Sicherer radeln auf der Kreisstraße 28

Neuer Radweg zwischen Barendorf und Vastorf freigegeben

Barendorf, 05.12.2017 - Radfahrer in der Samtgemeinde Ostheide werden sich freuen: Der neue Radweg an der Kreisstraße 28 zwischen Vastorf und Barendorf ist fertiggestellt. Kürzlich wurde die 3,5 Kilometer lange Radfahrer-Trasse offiziell abgenommen und freigegeben. Der neue zwei Meter breite Betonradweg führt entlang der K28 und soll die Strecke für Radfahrer sicherer machen. Der Streckenabschnitt vom Gewerbegebiet Volkstorf bis Barendorf gehört nach aktuellen Verkehrszählungen zu den meist frequentierten Straßen des Landkreises.

Mehr als 400 Lastkraftwagen rollen an einem durchschnittlichen Tag über diese Strecke – das machte die Kreisstraße für Radfahrer unattraktiv. Auf der neuen Trasse können Radler nun sicher und komfortabel fahren. Die Baumaßnahme wurde unter der Regie des Eigenbetriebes Straßenbau und -unterhaltung durchgeführt. Trotz der konjunkturbedingten hohen Angebotspreise und der in diesem Jahr widrigen Witterungsverhältnisse konnte die Maßnahme im Zeit- und Kostenrahmen erfolgreich realisiert werden, betont der Landkreis. 

Die Investitionen für den Neubau des Radweges betragen rund 950.000 Euro. Gefördert wird die Maßnahme mit 500.000 Euro aus dem Sonderprogramm für den Radwegbau des Landes Niedersachsen. Die weiteren Kosten tragen die Gemeinden Vastorf, Barendorf sowie die Samtgemeinde Ostheide.

 

 

Themen-Links: