Drucken

Amelinghausen, 07.06.2011 - Die Samtgemeinde Amelinghausen ist eine von insgesamt elf Gewinnern des bundesweiten Wett­bewerbs, bei dem vorbildliche Strategien in der kommunalen Suchtprävention ausgezeichnet wurden. Für ihr Engagement erhält die

Samtgemeinde ein Preisgeld in Höhe von 8.000,-- Euro.

Gestern fand in Berlin die feierliche Ehrung aller Preisträger durch den Bundesminister für Gesundheit, Daniel Bahr, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, und die Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Prof. Dr. Elisabeth Pott, statt.