Blaulichtreport

Gebäude in der Heiligengeiststraße von Flammen schwer beschädigt

Mächtige Rauchwolken und starke Flammen stiegen gestern Nachmittag aus dem Dachgeschoss des Seniorenheims in den Himmel. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 13.04.2019 - Ein verheerender Brand im Seniorenheim in der Heiligengeiststraße hat gestern Nachmittag Teile des Gebäudes zerstört. Eine Bewohnerin der Einrichtung hatte das Feuer kurz vor 16 Uhr im Gebäude wahrgenommen und die Rettungskräfte alarmiert. Parallel hatte vermutlich auch ein Brandmeldealarm ausgelöst. Bei Eintreffen erster Einsatzkräfte stand das Dachgeschoss des Gebäudes bereits im Vollbrand, die Einsatzkräfte evakuierten daraufhin sämtliche 13 Personen, die sich noch in dem Gebäude befanden.


39-Jähriger dringt in fremde Wohnung ein und wird dort niedergestochen 

Lüneburg, 18.03.2019 - Zu einer tödlichen Auseinandersetzung kam es am vergangenen Samstagabend in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Deutsch-Evern-Weg in Lüneburg. Nach derzeitigen Ermittlungen der Lüneburger Polizei waren ein 39 Jahre alter Lüneburger sowie eine weitere Person gegen 20.30 Uhr in die Wohnung eines 44-Jährigen eingedrungen. Der 44-Jährige setzte sich nach eigenen Angaben in der Folge zur Wehr und stach mit einem Messer mehrfach auf den 39-Jährigen ein, der dadurch schwerste Stichverletzungen erlitt.


Mieter und Hund in Haus schlafend vorgefunden

Noch dringt Qualm aus dem Fenster dieses Hauses im Fasanenweg in Bleckede. Foto: FF BleckedeBleckede, 08.03.2019 - Ein Zimmerbrand in einem Haus im Bleckeder Fasanenweg löste heute Morgen um 7.13 Uhr Alarm bei der Bleckeder Feuerwehr aus. Als die ersten Einsatzkäfte am Einsatzort eintrafen, war der Fasanenweg durch Rauch bereits unpassierbar. Hinter den Scheiben eines Anbaus waren offene Flammen sichtbar, von den gemeldeten Bewohnern war zunächst niemand ausfindig zu machen.


Auch eine Boden-Luft-Rakete wurde sichergestellt

Auch eine 70-mm-Boden-Luft-Rakete hatte der Rentner in seinem Haus. Foto: Polizei LüneburgLüneburg/Oldendorf (Luhe), 23.02.2019 - Ein regelrechtes Waffenarsenal haben Ermittler des 1. Fachkommissariats der Polizei Lüneburg vor zwei Tagen bei einem 73-Jährigen sichergestellt. Die Ermittler hatten einen konkreten Hinweis bekommen, dass der Rentner unerlaubt im Besitz von mehreren scharfen Schusswaffen sein sollte. Die Staatsanwaltschaft Lüneburg hatte beim Amtsgericht Lüneburg einen Durchsuchungsbeschluss beantragt, der am Donnerstagvormittag vollstreckt wurde.


Polizei und PayPal warnen vor neuer Betrugsmasche im Internet

Lüneburg, 23.02.2019 - Vor einer Betrugsmasche mit ebay-Kleinanzeigen beziehungsweise dem Online-Bezahlsystem PayPal warnt die Polizeiinspektion Lüneburg, nachdem sich in der jüngsten Vergangenheit mehrere Geschädigte bei der Polizei gemeldet haben. Die Geschädigten wollten über ebay-Kleinanzeigen teilweise hochwertige Artikel wie Werkzeuge oder Küchengeräte günstig kaufen. Dabei sollte der Kauf über PayPal abgewickelt werden.


Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Brand

Mehrere Feuerwehren waren beim Brand des Mehrfamilienhauses im Einsatz. Foto: FF BleckedeBleckede, 21.02.2019 - Ein Großfeuer hat am Dienstag, 19. Februar, ein Mehrfamilienhaus in Bleckede schweren Schaden zugefügt. Am Vormittag wurden Feuerwehren aus Bleckede und den umliegenden Ortschaften zu einem Dachstuhlbrand des Hauses an der Ecke Bahnhofstraße/ Lüneburger Straße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte zeigte sich der Dachstuhl bereits mit starker Rauchentwicklung.


30-Jähriger macht sich nach schwerem Unfall mit Pkw aus dem Staub 

Von dem VW Tiguan ist nur noch ein Schrotthaufen übriggeblieben. Foto: PolizeiDahlenburg, 16.02.2019 - Komplett zerlegt hat ein betrunkener 30-Jähriger seinen VW Tiguan in der Nacht zu gestern. Der Mann war mit seinem Auto in der Straße Am Taterbusch in Gienau verunfallt und hatte nach dem Unfall Fahrerflucht begangen und sich zu Fuß auf den Weg gemacht. Der aus der Samtgemeinde Scharnebeck stammende Mann soll nur leicht verletzt gewesen sein. Auf ihrer Suche nach dem vermuteten schwerverletzten Mann setzte die alarmierte Polizei auch einen Polizeihubschrauber ein.


Zollamt Lüneburg stellt mehrere Kilo der Kaudroge sicher 

Mehrere Kilogramm der Kaudroge Khat haben Lüneburger Zollbeamte sichergestellt. Foto: Zollamt LüneburgLüneburg, 15.02.2019 - 16 Kilogramm der Kaudroge Khat stellten Abfertigungsbeamte des Zollamts Lüneburg am vergangenen Mittwoch fest. Die Paketsendung stammte aus Äthiopien. Beim Zoll waren acht Packungen Tee mit einem Einzelgewicht von zwei Kilogramm je Packung angemeldet worden. Der Empfänger, ein 28-jähriger Mann aus Seevetal, habe laut Hauptzollamt Hannover nach mehrmaligem Nachfragen zugegeben, dass es sich beim dem Paketinhalt um Khat handelt. 


18-Jähriger mit Fahrzeug auf der B209 verunglückt 

Nur mit Hilfe der Feuerwehr konnte der Fahrer aus dem Fahrzeug befreit werden. Foto: FF ScharnebeckBrietlingen, 23.01.2019 - Einen 18-jährigen Autofahrer musste die Feuerwehr gestern Abend auf der B209 zwischenBrietlingen und Lüdershausen aus seinem Fahrzeug befreien. Der junge Mann war aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Durch den Aufprall wurde der Wagen so stark deformiert, dass der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeschlossen wurde.


Hoher Schaden, Personen wurden nicht verletzt

Rauch und Löscharbeiten haben zu erheblichem Schaden bei einem Zimmerbrand in diesem Einfamilienhaus in Nutzfelde geführt. Foto: FF ScharnebeckNutzfelde, 20.01.2019 - Vermutlich durch grobe Unachtsamkeit ist es heute in den frühen Abendstunden zu einem Zimmerbrand in Nutzfelde gekommen. Der Eigentümer eines Einfamilienhauses hatte am Nachmittag noch einmal seinen Tannenbaum angezündet, daraufhin aber nach eigenen Aussagen kurz das Zimmer verlassen. Als er zurückkam, standen der Baum und einige Möbel bereits in Flammen. Verletzt wurde niemand, der Schaden soll laut Feuerwehr aber erheblich sein.