Barskamp

Ein besonderes Video aus der Barskamper Kirche 

Die Kirche St. Vitus in Barskamp. Foto: LGheuteBarskamp, 12.04.2020 - Ostern ohne Gottesdienst? Für viele bislang kaum vorstellbar. Ostern ohne Glockengeläut aber noch viel weniger. Eine besondere Idee, den himmlischen Klang gerade in diesen Zeiten möglichst vielen Menschen zukommen zu lassen, hatte Dörthe Burmester aus Barskamp. Am heutigen Ostersonntag stieg sie zur Gottesdienststunde mit ihrer Kamera auf den Turm von St. Vitus in Barskamp, einer der schönsten Kirchen im Landkreis Lüneburg. Was sie von oben mitbrachte, ist auf dem nachfolgenden Video zu sehen.


Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Barskamp

Barskamp, 15.02.2015 - "Die Feuerwehr Barskamp musste mehr Einsätze als im Vorjahr bewältigen, trotzdem war es ein ruhiges Jahr", zog Ortsbrandmeister Jens Bonow der Feuerwehr Barskamp Bilanz. Er konnte zur diesjährigen Jahreshautversammlung Stadtbrandmeister Henning Banse, den stellvertretenden Stadtbrandmeister Hermann Blanquett und den stellvertretenden Bürgermeister Uwe Ahrens im Sportlerheim des TUS Barskamp begrüßen.


Lüneburg, 10.04.2013 - Wegen versuchten Mordes an seiner Ehefrau in Tateinheit mit schwerer Brandstiftung muss der Angeklagte aus Barskamp zu acht Jahren hinter Gitter. Nachdem der Bundesgerichtshof die Revision des Angeklagten als unbegründet verworfen hat, ist ein Urteil der 4. Großen Strafkammer als Schwurgericht vom 12. Januar 2013 rechtskräftig geworden. Nach den Feststellungen der Kammer legte der seinerzeit 60 Jahre alte Angeklagte in den Morgenstunden des 18. April 2012 in dem von ihm und seiner Ehefrau bewohnten Holzhaus in Barskamp ein Feuer, um seine Ehefrau im Schlaf zu töten (LGheute berichtete).


Barskamp, 18.04.2012 - Durch ein selbstgelegtes Feuer wurden heute Morgen die beiden Bewohner eines Einfamilienhauses in Barskamp verletzt. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der 59-jährige Bewohner gegen 7.15 Uhr in der Absicht, sich selbst zu töten, zwei Kanister mit Benzin im Gebäude ausgeschüttet, um das Holzhaus anzuzünden. Dabei kam es vermutlich zu einer Verpuffung, wodurch der 59-Jährige aus dem Gebäude geschleudert wurde.