"Jagdquartett" erklingt in der Johanniskapelle

Aris Quartett zu Gast bei der Adendorfer Serenade

Das Aris Quartett spielt bei der Adendorfer Serenade Werke von Mozart, Widmann und Mendelssohn. Foto nghAdendorf, 03.11.2016 - Das gerade beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD mit fünf Preisen ausgezeichnete Aris Quartett ist bei der Adendorfer Serenade zu Gast. Am Sonnabend, 5. November, erklingen um 19.30 Uhr in der Johanneskapelle Streichquartette von Mozart, Widmann und Mendelssohn. 

Das Aris Quartett wurde 2009 in Frankfurt gegründet und ist eines der gefragtesten jungen Streichquartette Deutschlands. Die jungen Musiker konzertieren international bei großen Musikfestivals, darunter mit renommierten Künstlern wie Jörg Widmann oder dem Vogler Quartett.

2015 erschien ihre Debüt-CD, Rundfunkaufnahmen entstanden unter anderem für den SWR. Das Quartett vertieft seine Kammermusikstudien beim Artemis Quartett in Berlin sowie bei Günter Pichler vom Alban Berg Quartett in Madrid und gewann 2016 einen 2. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD.


Mozarts und Widmanns "Jagdquartett" haben die gleiche Thematik, aber eine gänzlich andere Tonsprache – ein spannender Kontrast. Mendelssohns Streichquartett op. 80 ist eines der bekanntesten Werke des Genres und sein letztes vollendetes Werk. Tief getroffen vom Tod seiner geliebten Schwester Fanny, kombiniert Mendelssohn emotionale Ausbrüche mit sehnsuchtsvollen Kantilenen von großer Intensität.

Karten gibt es für 15 Euro (ermäßigt 7 Euro) an der Abendkasse und im Vorverkauf bei der LZ-Theaterkasse am Sande in Lüneburg, der Bücherei am Rathausplatz und der Bücherstube in Adendorf und der Buchhandlung Hohmann in Scharnebeck. Kartenreservierungen sind auch unter 04131-980922 möglich.

 

 

Themen-Links:

 

 

Politik und Verwaltung

 

Wirtschaft und Arbeit

 

Kultur und Bildung

 

Kirche und Soziales

 

Umwelt und Gesundheit

 

Freizeit und Gesellschaft