Umwelt und Gesundheit

Aktuell elf bestätigte Infizierte

Die Daten vom 29. September 2020. Grafik: LGheuteLüneburg, 30.09.2020 - Erneut gab es gestern einen weiteren höheren Anstieg bei den Corona-Neu-Infektionen im Landkreis Lüneburg. Laut Kreisverwaltung gab es drei weitere Infektionen. Im Landkreis liegt die Zahl der insgesamt an Corona Infizierten damit jetzt bei 235. Davon sind bislang 224 Personen genesen. Damit gibt es weiter elf Personen, die aktuell an Covid-19 erkrankt sind. Keiner der Infizierten wird gegenwärtig stationär behandelt.

   


In Gorleben soll wohl doch kein Endlager entstehen – Kritik an Grünen-Chef Habeck

Ausgestrahlt: Gorleben soll nun wohl doch kein Endlagerstandort werden. Hier eine Aufnahme vom Eingang zum dortigen Zwischenlager. Foto: LGheuteLüchow, 28.09.2020 - Geht der Atommüllendlager-Kelch an Gorleben nun doch noch vorüber? Medienberichten zufolge scheint das so zu kommen. Danach listet der Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) den bisherigen Endlagerstandort Gorleben nicht auf. Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) reagiert verhalten auf diese Berichte. Und kritisiert Grünen-Chef Robert Habeck.


Kreis appelliert an Eigenverantwortung

Lüneburg, 22.09.2020 - Vor dem Hintergrund der deutschlandweit steigenden Infektionszahlen erinnert das Gesundheitsamt Lüneburg daran, die Corona-Maßnahmen im Alltag nicht schleifen zu lassen. "Abstand, Hygiene und das Tragen einer Alltagsmaske sollte momentan jeder einhalten", sagt Yvonne Hobro, Fachbereichsleiterin Soziales beim Landkreis Lüneburg. "Als AHA-Regel lassen sich diese drei wichtigen Infektionsschutz-Maßnahmen leicht merken."


Landkreis: Bei Krankheitssymptomen Corona-Test machen lassen

Lüneburg, 19.09.2020 - Angesichts wieder steigender Corona-Infektionen weist die Kreisverwaltung erneut darauf hin, bei Krankheitssymptomen zu Hause zu bleiben. Wer beispielsweise Fieber oder Halsschmerzen hat, soll nicht zur Arbeit, zur Schule oder in den Kindergarten gehen, sondern stattdessen für einen Corona-Test zum Arzt, heißt es aus dem Kreishaus.


Land und KVN kooperieren bei Corona-Schutzmaßnahme

Hannover, 11.09.2020 - Bis zu den Herbstferien können sich die rund 100.000 Lehrkräfte und Schulleitungen sowie die pädagogischen Mitarbeiter zweimal auf SARS-CoV-2 testen lassen. Das hat Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne gestern mitgeteilt. Für diese Testungen einschließlich Laborauswertungen stellt das Land rund 11 Millionen Euro aus dem Sondervermögen zur Bewältigung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie bereit, erklärte der Minister auf einer Pressekonferenz mit dem Hauptgeschäftsführer der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), Thorsten Schmidt.


Linke unterstützt Bürgerinitiative gegen Grundwasserentnahme durch Coca-Cola

Seit langem schon steht die Produktion des Mineralwassers Vio in Lüneburg in der Kritik. Foto: LGheuteLüneburg, 22.08.2020 - Die Diskussion um den Bau eines dritten Brunnens durch den Getränkehersteller Coca-Cola European Partners für seine Mineralwassermarke Vio nimmt nun auch politisch an Fahrt auf. Die Lüneburger Links-Partei erklärte nicht nur, die örtliche Bürgerinitiative "Unser Wasser" zu unterstützen, in "naher Zukunft" würden sich auch die Fraktionen im Lüneburger Kreistag und im Stadtrat des Themas Wasser annehmen.


Niedergelassene Ärzte nehmen sich künftig der Verdachtsfälle an 

Das Corona-Diagnosezentrum am Klinikum Lüneburg wird geschlossen. Foto: LGheuteLüneburg, 04.07.2020 - Weil die Corona-Neuinfektionen im Landkreis Lüneburg seit Wochen nahezu bei Null liegen, wird das Diagnosezentrum am Klinikum Lüneburg geschlossen. Dies habe die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen entschieden, wie der Kreis berichtet. Die letzten Corona-Tests werden dort am Samstag, 11. Juli, abgestrichen. Anschließend soll diese Aufgabe von den niedergelassenen Ärzten fortgeführt werden.


Kreis geht bei Wittorf gegen Eichenprozessionsspinner vor

Sieht possierlich aus, ist aber äußerst tückisch: Die Larve des Eichenprozessionsspinners kann für die Gesundheit gefährlich werden, wenn man mit den Härchen in Berührung kommt. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 25.06.2020 - Fast hatte man schon geglaubt, ihn los zu sein, doch jetzt meldet sich der Eichenprozessionsspinner zurück. Deshalb soll die Bekämpfung dieses für die Gesundheit nicht ungefährlichen kleines Tieres wieder aufgenommen werden, wie der Landkreis berichtet. Diese beginnt am morgigen Freitag entlang der Kreisstraße 46. Aus diesem Grund können Radfahrer den betroffenen, etwa 500 Meter langen Abschnitt zwischen Bardowick und Wittorf voraussichtlich zwei Tage lang nicht befahren.


Kreisfeuerwehr sieht Problem, wenn der Feuerwehr-Flieger bei Aufgabe des Flugplatzes weichen muss

Noch kann das Feuerwehr-Flugzeug von Lüneburg aus starten. Aber damit ist es vorbei, wenn der Flugplatz für immer geschlossen wird. Foto: LGheuteLüneburg, 28.04.2020 - Unter extremer Trockenheit leiden derzeit Böden und Wälder. Die Folge: Die Brandgefahr ist deutlich gestiegen. In den Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen gilt bereits teilweise die zweithöchste Alarmstufe, teilt die Kreisfeuerwehr des Landkreises Lüneburg mit. Umsicht, aber auch die Möglichkeit, bei einem Feuer schnell eingreifen zu können, ist daher das Gebot der Stunde. Eine wichtige Hilfe ist dabei die in Lüneburg stationierte Luftüberwachung per Flugzeug. Die aber soll nun aufgegeben werden.


Metronom-Fahrgäste müssen ab sofort Sicherheitsregeln beachten

In den Metronom-Zügen gilt jetzt Maskenpflicht. Foto: LGheuteUelzen, 22.04.2020 - Bahnreisende, die den Metronom nutzen wollen, müssen ab sofort eine Maske zum Schutz von Corona-Infektionen tragen. Das gab die Metronom Eisenbahngesellschaft aus Uelzen am Morgen bekannt. Das Unternehmen geht damit über die Empfehlung eines Mund-Nasen-Schutzes der Bundesregierung hinaus. Außerdem müssen in den Zügen auch Abstandsregeln eingehalten werden.