Lesung im Bleckeder Haus

Die Germanistin Anne Walkenhorst-Braun mit einem Buch eines ihrer Lieblings-Dichter. Foto: Kulturkreis BleckedeBleckede, 12.12.2019 - Die fesselndsten und schönsten Texte aus Adalbert Stifters Werken "Aus der Mappe meines Urgroßvaters" und "Aus dem Bairischen Wald" liest die Germanistin Anne Walkenhorst-Braun am vierten Adventssonntag, 22. Dezember, um 17 Uhr im Bleckeder Haus. Für die Germanistin ist Stifter ein "genialer Großmeister der packenden Schilderungen von Landschaften und Naturschauspielen im Allgemeinen und von Winterereignissen im Besonderen."

Stifter führt in seinen Texten vor Augen, wie Wintereinbrüche mit ihrer überwältigenden Schönheit und ungeheurer Stärke die Menschen faszinieren und zugleich in Angst und Schrecken versetzen können, beschreibt Anne Walkenhorst-Braun die Wirkung, die der Dichter in seinen Werken entfalte. Im zweiten Teil der literarischen Veranstaltung berichtet Walkenhorst-Braun aus Stifters nicht leichtem Leben und wirft einen Blick auf seine "zutiefst humane Haltung zum Mitmenschen und zur Gesellschaft". Die bewegende Erzählweise des Dichters passe zur Adventszeit. 

Die Lesung wird veranstaltet vom Kultur-und Heimatkreis Bleckede und und beginnt um 17 Uhr im Bleckeder Haus. Eintritt 10 Euro, Mitglieder  8 Euro, Kinder 2 Euro. Vorverkauf Buchhandlung Hohmann in Bleckede und Scharnebeck.