Freizeit und Gesellschaft

Geburtenrate so hoch wie seit langem nicht mehr

Lüneburg, 06.01.2022 - Was macht man, wenn das gesellschaftliche Leben coronabedingt zum Erliegen kommt? Die Franzosen trinken Champagner. 315 Millionen Flaschen wurden im vergangenen Jahr geöffnet, der Umsatz stieg um stolze zehn Prozent. Und in Lüneburg? Hier stieg die Geburtenrate. 2011 Babys kamen im vergangenen Jahr zur Welt, so viel wie seit langem nicht mehr.


Auch wer noch Feuerwerkskörper hat, darf sie nicht überall zünden 

Der Platz Am Sande ist einer von mehreren Stellen in Lüneburgs Innenstadt, wo Feuerwerkskörper in diesem Jahr nichts zu suchen haben. Foto: LGheuteLüneburg, 28.12.2021 - Freunde knallbunter Silvester-Böllereien werden auch in diesem Jahr überweigend wieder ins Dunkle schauen. Grund ist das bundesweite Verkaufsverbot für Feuerwerk sowie das punktuelle Verbot des Abbrennens und Zündens von Feuerwerkskörpern an bestimmten Orten. Was in Lüneburg gilt, ist im Folgenden aufgeführt. 


Ein neuer Bildband entdeckt Altes und Neues in Stadt und Kreis 

160 Seiten prall voll mit Bildern nicht nur über Lüneburg. Foto: privat 17.12.2021 - Schwergewichtig und großformatig kommt das Buch daher, das schlicht "Lüneburg" heißt und auf dessen Titel von warmem Laternenlicht beleuchtete Giebel vor dem hereinbrechenden Dunkel der Nacht zu sehen sind. Nur am Rand des Einbands ist klein "Stadt und Landkreis" zu lesen, eine Botschaft, die dieses Buch aus der Reihe der vielen Lüneburg-Fotobände heraushebt. Doch es bietet noch weitaus mehr. 


Die Aktion der Fahrradfahrer wurde von Gleichgesinnten kaum angenommen

Am Nachmittag wurde eine der Fahrspuren der Schießgrabenstraße zum "Pop-Up-Radweg". Foto: LGheute Lüneburg, 10.12.2021 - Mit einem "Pop-Up-Radweg" haben Fahrrad-Enthusiasten heute Nachmittag auf die unzureichende Fahrradweg-Situation in der Schießgrabenstraße in Lüneburg hingewiesen. Zwei Stunden lang – von 15 bis 17 Uhr – war dort eine der beiden in Richtung Scharff-Kreuzung verlaufenden Fahrspuren von den Radlern besetzt und als Radweg reserviert worden. Viele Radler wurden dort jedoch nicht gesichtet.


Morgen ist Start in Lüneburg – Einschränkungen wegen Corona – Auch Abbruch möglich 

Der Lüneburger Weihnachtsmarkt ist ein Attraktion weit über die Stadtgrenzen hinaus. Foto: LGheuteLüneburg, 23.11.2021 - Lüneburg wird seinen Weihnachtsmarkt bekommen, am morgigen 24. November soll er eröffnet werden. Das gab die Stadtverwaltung heute bekannt. Man möchte den Menschen in dieser "für alle schwierigen und fordernden Zeit mit dem Weihnachtsmarkt einen Hoffungsschimmer geben", erklärte Lüneburgs Oberbürgermeisterin Claudia Kalisch. Allerdings sei auch ein Abbruch möglich, sollten sich die Corona-Fallzahlen entsprechend weiter negativ entwickeln. 


Zutritt nur für Geimpfte und Genesene – wenige Ausnahmen

Lüneburg, 28.10.2021 - Mit der Verschärfung der Corona-Regeln ab Sonnabend, 30. Oktober, wird in der SaLü-Salztherme in Lüneburg die 2G-Regel gelten. Damit dürfen nur von einer Corona-Infektion Genesene oder vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte mit entsprechendem Nachweis das Wasserviertel, die "Siederei" und Kleine Sauna sowie das Sportbad betreten bzw. an den offenen Kursen des Frauen- und Seniorenschwimmens im Kursbecken teilnehmen.


Lichtbildervortrag der Verkehrsfreunde Lüneburg

Die Baureihe 151, die zwischen 1972 und 1978 gebaut wurde, steht bei Bahn-Notalgikern hoch im Kurs. Foto: AVLLüneburg, 26.10.2021 - Bahndämme üben für viele einen besonderen Reiz aus, insbesondere dann, wenn damit Erinnerungen an die "gute alte Zeit" der Eisenbahn verbunden ist. Einen Blick zurück wirft Jörg Eberhard bei einem Lichtbilderabend bei den Verkehrsfreunden Lüneburg am Freitag, 5. November. "Erlebnisse am Bahndamm – Rückblick auf das Geschehen an der Frankenwaldbahn vor ca. 40 Jahren" lautet sein Vortrag. OHE-Freunde erwartet ein besonderer Leckerbissen.


Vortrag über Kants "Zum Ewigen Frieden" im Ostpreußischen Landesmuseum

"Nie wieder Krieg" heißt der Titel dieses Plakats von Käthe Kollwitz aus dem Jahr 1924. ©️Ostpreußisches Landesmuseum, Leihgabe Stadt Duisburg.Lüneburg, 20.10.2021 - Johann Gottlieb Fichte nannte sie eine "notwendige Aufgabe der Vernunft", und das gilt sicher auch noch heute. Die Rede ist von Immanuel Kants berühmter Schrift "Zum Ewigen Frieden", einer Abhandlung über das Ende von Krieg und Gewalt durch vernunftgeleitete Maximen, durch Recht und Gesetz. Im Rahmen der Reihe "Museum erleben" stellt Dr. Tim Kunze die Schrift am Dienstag, 2. November, im Ostpreußischen Landesmuseum vor.


Ostpreußisches Landesmuseum veranstaltet wieder seinen Museumsmarkt 

Lichterkerzen wie diese werden im Museumsmarkt zu sehen sein. Foto: Ostpreußisches LandesmuseumLüneburg, 19.10.2021 - Gute Nachrichten für die Freunde des Museumsmarkts des Ostpreußischen Landesmuseums: Am ersten November-Wochenende wird nach coronabedingter Pause wieder modernes Design und traditionelles Handwerk gezeigt. In diesem Jahr aber in reduziertem Umfang und anderer Aufstellung. 


Städtetag kritisiert Vorgaben aus Hannover zur Einhaltung der 3-G-Regeln 

In diesem Jahr soll es wieder einen Weihnachtsmarkt in Lüneburg geben. Noch ist aber unklar, wie die 3-G-Regeln eingehalten werden sollen. Foto: LGheuteLüneburg, 13.10.2021 - Nur noch wenige Wochen, dann locken wieder die Weihnachtsmärkte mit Grünkohl, Punsch und süßen Verführungen. Wie Kommunen und Aussteller in diesem Jahr dabei mit den Corona-Verordnungen umgehen sollen, darüber gibt es jetzt Streit zwischen der Landesregierung und Hannover und dem Niedersächsischen Städtetag.