Blaulichtreport

Polizei stellt mutmaßlichen Tankstellenräuber

Lüneburg, 11.03.2020 - Das Fahndungsfoto wurde dem mutmaßlichen Tankstellenräuber zum Verhängnis: Nach der Veröffentlichung des Bildes gingen gestern Nachmittag gleich eine Vielzahl von Hinweisen unter anderem auf einen 25 Jahre alten Lüneburger ein. Ermittler suchten in der Folge das Wohnumfeld des Mannes auf und konnten diesen vorläufig festnehmen. Er schweigt aktuell zu den Vorwürfen. Der 25-Jährige soll noch heute dem Haftrichter beim Amtsgericht Lüneburg vorgeführt werden. Die weiteren Ermittlungen und Auswertung von möglichen Spuren dauern an.


Lüneburg, 26.02.2020 - Zwei Tage nach dem Überfall auf eine Tankstelle in der Straße Vor dem Bardowicker Tore hat es erneut einen Überfall auf eine Tankstelle gegeben. Am Sonntag, 23. Februar, traf es eine Station in der Dahlenburger Landstraße. Laut Polizei hatte der Täter gegen 21.25 Uhr den Verkaufsraum betreten und die 45 Jahre alte Angestellte mit einem Messer bedroht und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Nachdem die Angestellte das Geld übergeben hatte, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.


Lüneburg, 22.02.2020 - Erneut wurde in Lüneburg eine Tankstelle überfallen. Wie die Polizei berichtet, trat gestern gegen 21.55 Uhr ein noch unbekannter Mann eine Tankstelle in der Straße Vor dem Bardowicker Tore. Dann habe er den 36 Jahre alten Angestellten mit einem Messer bedroht und ihn aufgefordert, ihm das Bargeld aus der Kasse auszuhändigen. Nachdem er das Geld erhalten hatte, flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.


Verkehrsunfall auf der K28 wirft Fragen auf

Vermutlich krankheitsbedingt und nicht wegen des anschließenden Unfalls verlor der Fahrer dieses Wagen sein Leben. Foto: FF ScharnebeckVastorf, 19.02.2020 - Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich heute Morgen gegen 8 Uhr auf der Kreisstraße 28 zwischen Vastorf und dem Industriegebiet Volkstorf. Ein Pkw war laut Feuerwehr von der Straße abgekommen und in den Straßengraben gefahren. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 58-jährigen Fahrers feststellen. Aufschlussreich für die Unfallursache sind Zeugenberichte. Diese wollen wahrgenommen haben, dass der Pkw auffallend langsam in den Straßengraben gefahren war.


Nahrendorf, 17.02.2020 - Vermutlich zu hohe Geschwindigkeit war der Auslöser für einen Verkehrsunfall, bei dem gestern Mittag ein 20-Jähriger verstarb. Wie die Polizei berichtet, befuhr der junge Mann ersten Ermittlungen zufolge mit einem Ford Fiesta die Kreisstraße 15 von Pommoissel in Richtung Moislingen und geriet vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach rechts auf den Grünstreifen. Der Ford-Fahrer lenkte gegen, driftete nach links über die Fahrbahn, überschlug sich, prallte gegen einen Straßenbaum und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.


Lüneburg, 10.02.2020 - Sturmtief "Sabine" hielt in der vergangenen Nacht auch in den drei Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen Polizei und Feuerwehr auf Trab. Wie die Polizei Lüneburg mitteilt, wurden insgesamt 37 Einsätze verbucht, wobei es sich größtenteils um Äste beziehungsweise Bäume auf den Straßen der drei Landkreise handelte. 16 Einsätze erforderten zusätzlich ein Einschreiten der Polizei.


Fahrer kam aus noch ungeklärter Ursache in Adendorf von der Fahrbahn ab

Adendorf, 05.02.2020 - Ein Bild der Verwüstung hinterließ ein von der Fahrbahn abgekommener Lkw auf der Artlenburger Landstraße in Adendorf in Höhe der Einmündung zur Dorfstraße. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam der 42 Jahre alte Lkw-Fahrer gegen 14.35 Uhr mit seinem Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr unzählige Blumenkübel und eine Ampel bevor er schließlich zum Stehen kam.


Umgestürzter Baumstamm lag quer über der Straße

Barnstedt, 29.01.2020 - Tödlich endete in der vergangenen Nacht ein Unfall einer 69-Jährigen mit ihrem Pkw in Barnstedt. Die Autofahrerin war ersten Ermittlungen zufolge mit ihrem Ford Fiesta aus Barendorf kommend in Richtung Betzendorf auf der Schulstraße gegen einen Baum geprallt, der vermutlich in Folge eines Sturms auf die Straße gestürzt war. Eine 50-jährige Autofahrerin kam gegen 1.20 Uhr auf den schweren Unfall zu und alarmierte umgehend Polizei und Rettungsdienste.


Lüneburg, 19.01.2020 - Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich heute am frühen Sonntagmorgen. Gegen 6 Uhr war ein 62-jähriger Landwirt aus Neetze mit seinem Traktor auf dem Bolterser Weg in Richtung Boltersen unterwegs. Er übersah dabei eine auf der Fahrbahn liegende 45-jährige Frau und überfuhr sie. Der Frau konnte nicht mehr geholfen werden, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Bislang konnte die Polizei keine Angaben darüber machen, warum die Frau auf der Straße gelegen hat.


Lüneburg, 15.01.2020 - Einer 19-Jährigen wurde gestern gegen 20 Uhr in der Filiale eines Geldinstitutes in der Scharnhorststraße von einem unbekannten Täter Bargeld geraubt. Der Mann bedrohte die Lüneburgerin mit einem spitzen Gegenstand und forderte von ihr Bargeld. Nachdem er Geld erhalten hatte, flüchtete er in Richtung der Heinrich-Böll-Straße. Der Mann, der sein Gesicht mit einem dunklen Tuch verdeckt hatte, wird wie folgt beschrieben: männlich, etwa 1,70 Meter groß, schlanke Figur, bekleidet mit einem Kapuzenpullover und einer Jogginghose, sprach hochdeutsch. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.