Bleckeder Kinder- und Jugendfeuerwehren nahmen an "Müllsammel-Challenge" teil

Wahre "Sammel"-Helden: an der Aktion hatten auch Mitglieder der Bleckeder Kinder- und Jugendfeuerwehr teilgenommen. Foto: FF BleckedeBleckede, 20.03.2022 - Einen Wettbewerb der besonderen Art gab es gestern für die Kinderfeuerwehren und die Jugendfeuerwehr der Stadt Bleckede. Sie hatten an der "Müllsammel-Challenge" der niedersächsischen Kinder- und Jugendfeuerwehren teilgenommen und dabei kräftig Müll und Abfall eingesammelt. Das Ziel war hoch gesteckt: 250 Tonnen Müll sollten landesweit zusammenkommen. 

Jedes Kilo zählt – als gestern um 13.30 Uhr die zusammengetragenen Müllmengen im Bleckeder Hafen gewogen wurden, staunten viele nicht schlecht:
509 Kilogramm hatte der Feuerwehr-Nachwuchs eingesammelt, darunter Autoreifen, ein Motorradhelm, ein Feuerlöscher, eine Gartenbank und eine Pkw-Frontschürze.

Nach einer Stärkung bei gemeinsamem Mittagessen ging die Aktion dann weiter. Zuerst wurde noch ein Baum gepflanzt, anschließend gingen dann auch die Kinder aus Radegast, Brackede, Garlstorf und Wendewisch auf Müllsuche. Hier kamen knapp nochmals 16 Kilo zusammen. In Summe freute sich der Feuerwehrnachwuchs dann über 525 Kilo Müll, die im gesamten Stadtgebiet zusammengetragen wurden.

Ob Bleckede damit "Müll-Gewinner" geworden ist, wurde noch nicht bekannt gegeben.