Klarer Sieg für Josef Röttgers

Gellersens Samtgemeindebürgermeister im Amt bestätigt – Herausforderin Anikó Hauch ohne Chance

Reppenstedt, 27.04.2015 - Die Samtgemeinde Gellersen behält ihren bisherigen Bürgermeister. Mit 83,32 Prozent wurde Josef Röttgers gestern für weitere sechseinhalb Jahre in seinem Amt bestätigt. Röttgers setzte sich damit souverän gegen seine Herausforderin Anikó Hauch durch, die für die FDP angetreten war und sich mit 16,68 Prozent geschlagen geben musste. Die Wiederwahl von Josef Röttgers kam nicht überraschend, sowohl die CDU als auch SPD und Grüne hatten sich vor der Wahl für den parteilosen Kandidaten ausgesprochen. Das gute Wahlergebnis für den amtierenden Samtgemeindebürgermeister wurde allerdings durch die ausgesprochen niedrige Wahlbeteiligung getrübt: Im Durchschnitt lag sie bei 30,71 Prozent, in einzelnen Stimmbezirken sogar deutlich niedriger.

Sein bestes Ergebnis erzielte Josef Röttgers in Kirchgellersen, dort holte er 90,58 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen, Anikó Hauch kam dort auf 9,42 Prozent. Sie erzielte mit 23,89 Prozent ihr bestes Ergebnis in Heiligenthal, dort war die Wahlbeteiligung mit 40,47 Prozent auch am höchsten, am niedrigsten war sie mit 21,05 Prozent im Stimmbezirk Reppenstedt III. Nachfolgend die Ergebnisse im Einzelnen.

 

Ergebnis der Wahl zum Bürgermeister für die Samtgemeinde Gellersen 2015

Stimmbezirk Gültige Stimmen Wahlbeteiligung Josef Röttgers Anikó Hauch
Kirchgellersen 573 30,41 %

519

90,58 %

54

9,42 %

Reppenstedt I 366 21,14 %

294

80,33 %

72

19,67 %

Reppenstedt II 462 22,63 %

385

83,33 %

77

16,67 %

Reppenstedt III 418 21,05 %

354

84,69 %

64

15,31 %

Südergellersen 318 31,87 %

252

79,25 %

66

20,75 %

Heiligenthal 113 40,47 %

86

76,11 %

27

23,89 %

Westergellersen 383 26,05 %

319

83,29 %

64

16,71 %

Briefwahl 550  

443

80,55 %

107

19,45 %

 

 

Themen-Links: