Kultur und Bildung

Landesregierung hält an Präsenzunterricht fest

Regelmäßig lüften und die Fenster öffnen – an der Oberschule in Lüneburg ist dies noch möglich. Foto: LGheuteHannover, 22.10.2020 - Wenn am kommenden Montag nach den Herbstferien die Schule wieder beginnt, kann es vereinzelt zu Änderungen kommen. Wie das Kultusministerium in Hannover mitteilt, werden die Schulen in Niedersachsen den eingeschränkten Regelbetrieb mit Präsenzunterricht für alle Schüler zwar fortsetzen, gleichwohl seien in der aktuellen Lage mit steigenden Corona-Infektionen Anpassungen notwendig.


Herbstferien 2023 werden um Brückentag und Reformationstag verlängert

Hannover, 11.09.2020 - Niedersachsens Schüler bekommen im Schuljahr 2023/24 verlängerte Herbstferien. Hintergrund ist ein sogenannter Brückentag vor dem neu eingeführten Reformationstag am 31. Oktober als offizieller Feiertag. Dieser fällt 2023 auf einen Dienstag. Mit dem neu festgelegten Ferientag am Montag davor verlängern sich die Gesamtdauer der Herbstferien, die vom 16. bis 30. Oktoberstattfinden, um zwei Tage, teilt das Kultusministerium in Hannover mit. Im Gegenzug entfällt mit dem Dienstag, 2. April 2024, der letzte Tag der Osterferien 2024.


An der IGS Embsen konnte gestern der Unterricht nach den Sommerferien wieder starten 

Nach dem Großbrand an der IGS Embsen musste die Sporthalle komplett entkernt werden. Foto: Landkreis Lüneburg Lüneburg/Embsen, 28.08.2020 - Unter erschwerten Corona-Bedingungen hat gestern im Landkreis Lüneburg wieder der Schulunterricht nach den Sommerferien begonnen. Mit besonderen Einschränkungen aber müssen Schüler und Lehrer der Integrierten Gesamtschule (IGS) Embsen klarkommen, nachdem dort vor rund sieben Wochen ein Großfeuer Teile der Schule verwüstet hat. Der Unterricht konnte dennoch pünktlich starten.


Eingeschränkter Unterricht an der IGS Embsen zum Schulstart 

Verheerend wirkte sich der Brand an der IGS Embsen am 7. Juli aus. Nun soll die Brandstelle geräumt werden. Foto: FF IlmenauLüneburg/Embsen, 13.08.2020 - Rund einen Monat nach dem Brand an der IGS Embsen lässt der Landkreis Lüneburg aktuell die Reste der abgebrannten Halle räumen und richtet die Unterrichtsräume wieder her. Im jüngsten Hochbau-Ausschuss berichtete Detlef Beyer, Leiter der Gebäudewirtschaft, vor Ort über den Arbeitsfortschritt am Schulzentrum. Ziel sei es, mit dem Schulbetrieb nach den Sommerferien wieder starten zu können, allerdings unter Einschränkungen.


Kreis beschließt Corona-Sonderregelung für das Gymnasium

Das Gymnasium Oedeme steht seit vielen Jahren bei Schülern und Eltern gleichermaßen hoch im Kurs. Foto: LGheuteLüneburg, 16.07.2020 - Angehende Gymnasiasten und deren Eltern dürfen sich freuen. Alle 197 Kinder, die sich für die 5. Klasse am Gymnasium Oedeme angemeldet haben, bekommen zum Schuljahr 2020/21 einen Platz an ihrer Wunschschule. Dafür gab der Kreistag bei seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause grünes Licht. Klar machte die Politik aber auch: Diese Regelung müsse eine absolute Ausnahme bleiben und gelte nur im Corona-Jahr 2020.


Schule bleibt bis zu den Sommerferien geschlossen 

Ein Bild der Verwüstung hat das Feuer in der IGS Embsen hinterlassen. Foto: Landkreis LüneburgEmbsen, 07.07.2020 - Das Feuer in der kreiseigenen Integrierten Gesamtschule (IGS) Embsen hat heute große Teile des Gebäudekomplexes zerstört. Wie die Kreisverwaltung berichtet, sind die Umkleideräume und die alte Sporthalle komplett abgebrannt, in der neuen entstand durch die Löscharbeiten erheblicher Wasserschaden. Weitere Räume wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Löscharbeiten hielten bis zum Abend an. Vorerst kein Schulunterricht möglich.


Hannover lockert Corona-Einschränkungen weiter

Veranstaltungen und Sport sind jetzt wieder an Schulen möglich. Foto: LGheuteHannover, 24.06.2020 - Seit Beginn der Woche sind in Niedersachsen wieder Schulveranstaltungen im größeren Rahmen möglich. Wie das Kultusministerium in Hannover mitteilt, dürfen beispielsweise Zeugnisübergaben, Verabschiedungen und Einschulungsfeiern mit bis zu maximal 250 Personen unter Wahrung von Hygiene- und Sicherheitsauflagen auch in geschlossenen Räumen durchgeführt werden. Auch Sportunterricht kann wieder angeboten werden.


Anmeldungen für Weiterführende Schulen jetzt auch per E-Mail möglich

Die Entscheidung für eine weiterführende Schule fällt nicht immer leicht. Foto: LGheuteLüneburg, 17.05.2020 - Für die Viertklässler in Hansestadt und Landkreis Lüneburg steht im Mai eine wichtige Entscheidung an: Welche Schule werden sie ab dem Sommer besuchen? In der kommenden Woche starten die Anmeldetermine an den Weiterführenden Schulen. Aufgrund der Corona-Pandemie hatten die Schulträger im März 2020 entschieden, die Termine zu verschieben. Auch die Anmeldebedingungen sind an vielen der Schulen anders als gewohnt.


Kreis gibt Schülern Verhaltensregeln für ihren Weg in die Schulen 

Am 27. April werden die Busse wieder voller, dann sind auch die ersten Schüler wieder mit dabei auf dem in die Schulen. Foto: LGheuteLüneburg, 25.04.2020 - Ab Montag, 27. April, kehren die ersten Schüler im Landkreis Lüneburg nach wochenlanger Corona-Pause wieder zum Unterricht in die Schulen zurück. Dann sind auch die Busse wieder regulär im Einsatz, es gelten wie gewohnt die Fahrpläne an Schultagen. Fahrgäste müssen sich aber auf wichtige Regeln und Vorkehrungen einstellen. So hat das Land Niedersachsen für den Öffentlichen Personennahverkehr eine Maskenpflicht eingeführt.


Unternehmen können sich bis 30. Juni für Preis bewerben

Lüneburg, 27.02.2019 - Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg ruft Unternehmen auf, sich um den Kultur-Kontakte-Preis 2019 zu bewerben. Bis zum 30. Juni können kleine und große Betriebe sowie Unternehmen und Stiftungen in öffentlich-rechtlicher Trägerschaft ihr beispielhaftes Engagement einreichen – oder von Dritten vorgeschlagen werden.