Blaulichtreport

Lüneburg, 02.08.2021 - Die Polizei in Lüneburg bittet die Bevölkerung noch einmal um Unterstützung bei einem Zeugenaufruf. Anlass ist ein Vorkommnis am Dienstag, 27. Juli. Gegen 0.55 Uhr kam es an dem Tag zu einer Auseinandersetzung zwischen einer zwei- und einer dreiköpfigen Personengruppe am Ostpreußenring. Dabei wurde ein 28 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Lüneburg lebensgefährlich verletzt.


Lüneburg, 01.08.2021 - Der Brand einer Lagerhalle und ein Brand in der Psychiatrischen Klinik sorgten am Freitagabend für verstärkten Einsatz der Lüneburger Feuerwehr. Wie die Polizei in Lüneburg berichtet, war gegen 23 Uhr ein Feuer in einer Lagerhalle für Getreide auf dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebs im Postweg in Lüneburger Stadtteil Hagen ausgebrochen. Vermutlich wurde der Brand durch einen technischen Defekt in einer Getreidetrocknungsanlage ausgelöst.


Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungshubschrauber

Mit Rettungsboot und Hubscharuber wurde nach dem gekenterten Kajak-Fahrer auf der Elbe gesucht. Foto: FF ScharnebeckHohnstorf, 25.07.2021 - Für einen Großeinsatz auf der Elbe für Feuerwehr und Rettungsdienst sorgte am Samstagabend ein gekenterter Kajak-Fahrer auf der Elbe. Um 21.09 Uhr wurden die Feuerwehren aus Artlenburg, Hohnstorf und Bleckede sowie die Kommunikationsgruppe der Samtgemeindefeuerwehr Scharnebeck und der Rettungsdienst an die Elbe Höhe Artlenburger Sportboothafen alarmiert.


Fahrer kommt mit dem Schrecken davon

Aufräumarbeiten nach dem Unfall. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle. Foto: FF OstheideNeetze, 19.07.2021 - Das hätte schlimmer enden können: Ein Traktor, der am Nachmittag auf der Lüneburger Straße in Neetze unterwegs war, hatte eine Forke vom Frontlader verloren und war mit dieser kollidiert. Zum Glück gab es keinen Personenschaden, lediglich eine Glastür des Traktors war zersprungen, der Fahrer kam mit einem Schock davon.


Mehrere Feuerwehren rückten zur Brandbekämpfung aus

Nicht einmal eine halbe Stunde brauchten die Einsatzkräfte, um den Brand zu löschen. Foto: FF OstheideBavendorf, 18.07.2021 - Zu einem Flächenbrand rückten am Freitag die Ortsfeuerwehren Barendorf, Vastorf, Wendisch Evern, Reinstorf und Neetze der Feuerwehr Ostheide aus. Auf einem Stoppelacker südlich des Reinstorfer Kreuzes (B216) brannten etwa 1,5 Hektar Fläche. Mit den Tanklöschfahrzeugen und den Löschgruppenfahrzeugen wurde schnellstmöglich alles verfügbare Wasser gleichzeitig aufgebracht.


Scharnebecker Feuerwehr sorgte für sichere Landung

Der Rettungshubschrauber konnte dank Unterstützung der Feuerwehr sicher landen. Foto: FF ScharnebeckScharnebeck, 13.07.2021 - Für Aufmerksamkeit sorgte gestern Abend eine Aktion am Sportplatz der Scharnebecker Oberschule. Wegen eines schwer erkrankten Mannes war ein Rettungshubschrauber angefordert worden, der dort landen sollte. Wegen der verminderten Sicht durch die eingesetzte Dämmerung wurde die Feuerwehr alarmiert.


Zwei Männer starben bei Reinigungsarbeiten in einem Sickerschacht

Lüneburg, 04.07.2021 - Zu einem tragischen Unglücksfall mit zwei Toten kam es am Freitagnachmittag bei Arbeiten in einem Sickerschacht im Hagemannsweg. Ein 55 Jahre alter Mann wollte laut Polizeibericht eine in einem fünf Meter tiefen Sickerschacht befindliche Gartenpumpe reinigen und in Stand setzen. Offenbar benutze der Mann hierfür Salzsäure. Es bildeten sich giftige Gase. Der Mann verlor in dem Schacht das Bewusstsein und stürzte in den Brunnen und verstarb.


Acht Jahre alter Junge unter Reanimation ins Klinikum gebracht

Nach einer halben Stunde Suche haben die Rettungskräfte den Jungen im Wasser gefunden. Foto: FF ScharnebeckScharnebeck, 28.06.2021 - Ein acht Jahre alter Junge musste am frühen Abend mit dem Rettungswagen ins Lüneburger Klinikum gebracht werden. Mit seiner Familie war der Junge zum Baden an den Inselsee gefahren. Dort hatte der Sprössling einer mehrköpfigen Familie am Uferrand gespielt, als er plötzlich verschwunden war. Um 17.55 Uhr alarmierte die Familie den Rettungsdienst per Notruf.


Polizei sucht Zeugen des Großbrands vom 19. Juni

Embsen, 28.06.2021 - Der Schaden, den der Großbrand in einer Lagerhalle im Industriegebiet Embsen in der Nacht zum 19. Juni ausgelöst hat, ist wohl deutlich größer als bisher angenommen. Nachdem kürzlich ein Ermittler des Fachkommissariats 1 beim Zentralen Kriminaldienst in Lüneburg den Brandort aufgesucht hatte, musste der Schaden deutlich nach oben korrigiert werden.


Lüneburg, 26.06.2021 - Wegen versuchtem Totschlags ermittelt die Polizei nach einem Streit zweier Bekannter gestern in den späten Abendstunden in Lüneburg. Nach derzeitigen Ermittlungen war es gegen 22.10 Uhr zwischen einem 21-Jährigem und einem ihm bekannten 23-Jährigen im Bereich des Wohnumfelds eines der Männer der Lindenstraße zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der 23-Jährige den Jüngeren mit einem Messer verletzte und ihm mehrere Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers, der Schulter und des Beines zufügte.