Wirtschaft und Arbeit

Melanie-Gitte Lansmann soll neue LMG-Chefin werden

Geht es nach Aufsichtsrat und Verwaltungsausschuss, soll Melanie-Gitte Lansmann ab dem Jahreswechsel die Lüneburg Marketing GmbH führen. Foto: NikmaramLüneburg, 21.07.2021 - Die Lüneburg Marketing GmbH (LMG) bekommt eine neue Chefin. Der Verwaltungsausschuss der Hansestadt hat gestern grünes Licht für Melanie-Gitte Lansmann als künftiger LMG-Geschäftsführerin gegeben. Die Aussage des des Gremiums ist wichtig für die Gesellschafterversammlung, denn die Hansestadt ist größter Gesellschafter der LMG, und es ist die Gesellschafterversammlung, die sich abschließend zum Vertrag äußert. 


Bereits 85 Beschäftigte haben erste Corona-Schutzimpfung im Lüneburger Werk erhalten 

Bei Yanfeng sind die ersten 85 Mitarbeiter gegen das Coronavirus geimpft worden. Foto: YanfengLüneburg, 24.06.2021 - Bei Yanfeng im Werk Lüneburg wurde mit den Erstimpfungen gegen Covid-19 begonnen. Wie das Unternehmen mitteilt, haben insgesamt 85 Beschäftigte von dem Angebot Gebrauch gemacht, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Für alle Impfwilligen hat das Unternehmen noch einen weiteren Termin zur Erstimpfung zu Beginn der Sommerferien organisiert.


OHE ertüchtigt Bahnstrecke zwischen Lüneburg und Soltau

Überholungsbedürftig: die OHE-Bahnstrecke zwischen Lüneburg und Soltau. Foto: LGheuteLüneburg, 18.06.2021 - Die Osthannoversche Eisenbahnen GmbH (OHE) ertüchtigt ihre Bahnstrecke Lüneburg-Soltau. Betroffen davon sind auch die Bahnübergänge im Lüneburger Stadtgebiet. Wie die Stadtverwaltung heute mitteilt, ist der dabei eingesetzt Umbauzug der OHE schneller als erwartet unterwegs. Einige der für dieses Wochenende angekündigten Sperrungen an den Bahnübergängen im Lüneburger Stadtgebiet wurden daher vorgezogen.


Umfrage: Lüneburger Unternehmen sehen im Auto wichtigstes Verkehrsmittel   

Wer meint, Lüneburg brauche nur noch Fahrradstraßen, verkennt die Bedeutung der Stadt vor allem auch für Auswärtige. Foto: LGheuteLüneburg, 29.04.2021 - Lüneburg nur noch für Fahrradfahrer? Wenn es nach den Vorstellungen einiger Zweiradfreunde geht, sollte das lieber heute als morgen so sein. Weil sich nun aber Pläne immer mehr verdichten, Lüneburg zur Fahrradstadt zu machen, regt sich Widerstand von der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) und dem Verein Lüneburger Citymanagement (LCM). Ihre Forderung: ein Innenstadt-Konzept für alle Verkehrsteilnehmer.


Lüneburg, 29.04.2021 - Für seine traditionelle 1.-Mai-Kundgebung hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Region Nord-Ost-Niedersachsen für Sonnabend ab 10 Uhr eine Versammlung mit Aufzug angemeldet. Das Thema der diesjährigen Veranstaltung lautet "Solidarität ist Zukunft." Die Veranstalter rechnen mit 500 Teilnehmern.


Gastronomen schließen sich der lokalen Aktion an 

Mit ihrer Gelbe-Stühle-Aktion hoffen die Gastronomen, dass bald wieder Gäste bei ihnen Platz nehmen werden. Foto: Lüneburg Margeting GmbHLüneburg, 20.04.2021 - Mit gelben Leitern machte kürzlich der inhabergeführte Handel in Lüneburg auf seine angespannte Lage aufmerksam, gestern folgten Lüneburger Gastronomen mit gelben Stühlen. Der Verein Lüneburger Gastronomen um seinen Vorsitzenden Jörg Laser verteilte am Vormittag am Alten Kran 30 gelbe Stühle an seine Mitglieder. Die Gastronomiebetriebe leiden seit Monaten unter den Verordnungen der Corona-Politik.


Webinar informiert Unternehmer über Voraussetzungen zur Teilnahme am Modellprojekt 

Lüneburg, 07.04.2021 - In wenigen Tagen startet Lüneburg mit seinem Konzept als Corona-"Modellstadt". Dann sollen Einkäufe, Restaurant- und Theaterbesuche im Innenstadtbereich unter bestimmten Bedingungen wieder möglich sein. Welche Voraussetzungen und Bedingungen müssen aber Unternehmen für eine Teilnahme an dem Modellprojekt erfüllen? Darüber informiert die Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHKLW) am 8. April im Rahmen eines Webinars.


Gestern wurde ein rund 30 Tonnen schweres Brückenelement an der Bleckeder Landstraße in Position gebracht

Erst beim dritten Anlauf konnte das Brückenelement an seinen Bestimmungsort gehoben werden. Foto: LGheuteLüneburg, 25.03.2021 - Spannende Stunden gab es gestern Nachmittag an der Baustelle für die neue Eisenbahnbrücke an der Bleckeder Landstraße. Ein knapp 30 Tonnen schweres Brückenteil musste passgenau in die dafür vorbereiten Widerlager gehoben werden, eine Aktion, die nicht ganz ohne Komplikationen verlief. Am Ende aber lag die rund 30 Meter lange Stahlkonstruktion sicher an ihrem vorläufigen Bestimmungsort.


Neue Strategien und "Kümmerer" sollen die Verödung der Innenstadt verhindern

Immer mehr Geschäfte in der Lüneburger Innenstadt schließen für immer. Jetzt soll mit einem Innenstadtkonzept dagegen vorgegangen werden.  Foto: LGheuteLüneburg, 12.03.2021 - Geschlossene Läden, leere Plätze, kaum Passanten – seit Monaten gleicht Lüneburgs Zentrum einer Geisterstadt. Nach dem zaghaften Lockern der Corona-Verordnung zeigen sich jetzt die Folgen der gnadenlosen Corona-Politik: Viele Geschäfte werden dauerhaft geschlossen bleiben. Kann diese schleichende Verödung der Lüneburger Innenstadt aber überhaupt noch aufgehalten werden? Das war Thema der gestrigen Auftaktveranstaltung "Innenstadtdialog", zu der die Stadt Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur ins Audimax der Universität und auch online eingeladen hatte.


LCM-Chef Heiko Meyer sieht trotz Corona-Lockerungen große Probleme für den Lüneburger Einzelhandel

Der freundliche Blick täuscht: Heiko Meyer ist mit den aktuellen Corona-Beschlüssen der Politik überhaupt nicht einverstanden. Foto: Heiko MeyerLüneburg, 07.03.2021 - Heiko Meyer wählt seine Worte in der Regel mit Bedacht. Als Vorsitzender der Lüneburger Einzelhandelsorganisation Lüneburg City Management (LCM) weiß er, dass Ziele nicht im Hau-Ruck-Verfahren, sondern stets im Einvernehmen mit allen Beteiligten zu erreichen sind. Doch selbst Meyer platzte angesichts des jüngsten Bund-Länder-Beschlusses zu den erhofften Corona-Lockerungen der Kragen. Das Land habe "auf ganz großer Linie versagt", beklagt der LCM-Vorsitzende.