Blaulichtreport

Bevölkerung um Mithilfe gebeten – Belohnung ausgesetzt

Dieser Mann wird von der Polizei gesucht. Foto: PolizeiLüneburg, 26.02.2021 - Im Zusammenhang mit zwei Raubüberfällen auf Tankstellen in Lüneburg am 19. September 2020 bittet die Polizei Lüneburg die Bevölkerung um Mithilfe. Dazu wuden jetzt Fotos des Täters sowie von Teilen der Bekleidung veröffentlicht. Zusätzlich wurde eine Belohnung zur Ergreifung der Täter ausgesetzt.


Feuerwehr stellte nach Bergung lediglich Abfall sicher

Über die noch zugefrorene Wasserfläche nähern sich die Einsatzkräfte per Schlauchboot dem Fass. Foto: FF BleckedeBleckede, 22.02.2021 - Ein dunkler Behälter mit einem Gefahrstoffaufkleber setzte heute die Feuerwehr Bleckede in Trab. Rund 120 Einsatzkräfte mit Gefahrguttruppen aus Bleckede und Dahlenburg wurden alarmiert, nachdem im Deichvorland bei Neu Wendischthun in einem Seitenarm der Elbe ein Fass entdeckt worde war. Auch Kräfte aus dem Amt Neuhaus sowie der ABC-Zug und der Gefahrgutzug der Kreisfeuerwehr wurden von Bleckedes Stadtbrandmeister hinzugezogen.


Polizei vermutet Zusammenhang mit vorausgegangenem Streit zwischen Bewohnern

Lüneburg, 22.02.2021 - Zu einem Zimmerbrand kam es gestern Abend in einer Obdachlosenunterkunft in der Straße Am Springintgut. Laut Polizeibericht war das Feuer gegen 23 Uhr ausgebrochen und hatte von der Zimmerdecke auf die Deckenkonstruktion übergegriffen. Drei Bewohner der
Unterkunft wurden nach Einatmung von Rauchgasen leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Unterkunft wurde durch den Brand unbewohnbar.


Auseinandersetzung in Wohnunterkunft in Rettmer

Lüneburg, 21.02.2021 - Wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt die Polizei Lüneburg im Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung zweier Männer. Dabei hat laut Polizeibericht ein 36-Jähriger in einer Wohnunterkunft in Rettmer einem 44-Jährigen zwei Mal mit einem Messer in den Arm gestochen. Anlass war eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Bewohnern. 


Feuerwehren und Spezialkräfte im Oberhafen des Elbe-Seitenkanals im Einsatz

Feuerwehren und Spezialkräfte im Einsatz am leckgeschlagenen Tankschiff. Foto: FF ScharnebeckScharnebeck, 19.02.2021 - Mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Lüneburg sind zur Stunde wegen eines Lecks eines Tankschiffs zum Oberhafen im Schiffshebewerk Scharnebeck im Einsatz. Dort war gegen 18 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache Wasser in den Maschinenraum des Tankschiffes eingedrungen. Mit mehreren Tauchpumpen versuchen die Einsatzkräfte, den Wasserstand im Tankschiff "Trikora" zu halten. Auch Spezialkräfte und Taucher wurden inzwischen hinzugerufen.


Unter Tatverdacht steht ein 21-jähriger Patient

Lüneburg, 19.02.2021 - Schreckliche Szenen spielten sich vergangene Nacht in der Psychiatrischen Klinik in Lüneburg ab, in dessen Verlauf zwei Menschen starben. Gegen 2 Uhr morgens wurden mehrere Streifenwagen dorthin entsandt, nachdem ein Patient in einer Station Mitpatienten und Pfleger angegriffen hatte. Auf der Station wurde ein 21-Jähriger angetroffen, der mit Gegenständen nach den eintreffenden Polizeibeamten warf. Der 21-Jährige konnte von mehreren Polizeibeamten schließlich überwältigt werden.


Täterinnen stahlen Geldbörse einer Lüneburgerin 

Diese Frau wird von der Polizei Lüneburg gesucht. Foto: PolizeiLüneburg, 19.02.2021 - Mit zwei Fotos fahndet die Polizei Lüneburg nach zwei Frauen, die im Verdacht stehen, am 4. Januar zwischen etwa 13.05 und 13.10 Uhr einer 49 Jahre alten Lüneburgerin bei ihrem Einkauf die Geldbörse gestohlen zu haben. Die Tat ereignete sich in einem Lebensmittelgeschäft in der Straße Vor dem neuen Tore. Eine der Täterinnen habe die 49-Jährige mit Fragen abgelenkt, während die zweite die Geldbörse stahl, die sich in einem Einkaufsbeutel befand, der am Einkaufswagen hing, heißt es in dem Polizeibericht.


Hunde-Mischling und Frauchen in Barumer See eingebrochen

Feuerwehrkameradin Jennifer Heitmann betreut Charly nach seiner Rettung.. Foto: FF BarumLüneburg, 16.02.2021 - Das war eine Aktion, die schnell gehen musste: Heute Nachmittag wurde die Feuerwehr Barum zum Barumer See gerufen. Von der Leitstelle in Lüneburg hieß es zunächst, dass ein Hund im Eis in der Nähe des Badestrandes eingebrochen sei. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte dann fest, dass auch eine Frau, die ihren Hund zu Hilfe eilen wollte, ebenfalls eingebrochen war. Sie konnte sich allerdings selber retten und wurden von den eintreffenden Kameraden versorgt und betreut.


500 Personen vernügten sich bei Würstchen und Heißgetränken auf dem Eis – Polizei musste einschreiten

Scharnebeck, 14.02.2021 - Gleich zwei Mal musste die Polizei an diesem Wochenende zum Inselsee bei Scharnebeck ausrücken. Gestern Nachmittag wurde der Polizei gemeldet, dass sich dort eine sehr große Anzahl an Personen aufhalten würde und dort unter anderem Glühwein verkauft werde. Bei einer Überprüfung stellte die Streifenwagenbesatzung rund 500 Personen vor Ort fest, die dort heiße Getränke und Würstchen verzehrten, die aus dem dortigen Kiosk heraus verkauft wurden. Zahlreiche Personen befanden sich zudem auf der nicht freigegebenen Eisfläche des Inselsees.


Lüneburg, 12.02.2021 - Das ist wirklich mies: Weil ein Mann beherzt einsprang, um einen Handtaschenraub zu verhindern, wurde er selbst Opfer eines Diebstahls. Was war passiert? Laut Polizei soll ein 41-Jähriger vor zwei Tagen einer 81-jährigen Lüneburgerin am Platz Am Sande eine Handtasche geraubt haben, indem er der Seniorin die Tasche entriss und per Fahrrad zu flüchten versuchte. Zwei Männer, ein 40 Jahre alter Passant und ein 28-Jähriger, griffen sofort beherzt ein, verhinderten die Flucht des Täters auf dem Fahrrad bzw. hielten ihn eine Zeit lang fest.