Bleckede investiert in neue Spielelandschaft

Bleckede, 28.04.2015 - Die Spielelandschaft "Gretes Garten" am Schützenplatz in Bleckede soll attraktiver werden. Für die Neugestaltung werden seit vergangener Woche beim Spielplatz die alten Spielgeräte abmontiert, dabei wird auch viel Erde bewegt. Dadurch kann es bis zum Ende der Arbeiten Anfang Juni zu Beeinträchtigungen in der Nutzung kommen, zeitweise kann der Platz gar nicht genutzt werden. Als Ausweichspielplatz in der Nähe empfiehlt die Verwaltung den Spielplatz auf dem Schlosshof.

Die neue Spielelandschaft „Gretes Garten“ soll zukünftig mehr bieten als Rutsche und Schaukel. Neben den Klassikern Karussell und Doppelschaukel wird ein kombinierter Rutsch-Rodel-Hügel für zwei Rutschen und einem Kletterseil aufgeschüttet. Dazu kommen noch schattenspendende Weidentunnel und Weidentipis, eine Baumwiese sowie ein Sitzrondell direkt am Weg. Viel Fläche nimmt die "Fähre“ in der Sandkiste ein, ein Holzspielgerät mit Klettermöglichkeiten und Schattennetz. Insgesamt werden etwa 20.000 Euro in die Umgestaltung und in die neuen Geräte investiert.

Das Besondere an diesem Spielplatz ist, dass nicht allein der Rat und die Verwaltung über die Gestaltung des Areals und die Auswahl der Spielgeräte entschieden haben. Eine Gruppe engagierter Bürger - Vertreter der Elternschaft, Kindergärten, Politik und Verwaltung - haben sich in die Neugestaltung eingebracht, für die 2013 eine Arbeitsgruppe gegründet wurde. Das Konzept stellte die Arbeitsgruppe im Herbst 2014 dem Bleckeder Rat vor. Dieser befürwortete das Konzept und hatte es in die Umsetzung gegeben.