Dorfentwicklungsplan Schieringen-Elbe geht in die nächste Runde

Nicht nur die Barskamper Kirche mit ihrem trutzigen Turm prägt den Ort Barskamp, auch viele Privatgebäude dort sind ortsbildprägend und daher erhaltenswert. Foto: LGheuteBleckede, 09.02.2022 - Der Dorfentwicklungsplan für die Dorfregion Schieringen-Elbe im östlichen Teil des Landkreises Lüneburg geht in die nächste Runde. Neben öffentlichen Maßnahmen werden in der diesjährigen Antragsphase auch wieder private Vorhaben gefördert, die die ortsbildprägende Bausubstanz erhalten, sowie kleinere Bau- und Erschließungsmaßnahmen, die den ländlichen Charakter in der Region Schieringen-Elbe bewahren. Bis zum 31. März können interessierte Eigentümer Anmeldebögen für eine kostenfreiue und unverbindliche Beratung einreichen.

Seit 2018 befindet sich die Dorfregion Schieringen-Elbe im Förderprogramm des Landes Niedersachsen, das für die Gemeinden und für die Eigentümer von prägenden Altbauten lukrative Unterstützungen bietet. Die Dorfregion umfasst die Ortsteile Alt Garge und Barskamp der Stadt Bleckede sowie Gut Horndorf, Köhlingen, Tosterglope und Ventschau in der benachbarten Gemeinde Tosterglope. Es wurden die Handlungsfelder „Dorfgemeinschaft und Soziales“, „Dorfgestaltung, dörfliche Plätze und Wohnraum“, „Mobilität, Verkehrsinfrastruktur und Daseinsvorsorge“, „Ländliche Wirtschaft und Tourismus“ sowie „Klimaschutz und Dorfökologie“ bearbeitet. Die Förderphase für die Dorfregion startete 2020.

Insgesamt 39 Projektvorschläge wurden unter Beteiligung der Öffentlichkeit im Dorfentwicklungsplan verankert. Davon sollen dieses Jahr zwei öffentliche Maßnahmen beantragt werden: die Verschwenkung der Hauptstraße in Alt Garge mit der Anlage eines Dorfplatzes sowie die Umgestaltung des dortigen Bürgerparks als die wichtigsten Projekte für die Stadt Bleckede. Die Gemeinde Tosterglope hat den Antrag zum Bau eines neuen Dorfgemeinschaftshauses bereits im letzten Jahr auf den Weg gebracht, da hier eine zentrale dorfgemeinschaftliche Einrichtung fehlt.

Nun sollen die nächsten Projekte auf den Weg gebracht werden. Dazu werden die Stadt Bleckede und die Gemeinde Tosterglope in den kommenden Tagen Flyer mit wesentlichen Informationen zum Förderprogramm an die Eigentümer der Region verteilen, ebenso Anmeldebögen für eine kostenfreie und unverbindliche Beratung vor Ort. Diese Anmeldebögen müssen bis zum 31. März bei der Stadt Bleckede eingereicht werden. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei der Stadt Bleckede von Nadine Erdmann, Tel. 05852-977-36, und beim Bürgermeister der Gemeinde Tosterglope, Hermann Saucke, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Kommentare  

# Hartmut 2022-02-10 09:09
Schön, das etwas nicht nur diskutiert und geplant, sondern auch gemacht, verwirklicht wird. Ich freue mich für Alt Garge - aktuell liefert der Ort leider eher ein trauriges Bild. Viel Glück!
Antworten | Dem Administrator melden