Umwelt und Gesundheit

Landkreis hat Konzept für kostenlose Testangebote erarbeitet

Im Glockenhaus in Lüneburg (Archivfoto) sollen künftig kostenlose Schnelltests durchgeführt werden. Foto: LGheute Lüneburg, 15.03.2021 - Corona-Schnelltests für jedermann und zwar schon sehr bald und kostenlos – so haben es Bund und Länder vor wenigen Tagen beschlossen. Wie das Testangebot vor Ort umgesetzt werden soll, dazu hat der Landkreis sich in diesen Tagen mit den Kommunen ausgetauscht. Erste Anlaufstelle für Menschen, die sich testen lassen möchten, sind aktuell Apotheken und Hausarztpraxen, die sogenannte Antigen-Schnelltests anbieten dürfen. Ab dem 22. März sollen weitere Möglichkeiten geben.


Niedersachsen startet nächste Impfstufe – Auch Arztpraxen sollen eingebunden werden

Weil der Impfstoff knapp ist, muss weiterhin nach Priorisierung geimpft werden. Foto: Landkreis LüneburgHannover, 14.03.2021 - Von Morgen, Montag, 15. März, an beginnt in Niedersachsen die nächste Stufe der Corona-Impfstrategie. Dann können sich Personen, die als hochpriorisiert gelten – dazu zählen die Über-70-Jährigen, Menschen mit besonderen Erkrankungen, in besonderen Lebenslagen und Personal in bestimmten Einrichtungen sowie weitere Personenkreise – gegen Corona impfen lassen. Wer genau dazu gehört und wie die Impfungen durchgeführt werden, ist nachfolgend aufgeführt.


Lehrer und Erzieher ließen sich in der Sporthalle in Kirchgellersen impfen – Auch Studenten und Praktikanten können sich schützen lassen

Mehr als 100 Lehrer und Erzieher aus der Samtgemeinde Gellersen haben sich in der Sporthalle der Grundschule Kirchgellersen impfen lassen. Foto: Landkreis LüneburgKirchgellersen, 13.03.2021 - In der Sporthalle der Grundschule Kirchgellersen haben am Donnerstag, 11. März, mehr als 110 Impfwillige, die im Bildungsbereich tätig sind, ihre erste Covid-19-Impfung erhalten. Dazu gehörten das Schulpersonal der Grundschule Kirchgellersen sowie Erzieher aus der Samtgemeinde Gellersen. Organisiert wurde die Aktion vom Corona-Impfzentrum des Landkreises Lüneburg gemeinsam mit der Samtgemeindeverwaltung.


73 Prozent der Infizierten zwischen 15 und 59 Jahre alt 

Lüneburg, 13.03.2021 - 20.608 Impfdosen wurden seit Jahresbeginn im Corona-Impfzentrum in Lüneburg verabreicht, darin enthalten sind auch rund 5.400 Zweitimpfungen mit dem Biontech-Impfstoff. Wie die Kreisverwaltung weiter mitteilt, sind die Erst- und Zweitimpfungen in allen Alten- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis Lüneburg inzwischen abgeschlossen.


Landkreis wartet für Startsignal mal wieder auf Berlin und Hannover

Lüneburg, 06.03.2021 - Nach den inzwischen gewohnt vollmundigen Ankündigungen der Corona-Politiker in Berlin, wonach es am kommenden Montag bundesweit kostenlose Schnelltests geben soll, hat der Landkreis Lüneburg aufkeimende Hoffnungen vorerst gedämpft. Da der Bund-Länder-Beschluss "sehr kurzfristig" gekommen sei, werde es zum kommenden Montag, 8. März, zunächst keine zusätzlichen Testressourcen im Landkreis Lüneburg geben, teilte die Kreisverwaltung mit.


Landkreis reagiert auf Forderungen aus Hannover

Lüneburg, 04.03.2021 - Der Corona-Impfstart im Landkreis Lüneburg verlief holprig – wie überall. Zu wenig Impfstoff sorgte in den Impfzentren für wochenlangen Leerlauf , inzwischen aber seien die Abläufe in Lüneburg schnell und reibungslos, berichtet die Kreisverwaltung. Dass nun aber die Forderung aus Hannover kommt, die Impfzentren für mehr Impfungen jetzt auch sonntags zu öffnen, sorgt bei der Kreisverwaltung für Unverständnis. Landrat Jens Böther schiebt den Schwarzen Peter zurück nach Hannover. 


Landkreis zieht Personengruppe vor

Lüneburg, 02.03.2021 - Im Lüneburger Corona-Impfzentrum an der Zeppelinstraße werden von nun an auch Personen geimpft, die eigentlich noch gar nicht dran sind. Dies betrifft vornehmlich Personen, die in Grund- und Förderschulen sowie in Kindertageseinrichtungen arbeiten, wie die Kreisverwaltung erklärt. Grund für die bevorzugte Behandlung: die Impfbereiten werden mit dem Impfstoff des Herstellers Astra-Zeneca versorgt, der bei über 65-Jährigen nicht eingesetzt werden darf.


Erstmals Vakzin von Astra-Zeneca verimpft

Lüneburg, 01.03.2021 - 2.680 Impfspritzen haben die Corona-Impfteams des Landkreises Lüneburg in der vergangenen Woche gesetzt. Wie die Kreisverwaltung weiter berichtet, wurden damit im Landkreis seit Jahresbeginn 11.980 Corona-Impfungen durchgeführt, davon waren 3.604 Zweitimpfungen.


Gesundheitsamt: Antigen-Schnelltests nur eine Momentaufnahme 

Das Gesundheitsamt in Lüneburg. Foto: LGheuteLüneburg, 27.02.2021 - Corona-Tests aus der Apotheke oder dem Drogeriemarkt: Seit dieser Woche sind erste Antigen-Schnelltests zum Selbertesten in Deutschland zugelassen. Die Ergebnisse eines solchen Tests sind jedoch mit Vorsicht zu bewerten. Darauf weist das Gesundheitsamt des Landkreises Lüneburg hin.


Corona-Hotline des Landkreises besteht seit einem Jahr

Ein offenes Ohr bei Problemen: Vor einem Jahr wurde die Corona-Hotline des Landkreises Lüneburg eingerichtet. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 27.02.2021 - Rund 43.000 Anrufe sind beim Corona-Telefon des Landkreises Lüneburg eingegangen, das vor genau einem Jahr eingerichtet wurde. Zeitweise habe es bis zu 600 Anrufe am Tag gegeben, berichtet die Kreisverwaltung. Unter der zentralen Rufnummer 04131-26-1000 beantworten die Mitarbeiter seit 365 Tagen unzählige Fragen rund um das Thema Corona - bei Erreichbarkeiten teilweise von 7 bis 21 Uhr.