Wirtschaft und Arbeit

Hansestadt, 22.10.2011 - Der Nordland-Autobahn-Verein e.V. (NAV) hat jetzt ein Unterstützerpapier veröffentlicht, mit dem der Verein auf ein großes Interesse vieler Unternehmen, Beschäftigten und Kommunen an der A 39 hinweist. Wie der Verein mitteilte, stehen über 200 Unternehmen mit mehr als 160.000 Beschäftigten sowie knapp 100 Bundes- und Landespolitiker, Kommunen, Landkreise, Verbände und Vereine hinter der A 39.


Hansestadt, 06.10.2011 - Das Konjunkturklima in der Region Lüneburg-Wolfsburg hat das Rekordniveau des Sommers verlassen: Der Konjunkturklimaindikator über alle Branchen, den die IHK bei 300 Unternehmen ermittelte, verlor zehn Punkte. Dies gab die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg bekannt. Der Stimmungswert für das dritte Quartal mit 121 von 200 möglichen Punkten halte sich aber weiter deutlich über dem Fünf-Jahres-Mittel von 107.


Landkreis, 18.08.2011 - Die Bedeutung der Bundeswehr als wirtschaftlicher Motor einer Region ist enorm. Doch anstehende Strukturreformen innerhalb der Bundeswehr könnten zu einer weiteren Reduzierung und damit zu erheblichen strukturellen Problemen an den Standorten führen. Zu diesem Ergebnis ist eine Umfrage der IHK Lüneburg-Wolfsburg gekommen, die an den vier größten Standorten im IHK-Bezirk - Celle, Fassberg, Lüneburg und Munster - durchgeführt wurde. Insgesamt 218 Unternehmen haben sich an der Umfrage beteiligt.


Landkreis, 04.08.2011 - Bis zum 16. September 2011 können sich Unternehmen aus der Logistik-Branche noch für die Teilnahme am "Zukunftspreis Logistik" bewerben. Mit dem erstmals in diesem Jahr ausgelobten Preis will die Süderelbe AG das innovativste Unternehmen der Metropolregion Hamburg prämieren. Nicht nur technologische Innovationen stehen dabei im Fokus, sondern auch


Landkreis, 02.08.2011 - Das Ausbildungsjahr beginnt für viele Betriebe nicht so, wie erhofft. Mit Beginn des Ausbildungsjahrs am 1. August ist ein deutlicher Bewerbermangel in den Betrieben zu verzeichnen. Dies meldete heute die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg. In ihrem Bezirk sind noch 202 Lehrstellen unbesetzt. Und das, obwohl bis 31. Juli 3,3 Prozent mehr Ausbildungsverträge


Landkreis, 01.08.2011 - Acht junge Menschen haben heute als neue Auszubildende ihren Dienst beim Landkreis Lüneburg angetreten - und damit mehr als sonst üblich in der Kreisverwaltung. Sebastian Brandt, Nancy Ernst, Sina Döring und Janin Hoeft haben sich als Kreisinspektoranwärter und -anwärterinnen für die Beamtenlaufbahn entschieden.


Hansestadt, 01.08.2011 - Die Zahl der arbeitslosen Personen ist im vergangenen Monat saisonbedingt angestiegen. Dies meldet die Agentur für Arbeit Lüneburg in ihrem neuesten Arbeitsmarktbericht. Danach wurden im Juli  12.217 Arbeitslose bei der Agentur für Arbeit Lüneburg und den Jobcentern der Landkreise Lüneburg und Harburg registriert. Gegenüber Juni 2011 ist die Zahl um 458 Personen (+3,9 Prozent) gestiegen. Im Vorjahresmonat wurden


Hansestadt, 22.07.2011 - Die Konjunktur in der Region Lüneburg-Wolfsburg setzt ihre positive Entwicklung auch im zweiten Quartal 2011 fort. Dies ist das Ergebnis des neuesten Konjunkturklimaindikators, den die IHK Lüneburg-Wolfsburg bei rund 300 Unternehmen über alle Branchen ermittelt hat. Gegenüber dem Frühjahr ist der Indikator nochmals um zwei Punkte auf den Wert 131 gestiegen. Der Stimmungswert der regionalen Wirtschaft liegt damit wieder auf der Rekordmarke von Ende 2010.


Landkreis, 12.07.2011 - Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg fordert bessere Nachmittagsbetreuungen an den Grundschulen. Grundlage hierfür ist eine Befragung der IHK bei 128 Grundschulen in der Region. Die Mehrzahl der regionalen Grundschulen halte zwar ein Angebot für die Nachmittagsbetreuung ihrer Schüler vor, die Nachfrage der Eltern aber übersteige schon heute das Angebot. Die IHK appelliert daher an die Kommunalpolitik,


Landkreis, 23.06.2011 - Diese Woche ging das Umweltberatungsprogramm Ökoprofit, das speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgerichtet ist, im Landkreis Lüneburg in die zweite Runde. Kreisrätin Monika Scherf gab im Sitzungssaal der Verwaltung den Startschuss für die acht beteiligten Betriebe: