Informationsveranstaltung am 15. Februar

Handlungsbedarf bei der Sanierung liegt im Erhalt der historischen Stadtstrukturen und einer behutsamen Modernisierung der Baulichkeiten in der Altstadt. Die Sanierung des Bleckeder Schlosses bildet einen weiteren Schwerpunkt des Förderprogramms für Bleckede. Foto: Stadt BleckedeBleckede, 10.02.2016 - Die Stadt Bleckede wurde im vergangenen Jahr in das niedersächsische Städtebauförderungsprogramm "Städtebaulicher Denkmalschutz“ aufgenommen. Unter dem Namen "Innenstadt/Schlossensemble“ soll der Kernbereich der Bleckeder Altstadt mit einer Größe von 19,5 Hektar in den nächsten 10 Jahren baulich aufgewertet und in seiner Versorgungsfunktion gestärkt werden. Jetzt lädt die Stadt zusammen mit dem beauftragten Sanierungsträger die betroffenen Eigentümer aus dem festgelegten Sanierungs- und Fördergebiet zu einer Informationsveranstaltung ein.

Der besondere Handlungsbedarf der Sanierung liegt im Erhalt der historischen Stadtstrukturen und einer behutsamen Modernisierung der Baulichkeiten in der Altstadt. Die Sanierung des Bleckeder Schlosses bildet einen weiteren Schwerpunkt.

Bis einschließlich im Jahre 2026 wird Bleckede mit erheblichen Fördermitteln von Bund und Land unterstützt. Für die Stadtentwicklung Bleckedes sowie für die Eigentümer und Bewohner im Sanierungs- bzw. Fördergebiet ist die Aufnahme in das Förderprogramm somit eine große Chance. So können vor allem die privaten Eigentümer im Fördergebiet für die Modernisierung und Instandsetzung ihrer Gebäude umfangreiche finanzielle Unterstützung bekommen. Im Sanierungsgebiet können die Sanierungskosten erhöht von der Steuer abgesetzt werden.

Für die Eigentümer des Sanierungs- und Fördergebietes findet am 15. Februar um 19 Uhr im Biosphaerium Elbtalaue - Schloss Bleckede in der Schloßstraße 10 eine Informationsveranstaltung zum Auftakt der Sanierung statt.

Die Verwaltung und der beauftragte Sanierungsträger, die BauBeConSanierungsträger GmbH, stellen die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten der Städtebauförderung und die weitere Vorgehensweise vor und beantworten mögliche Fragen. Verwaltung und Politik hoffen auf ein starkes Interesse und eine große Beteiligung seitens der Betroffenen.

Für Fragen und bei Beratungsbedarf hat die Stadt Bleckede gemeinsam mit der BauBeCon eine Sprechstunde einrichtet. Diese findet ab sofort jeden zweiten Dienstag im Monat von 14 Uhr bis 16 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses der Stadt Bleckede statt und wird von der BauBeCon Sanierungsträger GmbH durchgeführt. Termine für die Sprechstunde müssen über Tel. 0421-3290133 vereinbart werden. Es sind auch Termine außerhalb dieser Zeit möglich und müssen ebenfalls telefonisch vereinbart werden.

 

Kommentare  

# Markus Stetzuhn 2016-02-11 08:14
Nur schade, das es für die ortsbildprägend e Alte Sparkasse zu spät ist. Hier wurden durch den Abriss ja "gerade noch rechtzeitig" Fakten geschaffen.http s://www.faceboo k.com/altespark asse/
Antworten | Dem Administrator melden