Umwelt und Gesundheit

Stadt Lüneburg fördert Errichtung von Regenwasser-Zisternen

Lüneburg, 30.07.2021 - Regen ist nicht immer willkommen, jedenfalls dann nicht, wenn er sintflutartig niedergeht. Regen kann aber auch Bares bedeuten. Das verspricht ein neues Förderprogramm der Stadt Lüneburg. So wird unterstützt, wer eine Zisterne zum Sammeln von Regenwasser anschafft. Je nach Größe der Zisterne gibt es 300 oder 400 Euro aus dem Fördertopf. 


Jan-Hendrik Kramer übernimmt ab September die Geschäftsführung

Jan-Hendrick Kramer (l.) wird Nachfolger von Roland Sauer als Chef der PKL. Foto: Anne Meyer, GesundheitsholdingLüneburg, 27.06.2021 - Ab 1. September wird Jan-Hendrik Kramer Geschäftsführer der Psychiatrischen Klinik Lüneburg gemeinnützige GmbH (PKL) sein. Dieser Entscheidung der Auswahlkommission und des Aufsichtsrats der PKL schloss sich heute auch der Verwaltungsausschuss der Hansestadt Lüneburg an. Kramer tritt damit die Nachfolge von Rolf Sauer an, der seit der Gründung der PKL im Jahr 2007 Geschäftsführer von PKL und Gesundheitsholding ist. Die Position als Geschäftsführer der Gesundheitsholding wird Sauer weiter innehaben.


Elbfähre "Amt Neuhaus" soll durch Elektro-Fähre ersetzt werden

In die Jahre gekommen: die Elbfähre "Amt Neuhaus". Foto: LGheuteLüneburg, 18.06.2021 - Die Bleckeder Elbfähre "Amt Neuhaus" wird es so vermutlich nicht mehr lange geben. Der Mobiltätsausschuss des Landkreises stimmte am Dienstag dafür, die Fähre in Zukunft durch eine neue mit Wasserstoff angetriebene Elbfähre zu ersetzen. Man wolle das Thema jetzt anpacken und unmittelbar in die Planungen einsteigen, betont Landrat Jens Böther. Bis die neue Fähre fahren kann, soll die alte Fähre zwischen Bleckede und Neu Bleckede in Betrieb bleiben.


Geplatzte Druckleitung der AGL am Abend wieder unter Kontrolle 

Lüneburg, 17.06.2021 - Übel riechendes Abwasser ist heute Vormittag im Bereich der Lüner Rennbahn aus der Erde getreten und in einen Fischteich geflossen. Wie die Stadtverwaltung berichtet, war eine Druckrohrleitung an einer lokalen Leckstelle geplatzt. Mitarbeiter der Abwasser, Grün und Lüneburger Service GmbH (AGL) sowie des Bereichs Umwelt der Hansestadt Lüneburg nahmen umgehend vor Ort Wasserproben und begutachten den Schaden. Der Pächter der Fischteiche, ein Angelverein, war ebenfalls bereits vor Ort vertreten und hat den Teich umgehend gesperrt.


Lüneburg darf sich über stattlichen Geldsegen aus Berlin freuen

Klimawandel? Den gibt es seit Jahrmillionen. Für die Politik ist es dennoch ein gefundendes Fressen, endlich tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen durchführen zu können. Dafür gibt's dann auch Geld vom Bund für alle möglichen Projekte. Foto: LGheuteBerlin/Lüneburg, 09.06.2021 - Lüneburg kann sich auf frisches Geld aus Berlin freuen. Wie die beiden Lüneburger Bundestagsabgeordneten Hiltrud Lotze (SPD) und Eckhard Pols (CDU) unabhängig voneinander heute mitteilten, wird der Bund zwei Projekte mit insgesamt mehr als 1,1 Millionen Euro unterstützen, mit denen sich die Stadt auf den Klimawandel einstellen will.


Lüneburg, 21.05.2021 - Von heute an ist das Klinikum Lüneburg wieder für Besucher geöffnet. In der Zeit von 15 bis 17 Uhr können die Patienten täglich von jeweils einer Person besucht werden. Der Aufenthalt im Klinikum sollte maximal eine Stunde dauern, teilte die Gesundheitsholding Lüneburg mit.


Hobbygärtner erhalten in Kaltenmoor kostenlos Saatgut

Miriam Schnitzler, Bundesfreiwilligendienstlerin in der Zweigstelle Kaltenmoor, sortiert das Saatgut ein, das sich Hobbygärtner ab sofort kostenlos leihen können. Foto: Hansestadt Lüneburg

Lüneburg, 30.04.2021 - Wer Spaß am Aussäen von Pflanzen hat, wird ab sofort in der Zweigstelle Kaltenmoor der Lüneburger Ratsbücherei fündig. Dort in der sogenannten Saatgutbibliothek können Hobbygärtner passend zur Jahreszeit neben Büchern auch nach richtigem Saatgut stöbern. Ist das Gewünschte dabei, kann es kostenlos mitgenommen und zu Hause im Garten oder Balkonkasten gepflanzt werden.


Oberbürgermeister appelliert an Unternehmen – Stadt erhöht auf vier Teststationen 

Statt Bratwürste werden in dieser Station am Marienplatz von nun an Corona-Tests angeboten. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 12.04.2021 - Wann kommt die "Modellstadt" Lüneburg? Und kommt sie überhaupt noch? Wegen des auf Bundesebene geplanten Infektionsschutzgesetzes, das neue Corona-Gesetze und Verordnungen bringen kann, sind diese Fragen weiterhin offen. Das niedersachsenweite Modellprojekt, an dem auch Lüneburg teilnehmen darf, ist deshalb wie berichtet bis auf Weiteres vorerst ausgesetzt. Ein Innehalten beim Testen soll es in Lüneburg dennoch nicht geben.


Stadt will Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz abwarten

Lüneburg, 08.04.2021 - Der Start für das Modellprojekt Lüneburg wird nicht am 12. April sein. Das gab die Stadtverwaltung am Nachmittag bekannt. Wie es heißt, möchte Oberbürgermeister Ulrich Mädge wie auch andere Kollegen von niedersächsischen Modellstädten zunächst die Ergebnisse der Bund-Länder-Konferenz abwarten, die ebenfalls am 12. April vorgesehen ist. Die Stadt reagiere damit wie auch andere Städte auf die aktuellen Unsicherheiten, ob von der Runde ein erneuter Lockdown oder andere Verschärfungen zu erwarten sind.


Zugang nur noch mit Negativ-Test

Lüneburg, 07.04.2021 - Das Klinikum Lüneburg hat seine bereits eingeschränkte Besucherregelung nochmals verschärft. Danach dürfen die ohnehin nur begrenzt zugelassenen Besuchergruppen ab kommenden Freitag, 9. April, nur unter Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Testergebnisses ins Klinikum kommen.