Kultur und Bildung

Umbauarbeiten an der Grundschule Häcklingen sind abgeschlossen

Schüler der 2. und 3. Klassen begleiteten die Festreden mit Gesang, Tanz, Akrobatik und sogar mit einer Aufführung der "Vogelhochzeit". Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 09.09.2019 - Die Arbeiten zum Ausbau der Grundschule Häcklingen zur Ganztagsschule sind weitgehend abgeschlossen. Lediglich eine Versickerungsfläche, die im kommenden Jahr hergerichtet werden soll, fehle noch, teilte die Stadtverwaltung mit. Der Ganztagsbetrieb an der Schule finde aber bereits seit Februar statt. Die Fertigstellung der Arbeiten wurden am vergangenen Freitag in der Schule gewürdigt.


Bei der Gedenkfeier der "Euthanasie"-Gedenkstätte Lüneburg wurden neue Formen der Erinnerung gefunden  

Die Titelseite des 160 Seiten umfassenden Katalogs zur neuen Sonderausstellung in der "Euthanasie"-Gedenkstätte Lüneburg. Foto: Euthanasie-GedenkstätteLüneburg, 27.08.2019 - "andersartig gedenken – Zukunft braucht Erinnerung" – unter diesem Motto fand am 25. August die diesjährige Gedenkfeier der "Euthanasie"-Gedenkstätte Lüneburg für die Opfer der "Eugenik" und der NS-"Euthanasie" statt. In jedem Jahr setzt die Gedenkstätte einen anderen thematischen Akzent, diesmal war es die Frage: Hat das Erinnern an die NS-Verbrechen eine Zukunft? Ein Schwerpunkt der Veranstaltung galt dem Schicksal der Frauen als Opfer der "Aktion T4".


Leuphana-Präsident wechselt nicht nach Göttingen – Gericht wegen Besetzungsverfahren eingeschaltet

Hat es sich nun anders überlegt: Sascha Spoun will nun doch Präsident der Lüneburger Uni bleiben. Foto: LeuphanaLüneburg, 21.08.2019 - Überraschend hat der Präsident der Leuphana Universität Lüneburg, Prof. Dr. Sascha Spoun, heute erklärt, nicht mehr für das Amt des Präsidenten der Georg-August-Universität Göttingen zur Verfügung zu stehen. Wie die Uni mitteilte, informierte Spoun heute Senat und Stiftungsrat der Leuphana Universität Lüneburg sowie Senat und Stiftungsausschuss der Universität Göttingen über seine Entscheidung. Hintergrund sind offenbar schwerwiegende Fehler beim Besetzungsverfahren für das Amt des Präsidenten, die nun auch das Göttinger Verwaltungsgericht beschäftigen. Spoun will Präsident der Leuphana bleiben, wo er zum Jahresbeginn für eine dritte Amtszeit bis 2028 wiedergewählt und bestätigt worden war.


Leuphana-Chef wird neuer Präsident der Georg-August-Universität 

Sascha Spoun wird neuer Präsident der Göttinger Universität. Foto: LeuphanaLüneburg, 21.06.2019 - Sascha Spoun, Präsident der Leuphana Universität Lüneburg, wird im kommenden Jahr Lüneburg verlassen. Der 50-jährige Wirtschafts- und Politikwissenschaftler wurde gestern vom Senat der Georg-August-Universität Göttingen zu deren neuem Präsidenten gewählt. Der dortige Stiftungsausschuss Universität bestätigte den Wahlvorschlag umgehend. Der Amtsantritt von Spoun in Göttingen wird für das Jahr 2020 erwartet.


Bund fördert Sanierung des Museums mit 4,5 Millionen Euro

Das denkmalgeschützte ehemalige Salinenhaus ist Teil des Deutschen Salzmuseums, das saniert und erweitert werden soll. Foto: LGheuteLüneburg, 15.04.2019 - Gute Nachrichten für das Deutsche Salzmuseum in Lüneburg: Als "besonders innovatives Vorhaben der Stadtentwicklung" fördert der Bund die Sanierung und Weiterentwicklung des Lüneburger Salzmuseums mit insgesamt 4,5 Millionen Euro. Das hat das Bundesinnenministerium kürzlich bei der Vorstellung der Förderliste für die "Nationalen Projekte des Städtebaus 2018/19" bekannt gegeben. Bundesweit werden 35 Projekte mit rund 141 Millionen Euro gefördert. Das Lüneburger Salzmuseum ist das einzige Projekt aus Niedersachsen, das es auf die Förderliste geschafft hat.


Universitäten von Lüneburg und Glasgow eröffnen gemeinsames Studienzentrum

Mehr internationale Zusammenarbeit strebt die Uni Lüneburg mit der Kooperation mit der Uni Glasgow an. Foto: LGheuteLüneburg, 24.03.2019 - Auch wenn die Zeichen weiter auf Brexit stehen, wollen die Universitäten von Lüneburg und Glasgow stärker zusammenarbeiten. Anlässlich der Eröffnung des European Centres für Advanced Studies (ECAS) am 1. April wird eine Delegation aus Glasgow unter der Leitung von Sir Anton Muscatelli, Principal und Vice-Chancellor der Glasgower Universität, zu einem zweitägigen Besuch nach Lüneburg kommen. 


Landesschulbehörde gibt grünes Licht für Umwandlung der Christianischule

Aus der Christianischule soll die Gesamtschule am Kreideberg werden. Foto: LGheuteLüneburg, 09.03.2019 - Lüneburg wird eine zweite Integrierte Gesamtschule (IGS) bekommen. Wie die Stadt mitteilt, hat die Landesschulbehörde jetzt erwartungsgemäß grünes Licht für die neue IGS am Kreideberg gegeben und den entsprechenden Antrag der Hansestadt genehmigt. Geplant ist, den Betrieb der IGS nach den Sommerferien mit dem Schuljahrgang 5 zu starten. Die Christianischule soll parallel auslaufen, das heißt, es wird hier keine neue fünfte Klasse mehr öffnen. Die Schule soll aber so lange weitergeführt werden, bis alle Jahrgänge ihren Abschluss haben. 


Leuphana lädt zum Sommersemester wieder Gasthörer ein

Lüneburg, 06.03.2019 - Die Lüneburger Universität öffnet im Sommersemester wieder ihre Hörsäle für Gasthörer, die sich auf wissenschaftlichem Niveau weiterbilden oder ihre Interessensschwerpunkte vertiefen möchten. Ein spezielles Vorlesungsverzeichnis für Gasthörer mit fast 200 Veranstaltungen aus 19 Themengebieten steht ab sofort unter www.leuphana.de/offener-hoersaal online zur Verfügung.


Häcklingen und Rettmer gehören nun zur Stadt Lüneburg

Die begrenzte Aufnahme von Schülern aufs Gymnasium Oedeme war in den vergangenen Jahren immer wieder Thema. Entspannung soll die jetzt getroffene Regelung bringen. Foto: LGheuteLüneburg, 01.02.2019 - Der Bescheid der Landesschulbehörde ist druckfrisch, die Übertragung gilt mit sofortiger Wirkung: Die Hansestadt Lüneburg übernimmt vom Landkreis die Schulträgerschaft für die Ortsteile Rettmer und Häcklingen. Damit herrscht künftig mehr Klarheit bei der Steuerung von Schülerströmen in Stadt und Kreis. Denn durch die Übertragung ist nun klargestellt, dass sich Schüler aus Häcklingen und Rettmer künftig an städtischen weiterführenden Schulen orientieren. Für den Ortsteil Oedeme gilt: Hier bleibt die Schulträgerschaft durch den Landkreis bestehen.


Senat der Universität votiert für Verlängerung der Amtszeit des Präsidenten 

Sascha Spoun ist seit 2006 Präsident der Uni Lüneburg, er will weitere acht Jahre an der Spitze der Leuphana stehen. Foto: LeuphanaLüneburg, 23.01.2019 - Der Senat der Leuphana Universität Lüneburg hat sich auf seiner heutigen Sitzung für eine Fortsetzung der Arbeit von Universitätspräsident Sascha Spoun ausgesprochen. Das 19-köpfige Gremium habe mehrheitlich für eine weitere achtjährige Amtszeit des 49-jährigen Wirtschaftswissenschaftlers votiert, teilte die Universität am Abend mit. Über die Entscheidung des Senats befindet nun der Stiftungsrat der Universität.