Politik und Verwaltung

Drei SPD-Bewerber für den Wahlkreis "Elbe"

Partei kürt Direktkandidaten für Landtagswahl am 28. April 

Klaus-Peter Dehde (v.l.), Barbara Beenen und Stefan Klautzsch wollen für die SPD im Wahlkreis "Elbe" das Direktmandat bei der Landtagswahl 2018 holen. Foto: SPDLüneburg, 03.04.2017 - Barbara Beenen aus Deutsch Evern, Klaus-Peter Dehde aus Neu Darchau und Stefan Klautzsch aus Wendisch Evern wollen es wissen. Alle Drei wollen als Direktkandidat der SPD bei der Landtagswahl 2018 für den Wahlkreis 48 "Elbe" antreten und den Landkreis Lüchow-Dannenberg, die Stadt Bleckede, die Gemeinden Adendorf, Amt Neuhaus, die Samtgemeinden Dahlenburg, Ostheide und Scharnebeck vertreten. Noch ist offen, wer das Rennen machen wird. 

Arena-Bau erhält vorerst 6 Millionen Euro

Kreistag verabschiedet Haushaltsplan 2017 – Neuverschuldung steigt

Lüneburg, 19.03.2017 - In den kommenden Monaten stehen für den Landkreis große Investitionen an: Mit 24,8 Millionen Euro erreicht das Investitionsvolumen in diesem Jahr einen Rekordwert. So sind für die Arena Lüneburger Land im Haushalt 2017 insgesamt 6,2 Millionen Euro für den Baubeginn eingeplant. Für die Breitbandinitiative des Landkreises Lüneburg sind in diesem Jahr zunächst vier Millionen Euro vorgesehen. In die Wohnraumförderung soll eine halbe Million Euro investiert werden. Der Haushaltsjahr 2017 soll dennoch mit einem Plus von 1,5 Millionen Euro abschließen, ein entsprechender Haushaltsplan wurde kürzlich vom Kreistag verabschiedet.  

Hannover fördert schnelles Internet

Landkreis erhält zwei Millionen Euro für Breitbandausbau

Hannover/Lüneburg, 19.03.2017 - Der Landkreis Lüneburg kann mit zwei Millionenn Euro Fördermitteln für den Ausbau des schnellen Internets rechnen. Das gab kürzlich die SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers bekannt. "Ich freue mich, dass die beantragten 2 Millionen Euro genehmigt sind und in Kürze auch fließen werden“, sagt Schröder-Ehlers. Der Landkreis Lüneburg ist damit in das Förderprogramm für den Ausbau des schnellen Internets aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) aufgenommen worden.

Dobrindt besucht das Schiffshebewerk

Bundesverkehrsminister informiert über Ausbaupläne in Scharnebeck 

Lüneburg/Berlin, 10.03.2017 - Am 17. März wird Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt das Schiffshebewerk Scharnebeck besuchen. Der Minister will sich dann ein Bild von der Situation des Hebewerks machen, "das mit seiner begrenzten Troglänge ein deutlicher Engpass im norddeutschen Wasserstraßennetz ist", wie Lüneburgs CDU-Bundestagsabgeordneter Eckhard Pols erklärt. Der Minister will dann zu neuesten Beschlüssen hinsichtlich des Ausbaus des Schiffshebewerks Stellung nehmen.

Anklage wegen Brandstiftung

46-Jähriger muss sich vor dem Landgericht Lüneburg verantworten

Lüneburg, 07.03.2017 - Heute beginnt um 9.30 Uhr vor der 2. großen Strafkammer des Landgerichts Lüneburg in Saal 121 das Verfahren gegen einen 46-jährigen Angeklagten wegen des Vorwurfs der versuchten schweren Brandstiftung. Die Staatsanwaltschaft legt dem Angeklagten zur Last, am 24. Oktober 2016 versucht zu haben, ein Wohngebäude einer sozialen Einrichtung in Lüneburg in Brand zu setzen.

Grüne lehnen Ortsumfahrungen ab

Kreisverband Lüneburg setzt bei Alpha E auf Lärmschutz an Bestandsstrecken

Lüneburg, 06.03.2017 - Gegen Ortsumfahrungen entlang der geplanten Alpha-E-Ausbaustrecke hat sich jetzt der Kreisverband der Lüneburger Grünen ausgesprochen. Umfahrungen seien Neubaustrecken, die die Landschaft weiter zerschnitten, heißt es in einem heute veröffentlichten Positionspapier. Zudem seien damit langwierige Verfahren verbunden, ohne dass an der vorhandenen Strecke etwas für den Lärmschutz getan werde. Auch den Bau einer Neubaustrecke parallel zur A7 lehnen die Grünen ab. Dagegen sprechen sie sich für die Umsetzung der vom Dialogforum Schiene Nord empfohlenen Alpha-E-Variante und den damit verbundenen dreigleisigen Ausbau der Bahnstrecke Lüneburg-Uelzen aus. 

Pols gewinnt souverän

CDU-Abgeordneter erneut für Bundestagswahl nominiert

Eckhard Pols ist erneut als Direktkandidat für die Bundestagswahl nominiert. Foto: CDUScharnebeck, 20.02.2017 - Zum dritten Mal in Folge ist der amtierende CDU-Bundestagsabgeordnete von seiner Partei als Bundestagskandidat nominiert worden. Auf dem Parteitag der CDU-Kreisverbände Lüchow-Dannenberg und Lüneburg am vergangenen Freitag in Scharnebeck erhielt Pols gleich im ersten Wahlgang 190 der 271 Stimmen, seine Mitbewerber, Katrin Pfeffer und Dr. Christopher Scharnhop, kamen auf 57 beziehungsweise 24 Stimmen.

Spitzenplatz für Verlinden

Lüneburger Grüne erobert Listenplatz 1 für Bundestagswahl 2017

Hannover, 18.02.2017 - Julia Verlinden, Sprecherin für Energiepolitik der Bundestagsfraktion der Grünen und Abgeordnete für den Wahlkreis Lüneburg – Lüchow-Dannenberg, ist heute auf der Landesdelegiertenkonferenz in Hannover zur Spitzenkandidatin der niedersächsischen Grünen für die Bundestagswahl gewählt worden. Im Rennen um Platz eins auf der Landesliste setzte sich die Lüneburgerin gegen ihre Mitbewerberin Katja Keul aus Nienburg durch.

Verlinden will Nummer 1 werden

Grüne Bundestagsabgeordnete hofft auf Spitzenplatz auf der Landesliste für Bundestagswahl 2017

Dr. Julia Verlinden will auch 2018 wieder mit den Grünen in den Deutschen Bundestag einziehen. Foto: VerlindenLüneburg, 15.02.2017 - In ihrem Wahlkreis Lüneburg-Lüchow-Dannenberg ist Dr. Julia Verlinden bereits für die kommende Bundestagswahl gesetzt, nun will die Grüne Nägel mit Köpfen machen. Verlinden, die für die Grünen seit 2013 im Deutschen Bundestag sitzt, strebt einen Listenplatz bei der Aufstellung der niedersächsischen Landesliste am 18. Februar in Hannover an, der ihr den Wiedereinzug ins Parlament sichert. Und das soll Platz eins der Landesliste sein. Die Grünen aus Lüneburg und Lüchow-Dannenberg wollen sie dabei unterstützen.

SPD schickt Schröder-Ehlers ins Rennen

55-Jährige erneut Direktkandidatin für Landtagswahl 2018 – Friedrich von Mansberg knapp unterlegen

Mit nur knappem Vorsprung sicherte sich Andrea Schröder-Ehlers die Nominierung als Direktkandidatin der SPD im Wahlkreis 49 (Lüneburg) für die Landtagswahl 2018. Foto: LGheuteLüneburg, 13.02.2017 - Andrea Schröder-Ehlers wird erneut für die SPD als Direktkandidatin für die Landtagswahl 2018 in den Wahlkampf ziehen. Bei der Aufstellungsversammlung am 8. Februar in Lüneburg behauptete sie sich gegen ihren Konkurrenten Friedrich von Mansberg. "Ich danke allen, die mich gewählt haben. Wenn wir Geschlossenheit zeigen, wird es uns auch gelingen, beide Mandate im Bundestag und Landtag wieder zu holen. Ich lade euch jetzt alle ein, gemeinsam und geschlossen in den Wahlkampf zu ziehen", sagte Schröder-Ehlers nach ihrer Wahl.