Umwelt und Gesundheit


Künftig nur noch Impfungen durch Hausärzte und mobile Impfteams

Seit Beginn des Jahres wird im Lüneburger Impfzentrum an der Zeppelinstraße gegen das Coronavirus geimpft. Im September soll Schluss sein. Foto: Landkreis LüneburgLüneburg, 25.08.2021 - Nur noch einen Monat lang haben Bewohner des Landkreises Lüneburg Gelegenheit, sich im Corona-Impfzentrum in Lüneburg impfen zu lassen. Dies wurde vom Land Niedersachsen beschlossen, heißt es in einer Mitteilung des Landkreises. Das Angebot des Landkreises für eine spontane Erstimpfung im Corona-Impfzentrum in Lüneburg läuft bereits in der kommenden Woche aus.


Von heute an ist in Warnstufen festgelegt, ob schärfere Corona-Regeln eingeführt werden

Lüneburg, 25. August 2021 - Seit heute ist nicht mehr der Inzidenzwert allein entscheidend, ob Corona-Regeln verschärft oder gelockert werden. Das beschloss gestern die Landesregierung in Hannover (LGheute berichtete). Orientierung geben jetzt drei Leitindikatoren, die gemeinsam betrachtet werden. Sobald zwei von ihnen einen festgelegten Wert übersteigen, wird eine von insgesamt drei Warnstufen ausgerufen. 


Niedersachsen führt zwei weitere Corona-Leitindikatoren ein – Zahlreiche Erleichterungen 

Mit der neuen Corona-Verordnung entfällt in Teilen auch die Maskenpflicht. Foto: LGheute Hannover, 24.08.2021 - In Niedersachsen wird künftig nicht mehr der Inzidenzwert allein der maßgebende Faktor für die Corona-Regelungen sein. Wie die Niedersächsische Staatskanzlei am Nachmittag mitteilte, werden neben der 7-Tage-Inzidenz der infizierten Personen pro 100.000 Einwohner zwei weitere Leitindikatoren zugrunde gelegt werden, und zwar die durchschnittliche Hospitalisierungszahl der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner
sowie der Anteil der Corona-Patienten auf den Intensivstationen des Landes.


Niedersachsen startet Sonderaktion – Landkreis Lüneburg mit sechs Orten beteiligt

Hannover, 22.08.2021 - Nachdem die Ständige Impfkommission (Stiko) grünes Licht für die Impfung von Menschen ab 12 Jahren gegeben hat, soll Ende August in ganz Niedersachsen eine Sonder-Impfaktion für diese Zielgruppe starten. Wie das Gesundheitsministerium in Hannover mitteilt, werden an rund 50 Orten und in 36 Impfzentren in dem Zeitraum von Montag, 30. August, bis einschließlich Montag, 6. September, Impfungen – teils mit, teils ohne Termin – möglich sein.  


Landkreis nimmt verstärkt Reiserückkehrer in den Blick 

Mitarbeiter des Ordnungsamts sorgen nicht nur wie hier für die Einhaltung der Corona-Regeln an der Amüsiermeile Stintmarkt in Lüneburg, sie sollen nun auch stichprobenartig die Einhaltung der Quarantäne-Pflicht bei Betroffenen prüfen. Foto: Stadt LüneburgLüneburg, 14.08.2021 - Urlauber und Reiserückkehrer, die aus einem Land mit aktuell hohen Coronavirus-Infektionszahlen wie Spanien, den Niederlanden, Portugal, Großbritannien oder Frankreich nach Deutschland zurückkehren, werden jetzt verstärkt in den Blick genommen. Grund ist die gestiegene Infektionsgefahr, die von ihnen ausgeht. Der Landkreis Lüneburg will nun mit Kontrollen für die Einhaltung der vorgeschriebenen Quarantäne-Maßnahmen sorgen. 


Erstmals auch Angebot zur Impfung in Lüneburger Moschee 

Mit einer weiteren mobilen Impfaktion wollen Stadt und Landkreis Lüneburg noch Unentschlossene erreichen. Foto: Stadt Bleckede Lüneburg, 14.08.2021 - Mit weiteren Angeboten setzt der Landkreis Lüneburg seine mobilen Impfaktionen in der Stadt Lüneburg fort. Um vor dem Herbst noch möglichst viele Menschen mit einem Impfangebot zu erreichen, ist kurzfristig gemeinsam mit der Stadt eine weitere Aktion in Kaltenmoor geplant. Ein besonderes Impfangebot gibt es zudem für die muslimische Gemeinschaft.


Impfung jetzt schon nach vier Wochen möglich

Hannover, 11.08.2021 - Ab sofort können sich Personen bereits vier Wochen nach einer überstandenen Corona-Infektion gegen das Corona-Virus impfen lassen. Wie das Gesundheitsministerium in Hannover mittelt, gelten sie mit nur einer Impfung als vollständig immunisiert und geschützt. Die Ständige Impfkommission (StiKo) habe ihre bisherige Empfehlung für einen Abstand von sechs Monaten auf vier Wochen verkürzt.


Impfungen weiter auch ohne Termin möglich

Lüneburg, 08.08.2021 - Gut die Hälfte der Bewohner des Landkreises Lüneburg besitzt den vollen Impfschutz. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, haben mit Stand 4. August 62,7 Prozent mindestens eine Corona-Impfung erhalten, 50,5 Prozent sind vollständig geimpft. Insgesamt hat das Corona-Impfzentrum in Lüneburg 123.259 Impfungen durchgeführt, hinzu kommen 80.055 Impfungen bei den niedergelassenen Ärzten.


Kreis reagiert auf sinkende Inzidenzwerte – Weitere Lockerungen möglich

Lüneburg, 06.08.2021 - Nachdem die Corona-Infektionen, ausgelöst durch eine Abiturfeier in Bardowick, im Landkreis Lüneburg kurzzeitig in die Höhe schnellten, hat sich die Lage zwischenzeitlich wieder entspannt: Die 7-Tage-Inzidenz liegt heute den fünften Tag in Folge unter 50. Damit darf der Kreis die Regeln wieder etwas lockern: Eine entsprechende Allgemeinverfügung tritt deshalb morgen, 7. August, in Kraft. Hierin enthalten sind wieder einige Ausnahmen, etwa für große private Feiern in der Gastronomie wie Hochzeiten sowie für Gastronomie und Beherbergungsbetriebe.


Impfaktion an der Leuphana wurde gut angenommen – Weitere Aktionen an Schulen geplant 

Einen Piks gegen das Coronavirus gab es bei der Impfaktion des Landkreises an der Lüneburger Uni. Foto: LGheuteLüneburg, 05.08.2021 - Wenn die Menschen nicht ins Impfzentrum kommen, kommt das Impfzentrum zu den Menschen. Dies war wohl der Grundgedanke hinter der Aktion des Landkreises, Corona-Impfungen an der Lüneburger Universität durchzuführen. Mit gutem Erfolg, was vermutlich auch daran lag, dass die Impfwilligen ohne vorherige Terminvereinbarung zur Impfung kommen konnten.