DRK nutzt vorübergehend das Spritzenhaus für Blutspendeaktionen

Bleckede, 14.01.2013 - Einen besonderen Einsatz übernimmt die Feuerwehr in Bleckede in diesen Tagen. Sie hat vorübergehend ihre Räume für die Blutspendeaktionen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bereitgestellt. Bislang fanden diese immer in der Veranstaltungshalle im "Bleckeder Haus" statt. Doch seit dem Brand am 17. November des vergangenen Jahres ist das Gebäude bis zum Abschluss der Instandsetzungsarbeiten geschlossen.

"Bürgermeister Böther war sofort hilfsbereit. Wir freuen uns über die Möglichkeit, das Feuerwehrhaus für die Blutspendetermine nutzen zu können", erklärte die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Bleckede, Angela Sohst. Im Feuerwehrhaus sei es zwar enger als im Bleckeder Haus, doch die Räume reichten für die Blutspendeaktion aus.

Insgesamt wurden am vergangenen Donnerstag 129 Blutspenden im Feuerwehrhaus abgegeben, darunter auch von 14 Erstspendern. Nach der Blutabgabe konnten die Spender sich am kalt-warmen Buffet stärken.

Der DRK-Ortsverein Bleckede war im Jahr 2002 schon einmal im Feuerwehrhaus aktiv: Während der Hochwasserkatastrophe versorgten die Damen des DRK über mehrere Tage die Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Der nächste Blutspendetermin am 28. März wird ebenfalls wieder im Feuerwehrhaus stattfinden.