Kultur und Bildung

Neubau für die Kant-Ausstellung am Ostpreußischen Landesmuseum nimmt erste Züge an

Schemenhaft ist im Hintergrund der Vorentwurf für den geplanten dreistöckigen Neubau für die Kant-Dauerausstellung zu sehen. Er soll die Baulücke an der Ritterstraße schließen. Grafik: Büro Gregor Sunder-PlassmannLüneburg, 13.10.2021 - Mit der künftigen Kant-Ausstellung im Ostpreußischen Landesmuseum wird Lüneburg ab 2024 zentraler Erinnerungsort für einen der größten Denker und Philosophen. Die Aufmerksamkeit nicht nur der Fachwelt dürfte der Hansestadt sicher sein. Inmitten Lüneburgs Zentrum soll bis dahin auch der Neubau für die neue Dauerausstellung stehen. Jetzt ist entschieden, wie das Gebäude aussehen soll.


Neue Ausstellung im Ostpreußischen Landesmuseum

"Laternegehen" heißt der Titel dieses Linolschnitts von Ute Schmolling aus dem Jahr 1956. Foto und Fotorechte: Ostpreußisches Landesmuseum Lüneburg, 03.10.2021 - Welchen Einfluss hatten ostpreußische Künstler auf die Kunstszene der frühen Bundesrepublik? Diesem Thema widmet das Ostpreußische Landesmuseum eine Kabinettausstellung, die vom 16. Oktober 2021 bis 18. April 2022 in der Räumen des Landesmuseums gezeigt wird. Dabei stehen zwei Künstler im Mittelpunkt der Ausstellung. 


Wanderausstellung über die Polizei in der Weimarer Republik noch bis zum 29. September

Lüneburg, 19.09.2021 - Noch bis zum 29. September wird im Museum Lüneburg die Wanderausstellung der Polizeidirektion Lüneburg "Freunde -
Helfer - Straßenkämpfer. Die Polizei in der Weimarer Republik" gezeigt. Am Mittwoch, 22. September, findet um 19 Uhr eine Veranstaltung zu dem Thema "Aus dem Leben des Alfred Sehrt – vom Unterwachtmeister in der Weimarer Republik zum Chef der Polizei Lüneburg in der Nachkriegszeit" statt.


Vortrag im Ostpreußischen Landesmuseum

"Otto von Bismarck" – William Voss, Kopie eines unbekannten Originals, Öl/Leinwand, 1896 © Ostpreußisches LandesmuseumLüneburg, 06.08.2021 - "Von Königgrätz nach Tannenberg. Ostpreußen im Kaiserreich" lautet der Titel einer Veranstaltung, die am 24. August im Ostpreußischen Landesmuseum stattfindet. Der Historiker Dr. Christian Pletzing widmet sich in seinem Vortrag der Entwicklung Ostpreußens in der Zeit zwischen 1866 und dem Beginn des Ersten Weltkriegs. 


Vortrag über Immanuel Kant im Ostpreußischen Landesmuseum

Bildnis von Immanuel Kant, zugeschrieben Gottlieb Doebler, 1791, Leihgabe der Stadt Duisburg. © und Foto: Ostpreußisches LandesmuseumLüneburg, 27.07.2021 - Professor und Gesellschafter, Spießbürger und Kosmopolit – wer war Immanuel Kant, der berühmte Philosoph aus Königsberg, persönlich? Diese Frage will Dr. Tim Kunze, Kurator der neuen Immanuel Kant Abteilung im Ostpreuißschen Landesmuseum in Lüneburg, bei einem Vortrag am 17. August beantworten.


Uni-Gastdozentur findet coronabedingt digital statt

Ulrike Draesner. Foto: c)Gerald Zörner@gezettLüneburg, 22.06.2021 - Ulrike Draesner ist die diesjährige Heinrich-Heine-Gastdozentin der Leuphana Universität Lüneburg und des Literaturbüros Lüneburg. Wie die Universität mitteilt, findet die Gastdozentur in diesem Jahr coronabedingt erstmals digital statt. Den traditionellen Workshop mit Studenten der Leuphana hält die Autorin am 25. und 26. Juni als Zoom-Konferenz ab.


Tourist-Information bietet klassische Touren für kleine Gruppen an 

Lüneburg hat viele sehenswerte Orte, hier die Lüner Mühle am Alten Hafen. Foto: LGheuteLüneburg, 21.05.2021 - Ob Rathaus, Alter Kran und Hafen, die Innenstadt-Architektur oder die "Rote Rosen"-Drehorte – Stadtführungen in Lüneburg erfreuen sich großer Beliebtheit. Seit gestern sind sie nun auch wieder buchbar, teilt die Lüneburg Marketing GmbH mit. Allerdings unter Auflagen und nur für eine begrenzte Personenanzahl.


Raphaela Weeke wird neue kaufmännische Geschäftsführerin

Begrüßung der künftigen Theater-Geschäftsführerin: (v.l.) Intendant Hajo Fouquet, Oberbürgermeister Ulrich Mädge, Landrat Jens Böther und Raphaela Weeke. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 29.01.2021 - Wechsel am Theater Lüneburg: Raphaela Weeke übernimmt im Sommer die kaufmännische Geschäftsführung der Theater Lüneburg GmbH. Den Vertrag mit der 33 Jahre alten Kultur- und Musikmanagerin unterzeichneten gestern Landrat Jens Böther und Oberbürgermeister Ulrich Mädge als Gesellschafter. Auch Intendant Hajo Fouquet begrüßte die neue Kollegin, die zum 1. Juni ihre neue Stelle antritt.


Städtische Schulen haben 1200 mobile Endgeräte erhalten 

Ein Foto aus dem letzten Sommer: Die Grundschule Kreideberg hat bereits im Juni 30 iPads mithilfe der Fördermittel von Bund und Land erhalten. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 26.01.2021 - In diesen durch Impfpannen, verordnete Schul- und Geschäftsschließungen und anhaltende Kontaktsperren gekennzeichneten Wochen gibt es gelegentlich doch noch Lichtblicke. Für einen hat jetzt die Stadt Lüneburg gesorgt. Sie ließ 1.149 iPads und 70 Notebooks an ihre städtischen Schulen verteilen, die zuvor Bedarf angemeldet hatten. Zugute kommen sollen die neuen Geräte hauptsächlich den Schülern, die zu Hause nicht über die notwendige Technik verfügen.


Leuphana-Projekt versucht sich erneut in der Vorhersage der US-Wahl 

Bei der letzten US-Wahl ging das vom Leuphana-Projekt prognostizierte Ergebnis schief, Donald Trump wurde Präsident Foto: LGheuteLüneburg, 03.11.2020 - Trump oder Biden? Wer wird künftiger Präsident der USA? Während die Welt mit großer Spannung auf das Ergebnis der heute stattfindenden Wahl blickt, wollten Wissenschaftler der Leuphana Universität Lüneburg es schon vorher wissen. Initiiert von der US-Botschaft in Berlin entwickelten sie ein bundesweites Schulprojekt, das Schülern die Vorhersage der Wahl ermöglichen soll. Deren Resultat: Trump verliert. Bei der letzten Wahl 2016 lagen sie damit allerdings daneben – wie viele andere auch.