Göttinger Symphoniker kommen zum Neujahrskonzert nach Bleckede

Das Göttinger Symphonie-Orchester. Foto: VeranstalterBleckede, 02.01.2020 - Atemberaubende schnelle Polkas, die Lebensfreude Dvoraks Slawischer Tänze oder die glanzvolle Ouvertüre zu Smetanas Oper "Die verkaufte Braut" – die Besucher des Bleckeder Neujahrskonzerts am 4. Januar in erwartet ein funkelndes Feuerwerk leidenschaftlicher und bewegender Melodien, mit denen man gern ins neue Jahr schreitet. Nicholas Milton, seit der Saison 2018/19 Chefdirigent des Göttinger Symphonieorchesters, hat das Neujahrskonzert vorbereitet. 

Die Melodien der beiden tschechischen Komponisten und die mitreißenden Polkas von Josef Strauss und Johann Strauß (Sohn) werden das Publikum  begeistern. Smetana und Dvorak sind die Begründer und Meister der tschechischen Musik des 19. Jahrhunderts. Inspiriert durch die Volksmusik Böhmens, gaben sie in ihrem Schaffen der Liebe zu ihrem Land und zur Natur musikalischen Ausdruck.

Zu den Höhepunkten des Abends zählt der Auftritt des vielfach ausgezeichneten jungen Cellisten Valentino Worlitzsch. Er wird am Violoncello unter anderem Tschaikowskys "Pezzo Capriccioso für Violoncello" und Dvoraks "Waldesruh" – Adagio für Violoncello und Orchester – darbieten. 

Valentino Worlitzsch hat an zahlreichen in- und ausländischen Musikwettbewerben teilgenommen. Unter anderem gewann er den Deutschen Musikwettbewerb. Des Weiteren konnte er den ersten Preis und zwei Sonderpreise beim Internationalen Musikwettbewerb "Pacem in Terris" in Bayreuth erringen. Der langjährige Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes konzertierte mit renommierten Orchestern im In-und Ausland, wie mit den Düsseldorfern Symphonikern, dem Beethoven Orchester Bonn und dem Münchner Kammerorchester, stand auf großen Bühnen wie der Wigmore Hall London, der Philharmonie St. Petersburg oder der Philharmonie Berlin.

Chefdirigent Nicholas Milton war bis zum Ende der Spielzeit 2017/18 Generalmusikdirektor und Chefdirigent am Saarländischen Rundfunk Saarbrücken. Engagements an deutschen und internationalen Opernhäusern führten den gebürtigen Australier rund um den Globus. Weltweit dirigierte er Spitzenorchester. 2016 wurde er für besondere Verdienste als Musiker, Dirigent und Künstlerischer Leiter mit der Aufnahme in den Order of Australia (AM) geehrt.

Das Neujahrskonzert mit einem der großen Symphonieorchester Deutschlands in Bleckede wird im Bleckeder Haus im Schützenweg in Bleckede aufgeführt, es beginnt um 18 Uhr. Kartenvorverkauf: Filialen der Volksbank Lüneburger Heide und Buchhandlung Hohmann in Bleckede und Scharnebeck.