzüge" bereitgestellt, um den Gestrandeten eine Unterkunft für die Nacht zu bieten. Wie Metronom gerade mitteilt, wird der Strecke Uelzen – Lüneburg (RE3) wird voraussichtlich bis 12.30 Uhr gesperrt bleiben. Hier der aktuelle Stand über die Situation auf den Bahnstrecken.

 

Die Strecke Hamburg - Bremen (RE 4 + RB 41) ist in beiden Richtungen wieder frei gegeben. Es kann noch zu Verspätungen kommen.

 

RE 3 + RB 31 Uelzen – Lüneburg       
Strecke weiterhin gesperrt
es wird versucht, Ersatzverkehr mit Bussen einzurichten
es werden voraussichtlich nicht ausreichend Buskapazitäten zur Verfügung stehen

 

RE 3 + RB 31 Lüneburg – Hamburg   
eingeschränkter Zugverkehr mit Verspätungen

 

Re 4 + RB 41 Buchholz – Hamburg    
Strecke weiterhin gesperrt
es wird versucht, Ersatzverkehr mit Bussen einzurichten
es werden voraussichtlich nicht ausreichend Buskapazitäten zur Verfügung stehen

 

Re 4 + RB 41 Bremen – Buchholz      

Zugverkehr mit Verspätungen

 

RE 2 Uelzen – Hannover – Göttingen

Zugverkehr mit Verspätungen

 

RE 5  Stade – Hamburg

Strecke weiterhin gesperrt
es wird versucht, Ersatzverkehr mit Bussen einzurichten
es werden voraussichtlich nicht ausreichend Buskapazitäten zur Verfügung stehen

 

RE 5  Stade – Cuxhaven

Zugverkehr mit Verspätungen

 

Bis zum Abschluss der Aufräum- und Reparaturarbeiten an der Strecke durch die Einsatzkräfte der DB Netz AG setzt metronom Busse als Ersatzverkehr ein.

Gültigkeit von Fahrkarten
Alle Fahrkarten, welche für gestern, 22. Juni, gekauft und wegen der Streckensperrungen nicht genutzt werden konnten, sind auch heute, 23. Juni, im metronom gültig. Diese Kulanzregelung gilt nur in den Zügen des metronom.