Drucken

SPD-Agrarexpertinnen besuchen Amelinghausener Bauckhof

Amelinghausen, 08.01.2013 - Der Bauckhof in Amelinghausen war vor kurzem der Ort für ein politisches Fachgespräch zur Zukunft der ökologischen Landwirtschaft. Die Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers (SPD), Sprecherin ihrer Fraktion für Ernährung und Landwirtschaft, Birgit Honé aus dem SPD-Schattenkabinett von Stephan Weil, sowie die SPD-Europaabgeordnete Ulrike Rodust trafen sich mit Jan-Uwe Klee, Demeter Regionalgeschäftsführer Nord-West-Deutschland und den Hofbetreibern Michaela und Ralf Weber.

Kernpunkt des Zusammentreffens war die aktuelle Entwicklung in der ökologischen Landwirtschaft - auch vor dem Hintergrund der anstehenden Verhandlungen auf europäischer Ebene, zu der Ulrike Rodust Informationen beisteuerte. Sie ist in Brüssel unter anderem Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung und setzt sich dort für bessere Agrarpolitik ein.

"Der Ökolandbau und regionale Vermarktungsstrategien sollen in Zukunft deutlich gestärkt werden, das ist unser gemeinsames Ziel", sagte Schröder-Ehlers.

Der Besuch des Bauckhofes überzeugte die drei SPD-Expertinnen. "Solche Höfe wollen wir in Zukunft stärker unterstützen. Hier sammeln Jugendliche wertvolle Erfahrungen, lernen sehr praktisch, was es wirklich heißt, gesunde Lebensmittel nach hohen ökologischen Standards zu produzieren und überwiegend regional zu vermarkten", erklärte Birgit Honé. Bei einer SPD-geführten Landesregierung soll sie das Ministeramt für Europapolitik und Landwirtschaft übernehmen.