header

Blaulichtreport

Geldautomaten-Sprengung vereitelt

Drei Männer nach Fluchtversuch vorläufig festgenommen

Lüneburg/Embsen, 17.07.2024 - Ein Versuch einer Geldautomaten-Sprengung in einer SB-Filiale der Sparkasse Lüneburg in Embsen konnte in der vergangenen Nacht durch einen aufmerksamen Spaziergänger verhindert werden. Die alarmierte Polizei konnte drei Männer im Rahmen einer Großfahndung vorläufig festnehmen. 

Feuer in Recyclingunternehmen

Brandgut mit Radladern aus der Halle entfernt 

Das ins Freie beförderte Brandgut wurde auch mit Wasserwerfen bearbeitet. Foto: FF IlmenauEmbsen, 16.07.2024 - Erneut war in einem Recyclingunternehmen im Industriegebiet Lüneburg-Süd in Embsen am gestrigen Abend ein Feuer ausgebrochen. Die dortige ständige Brandwache der Firma hatte eine Rauchentwicklung in der Halle bemerkt und eigenständig erste Löschversuche eingeleitet. Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Melbeck und Deutsch Evern hatten den Schwelbrand schließlich nach zweieinhalb Stunden gelöscht. 

Feuer in Bleckede

Schuppen im Sandfeld Opfer der Flammen

Unter Atemschutzmasken gegen Einsatzkräfte der Feuerwehr gegen die Flammen vor. Foto: FF BleckedeBleckede, 14.07.2024 - Ein Feuer vernichtete in der Nacht zu gestern einen Schuppen im Bereich der Straße Sandfeld in Bleckede. Um 1 Uhr morgens wurde der Feuerwehr ein Feuerschein in dem dortigen Bereich gemeldet. Erst beim Eintreffen der Feuerwehr sei die genaue Ursache des Feuerscheins erkennbar gewesen, berichtet die Bleckeder Feuerwehr. Danach brannte ein etwa sieben mal vier Meter großer Schuppen im Garten eines seit Jahren unbewohnten Einfamilienhauses.

55-Jähriger stirbt nach Stoß am Uelzener Bahnhof

18-jähriger Marokkaner vorläufig festgenommen – Opfer kam aus Lüneburg

Uelzen, 14.07.2024 - Nach einem "Gewaltdelikt" in der vergangenen Nacht am Uelzener Bahnhof ermittelt die Polizei wegen Totschlags gegen einen 18-jährigen Heranwachsenden aus Uelzen. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der Mann gegen 1.30 Uhr einen 55-Jährigen in einem Treppenaufgang zum Gleiskörper gestoßen beziehungsweise ihm einen Tritt versetzt, woraufhin der Mann mehrere Stufen die Treppe herunterstützte und ein Schädel-Hirn-Trauma erlitt. Trotz des schnellen Einsatzes von Rettungskräften und Reanimation verstarb der 55-Jährige vor Ort.

Schlag gegen illegalen Drogenhandel in der Region

160 Kilogramm Amphetamin sichergestellt – drei Personen vorläufig festgenommen

Lüneburg, 04.07.2024 - In einer großangelegten Aktion haben Ermittler des Fachkommissariats "Drogenkriminalität" der Polizei Lüneburg am 2. Juli einen bedeutenden Schlag gegen den illegalen Drogenhandel in der Region Lüneburg erzielt. Bei Wohnungsdurchsuchungen in den Samtgemeinden Amelinghausen und Ilmenau konnten über 160 Kilogramm Amphetamin sowie weitere erhebliche Mengen Betäubungsmittel beschlagnahmt werden. Laut Polizei liegt der Schwarzmarktwert der sichergestellten
Drogen bei weit über einer Million Euro.

Raubüberfall in Lüneburg

Lüneburg.02.07.2024 - Nach einem Raubüberfall in einem Geschäft in der Lüneburger Innenstadt hat die Polizei gestern Nachmittag einen 37-Jährigen im Rahmen einer sofortigen Fahndung überwältigen und festnehmen. Der Mann aus der Region Hannover hatte gegen 14.30 Uhr in einem Geschäft Am Berge eine Kundin in einen festen Griff genommen und dabei mit einem Messer gedroht.

Gewitter sorgt für umgestürzte Bäume

Mehrere Feuerwehren im östlichen Landkreis im Einsatz

In Dahlem hat dieser Baum dem "Gewittersturm" nicht standhalten können. Foto: FF DahlenburgDahlenburg, 30.06.2024 - Ein schweres Gewitter hat heute am frühen Morgen vor allem den östlichen Landkreis getroffen. Mehrere Feuerwehren wurden wegen umgestürzter Bäumen und abgebrochenen Ästen alarmiert. Dern Anfang machte um 5.03 Uhr ein umgestürzter Baum vor dem Altenheim in Dahlenburg. Auf der Anfahrt zum Gerätehaus wurde weitere umgestürzte Bäume und heruntergefallene Äste durch die Einsatzkräfte im Ort wahrgenommen.

Nach Schockanruf festgenommen

19-jährige Polin in Haft

Lüneburg, 21.06.2024 - Nach einem sogenannten "Schockruf" von professionellen überörtlichen Tätern konnte die Polizei im Verlauf des 18. Juni zwei Geldabholerinnen vorläufig festnehmen. Diese hatten eine über 90-jährigen Lüneburgerin glauben machen wollen, ihre Tochter habe einen Unfall verursacht und die Seniorin gedrängt, sofort für eine Kaution zu sorgen. Die Abholung von Geld und Schmuck sollte an der Wohnanschrift der Seniorin erfolgen.

Gefahrgut-Lkw auf B216 umgekippt

Kippte beim Abbiegen um, warum auch immer. Foto: FF DahlenburgDahlenburg, 19.06.2024 - Glimpflich ging heute ein Gefahrgut-Unfall auf der B216 bei Dahlenburg aus. Gegen 13.30 war ein mit Gefahrgut beladener Lkw beim Einbiegen in die Lüneburger Straße von der Fahrbahn abgekommen und auf dem Grünstreifen umgekippt. Die Feuerwehren Dahlenburg, Nahrendorf-Oldendorf und Tosterglope wurden zu einem Einsatz alarmiert, der zunächst Schlimmeres befürchten ließ.

64-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

Lüneburg, 19.06.2024 - Zu einem folgeschweren Brand in einem Mehrfamilienhaus im Lüneburger Stadtteil Ochtmissen kam es gestern am frühen Abend. Ein Bewohner einer Obergeschosswohnung verstarb am Brandort. Nach derzeitigen Ermittlungen der Polizei war gegen 17.45 Uhr aus bis dato noch ungeklärter Ursache ein Feuer vermutlich im Obergeschoss des Mehrparteienhauses in der Straße "Beim Ratskeller" ausgebrochen.