Freizeit und Gesellschaft

Kiste mit den Liebesbeweisen wird auf der Baustelle platziert

Wegen der Bauarbeiten zur Sanierung der Brausebrücke mussten jetzt die Liebesschlösser vom Geländer entfernt werden. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 14.04.2018 - Lange hingen sie am Geländer, nun hat die Stadt sie abmontiert. Gemeint sind die bunten Vorhängeschlösser, auch Liebesschlösser genannt, die von Liebespaaren auf der Brausebrücke angebracht wurden. Weil am kommenden Montag die Malerarbeiten an dem Geländer beginnen, mussten sie nun weichen. Doch noch haben die Paare Gelegenheit, sich ihr Schloss zu sichern. Allerdings müssen sie dazu ein wenig suchen. Denn die abmontierten Schlösser bewahrt die Stadt in großen Kisten auf.


Stadt lädt zu gemeinsamer Müllsammelaktion ein

Das Quartier Am Weißen Turm lädt zur Müllsammelaktion ein. Foto: LGheuteLüneburg, 05.04.2018 - Wer möchte beim Frühjahrsputz im Sanierungsgebiet Am Weißen Turm helfen? Das fragt die Stadt und sie lädt alle, die das Quartier Am Weißen Turm an der Bögelstraße schöner machen wollen, am kommenden Sonnabend, 7. April, in den Quartiersladen an der Bögelstraße 6 zu kommen. Um 10 Uhr beginnt das gemeinsame Aufräumen im Quartier. Mit Hilfe der GfA wird der Müll entsorgt, der sich über die Wintermonate angesammelt hat.


Im Sportbad startet wieder das 24-Stunden-Schwimmen für den "Guten Nachbarn"

Das Salü-Maskottchen hofft wieder auf viele Teilnehmer beim 24-Stunden-Schwimmen. Foto: SalüLüneburg, 06.02.2018 - Unter dem Motto "Gemeinsam Schwimmen für den guten Zweck" lädt das Salü zum elften Mal zum traditionellen 24-Stunden-Schwimmen ein. Am kommenden Wochenende, 10. und 11. Februar, können im Sportbad an der Soltauer Straße von 10 bis 10 Uhr die Rekorde früherer Jahre gebrochen werden. Die an der Wohltätigkeitsaktion direkt beteiligten Firmen spenden für die Arbeitsgemeinschaft "Guter Nachbar" und unterstützen damit hilfsbedürftige Menschen in Stadt und Landkreis Lüneburg.


Entführte Labrador-Hündin wieder bei ihren Besitzern

Die Labrador-Hündin Nelly ist wieder zurück bei ihren Besitzern in Lüneburg. Foto: PolizeiLüneburg, 23.12.2017 - Schöner kann eine traurige Geschichte fast nicht enden: Die vor zwei Tagen von Fremden entführte Labrador-Hündin Nelly ist wieder da. Nelly wurde am Donnerstag gestohlen, als sie vor einem Lebensmitteldiscounter in der Dahlenburger Straße auf ihre Besitzer wartete, die dort einkaufen waren. Spaziergänger haben die Hündin gestern in einem Waldstück in Lüneburg aufgefunden und im Tierheim abgegeben, wo sie umgehend von ihren Besitzern abgeholt wurde.


Stadt würdigt Wirken vieler Lüneburger für die Gemeinschaft 

Im Lüneburger Glockenhaus wurde den Ehrenamtlichen gedankt. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 19.12.2017 - "Unsere ganze Gesellschaft kann nur so funktionieren, wie sie funktioniert, weil es ehrenamtlich Tätige in großer Zahl gibt." Das sagte Oberbürgermeister Ulrich Mädge beim Abend der Ehrenamtlichen in der Hansestadt. Jedes Jahr im Advent lädt das Rathaus stellvertretend für die Vielen einige Frauen und Männer aus Vereinen, Verbänden, Kirchen und Organisationen ein zu einem Dankeschön-Empfang ein. Mehr als 50 Personen erhielten eine Urkunde, überrreicht durch den Oberbürgermeister und die Bürgermeister Eduard Kolle, Ulrich Löb und Dr. Gerhard Scharf. Zwei Personen erhielten die Ehrenmedaille der Stadt.


Am ersten Dezember-Wochenende werden wieder viele Tausend Besucher erwartet

Mitglieder des Arbeitskreises Lüneburger Altstadt servieren beim Christmarkt wieder die wohlschmeckende Renaissance-Bratwurst. Foto: ALALüneburg, 25.11.2017 - Am 2. und 3. Dezember 2017 veranstaltet der Arbeitskreis Lüneburger Altstadt (ALA) wieder seinen beliebten Historischen Christmarkt bei der St. Michaelis in Lüneburg. Das Besondere: Der Christmarkt ist stets eine kleine Reise in die Vergangenheit, in eine Zeit, als Licht und Musik noch nicht mit elektrischer Energie und die Waren noch nicht aus Taiwan stammten. Jahr für Jahr findet dieser Markt großen Anklang bei Klein und Groß und zieht stets mehrere Tausende Besucher in seinen Bann.


Händler bieten rund ums Rathaus Waren an – Verkehrseinschränkungen

Schnäppchenjäger kommen beim Lüneburger Martinimarkt meist auf ihre Kosten. Foto: LGheuteLüneburg, 07.11.2017 - Er zaubert ein bisschen Hamburger Fischmarkt-Atmosphäre nach Lüneburg und ist jedes Jahr wieder Anziehungspunkt für Tausende Schau- und Kauflustige aus der ganzen Region: der Lüneburger Martinimarkt rund ums Rathaus. Aal-Dieter, Wurst-Herby, Bananen-Fred – die bekannten Marktschreier mit Namen, die so typisch sind wie ihr Angebot, werden am kommenden Donnerstag, 9. November, auf dem Marktplatz und in den umliegenden Straßen erwartet. Angeboten werden warme Wintersocken und Kurzwaren, Besen, Bürsten, Reinigungsmittel, Staubsauger-Zubehör, Deko-Artikel, Spielzeug, Süßwaren und vieles mehr.


Gedenkfeier und Buchvorstellung für Opfer der NS-Psychiatrie und NS-Justiz

Die Gedenkstätte für Opfer der "NS-Euthanasie" ist im ehemaligen Wasserturm auf dem Gelände der PKL untergebracht. Foto: LGheuteLüneburg, 21.08.2017 - Unter dem Titel "Schwachsinn wurde hier nicht festgestellt" lädt die "Euthanasie"-Gedenkstätte Lüneburg zu einer Gedenkfeier für die Opfer der "Eugenik", der NS-Psychiatrie und der NS-Justiz am Sonntag, 27. August, auf die Gedenkanlage am Friedhof-Nord ein. Wenig zuvor findet am selben Tag ein Erzähl-Café mit Buchvorstellung und der Präsentation von Bildergeschichten zu Opfern der Eugenik- und "Euthanasie"-Verbrechen und den Tätern von Schülern der Schule für Pflegeberufe des Klinikums Lüneburg und der Krankenpflegeschule der Psychiatrischen Klinik Lüneburg sowie ein offenes Gespräch mit Angehörigen auf dem Gelände der Psychiatrischen Klinik Lüneburg (PKL) statt.


Am Bahnhof und VfL-Platz ist mit Behinderungen zu rechnen

Übersichtsplan zum DFB-Pokalspiel am 12. August beim VfL an den Sülzwiesen. Grafik: VfL LüneburgLüneburg, 11.08.2017 - Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Partie ist längst ausverkauft: Morgen Nachmittag, 12. August, startet um 15.30 Uhr das mit Spannung erwartete Pokalspiel des LSK Hansa gegen Mainz 05. Das Spiel findet wie berichtet auf dem VfL-Platz an den Sülzwiesen statt. Der VfL Lüneburg als Gastgeber-Verein hat für Fans der beiden Vereine bereits die wichtigsten Hinweise zusammengefasst, damit die Veranstaltung mit rund 4.000 Besuchern möglichst reibungslos verlaufen kann. Aber auch wer das Spiel nicht besuchen will, sollte sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen.


Stadt genehmigt Austragung der Spiele an den Sülzwiesen mit Auflagen

Der VfL-Platz an den Sülzwiesen ist nun auch die Spielstätte für den LSK. Foto: LGheuteLüneburg, 07.08.2017 - Schneller als bisher erwartet sind der Lüneburger SK Hansa und der VfL Lüneburg mit dem Ausbau des VfL-Platzes an den Sülzwiesen vorangekommen. Aufs Tempo gedrückt hat dabei wohl vor allem das bevorstehende Spiel des LSK im DFB-Pokal gegen den FSV Mainz 05 am 12. August, zu dem sich die Anlage im besten Zustand präsentieren soll. Die Stehränge sind neu angelegt worden, es gibt nun einen abgetrennten Bereich für die Gästefans, und verschiedene Sicherheitsmaßnahmen verhindern zukünftig, dass Fans über die Bande klettern und auf das Spielfeld laufen können.