Freizeit und Gesellschaft

Sonntagsführung im Ostpreußischen Landesmuseum

"Ordensritter an der Weichsel", Ölgemälde von Fritz Pfuhle, 1963. Foto: Mit freundlicher Genehmigung des Ostpreußisches LandesmuseumsLüneburg, 22.06.2021 - Wie äußerten sich nationale Vorstellungen nach dem Sieg Deutschlands über Frankreich im Jahr 1871 in der Literatur Ostpreußens? Darüber spricht Kurator Dr. Martin Maurach im Rahmen einer öffentlichen Sonntagsführung mit dem Thema "Immer Germanen gegen Germanen" am 4. Juli um 14 Uhr im Ostpreußischen Landesmuseum.


Bleckeder Kleinbahn ist am Sonntag wieder unterwegs

Ein besonderes Reisevergnügen bietet der Nostalgiezug der Bleckeder Kleinbahn. Foto: Bleckeder KleinbahnLüneburg, 17.06.2021 - An diesem Sonntag ist die Bleckeder Kleinbahn wieder im Einsatz. Mit dem Reisegefühl der 1950er-Jahre geht es an dem Tag drei Mal romantisch-idyllisch von Lüneburg nach Bleckede und zurück. Auf der einstündigen Fahrt können Fahrräder kostenlos mitgenommen werden, so dass sich auch ein Fahrradausflug entlang der Elbe anbietet.


Kleinbahn ist bis Anfang Oktober wieder unterwegs

Zugfahren wie vor fünfzig Jahren: der Nostalgiezug der Bleckeder Kleinbahn. Foto: Bleckeder Kleinbahn Lüneburg, 10.06.2021 - Zugfahrten müssen nicht immer nur die leidige Überwindung einer Distanz sein. Sie sind bisweilen auch Selbstzweck, oder wie der Philosoph sagt: Der Weg ist das Ziel. Ganz in diesem Sinne finden in diesem Jahr wieder Fahrten mit der Bleckeder Kleinbahn zwischen Lüneburg und Bleckede statt. Schon am kommenden Sonntag ist der Nostalgiezug wieder unterwegs. 


Der Michaelshof in Sammatz erblüht in bunten Farben

Rund 150.000 Tulpen waren auf Bewunderer der Frühlimgsboten. Forto: Mel Flower TeamfotoSammatz, 21.03.2021 - Tulpen, wohin das Auge schaut. Wer sich Anfang April einen besonderen Frühlingsgenuss gönnen möchte, sollte sich nach Sammatz im Landkreis Lüchow-Dannenberg auf den Weg machen. Unweit der Elbe bei Neu Darchau hat ein Team aus Gärtnerinnen und zahlreichen freiwilligen Helfern aus der ganzen Welt im November und Dezember 150.000 Tulpenzwiebeln in den Sammatzer Boden gepflanzt, die jetzt auf ihre Bewunderer warten.


Maskenpflicht und eingeschränkte Besuchszeiten

Foto: LGheuteLüneburg, 14.03.2021 - Am Dienstag, 23. März, öffnen die Büchereien der Hansestadt Lüneburg wieder ihre Türen. Besucher können dann wieder vom Buch über Spiele bis zu DVDs und vieles mehr vor Ort auswählen und ausleihen. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt dabei allerdings nur maximal 30 Minuten, auch muss ein medizinischer Mundschutz (FFP2-Mase oder ähnliches) getragen werden. 


Landkreis lädt zu Erfahrungsaustausch per Online-Konferenz ein

Lüneburg, 18.01.2021 - Corona stellt in besonderen Maße auch Familien auf die Probe. Homeschooling und Homeoffice, kaum noch Freizeitangebote und eingeschränkte Kontakte belasten Kinder und Eltern gleichermaßen. "Wir wollen Antworten darauf finden, wo genau die Probleme liegen und welche Unterstützung Familien benötigen", sagt Maret Bening, Gleichstellungsbeauftrage des Landkreises Lüneburg. Sie lädt deshalb gemeinsam mit dem Netzwerk "Starke Frauen Lüneburg" am Mittwoch, 20. Januar, zwischen 16 und 18 Uhr zu einer regionalen Online-Konferenz ein.


Landkreis ordnet Feuerwerksverbot für einzelne Plätze an – Auch Ansammlungsverbot gilt

In der Lüneburger Innenstadt gilt das Feuerwerksverbot schon länger. Nun sind auch andere Plätze im Stadtgebiet davon betroffen. Foto: LGheuteLüneburg, 30.12.2020 - Morgen wird es das wohl dunkelste und stillste Silvester seit langem in Lüneburg geben. Denn nicht nur der Verkauf von Feuerwerkskörpern ist untersagt, in der Stadt ist nun neben der Innenstadt und dem Kalkberg auch auf "belebten öffentlichen Straßen und Plätzen" das Abbrennen von Feuerwerk verboten, wie der Landkreis mit Verweis auf die Corona-Verordnung des Landes per Allgemeinverfügung festgelegt hat. Was dort noch abgebrannt werden sollte, wenn Raketen und Böller nicht erworben werden können, ließ der Landkreis offen. Nachfolgend die Plätze, wo und wann dort das Verbot gilt.


Gewerkschaft fordert mehr seniorengerechte Wohnungen

Barrierefreie Dusche: Mit Blick auf den demografischen Wandel fordert die IG BAU mehr Anstrengungen beim altersgerechten Bauen und Sanieren.Lüneburg, 28.12.2020 - Die Zahl der Senioren nimmt von Jahr zu Jahr zu, doch gibt es auch genug altersgerechten Wohnraum? Im Landkreis Lüneburg könnte die Zahl der Menschen, die älter als 65 sind, bis zum Jahr 2035 auf 51.600 anwachsen, 43 Prozent mehr als noch im Jahr 2017. Ihr Anteil an der Bevölkerung läge dann bei 27 Prozent (2017: 20 Prozent). Darauf hat die IG Bauen-Agrar- Umwelt (IG BAU) hingewiesen. Die Gewerkschaft beruft sich hierbei auf eine Demografie-Prognose des CIMA Instituts für Regionalwirtschaft – und fordert mehr Anstrengungen bei der Schaffung seniorengerechter Wohnungen.


Frohe und sichere Weihnachten wünschen die Feuerwehr Ostheide und LGheute

Schöner geht's kaum: Dieses Weihnachtsbaum-Foto stammt von Claas Steinhauer, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Ostheide.Lüneburg/Bavendorf, 24.12.2020 - Es ist Heiligabend. In wenigen Stunden werden die Kerzen an den Weihnachtsbäumen angezündet, zuvor schnell noch die letzten Geschenke eingepackt, ein gebügeltes Hemd aus dem Schrank geholt und der Rotwein dekantiert. Auch wenn Corona Gewohntes und Liebgewonnenes aus dem Takt gebracht hat – vieles bleibt dennoch erhalten. Ganz "irdisch" wünscht dies auch die Freiwillige Feuerwehr Ostheide und hat auch gleich ein paar Tipps, wie Schaden von Leib, Hab und Gut abgehalten werden kann. Und für ein passendes Weihnachtsbild hat sie auch gleich mitgesorgt.


Bubi Twesten singt vor Alten- und Pflegeheimen  

Bubi Twesten (r.) mit Weihnachtsmütze und "Quetsche" wird unterstützt von Achim Gründel. Foto: SPDLüneburg, 18.12.2020 - Denen in der Vorweihnachtszeit eine Freude machen, die durch die Pandemieeinschränkungen ohnehin schon besonders beeinträchtigt sind. Das dachten sich Achim Gründel und der SPD-Unterbezirk Lüneburg und fanden in Bubi Twesten den passenden Mitstreiter für kleine vorweihnachtliche Hof- und Straßenkonzerte vor Alten- und Pflegeheimen. Seitdem sind die beiden in Stadt und Landkreis Lüneburg unterwegs.