Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Garze

Garze, 16.02.2015 - 34 Einsatzkräfte, 19 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 13 Senioren in der Altersabteilung, so stellt sich die Freiwillige Feuerwehr Garze in dem Bericht von Ortsbrandmeister Thorsten Meyer dar, den er zur diesjährigen Jahreshauptversammlung abgab. Als Gäste konnte Meyer den Stellvertretenden Stadtbrandmeister Hermann Blanquett, Bürgermeister Jens Böther, die stellvertretende Vorsitzende des Feuerschutz- und Katastrophenschutzausschuss Urte Schwaberau sowie die Ehrenortsbrandmeister Werner Clavien und Manfred Kruse im Landgasthof Karze begrüßen.

Im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr zu sechs Einsätzen alarmiert: Fünf Brandeinsätze und ein Baum auf der Straße. Die Brandeinsätze umfassten den Brand einer Schredderanlage, einen Kellerbrand, das Großfeuer mit diversen Schuppen in Bleckede und den Brand von über 200 Heuballen im Bleckeder Moor. Beim Zimmerbrand im November in Karze wurde das neue Löschgruppenfahrzeug erstmalig eingesetzt. Mit dem Löschwasser an Bord und Atemschutzgeräten im Mannschaftsraum konnte die Feuerwehr sofort die Brandbekämpfung im Innenangriff beginnen.

Im vergangenen Jahr wurden neun Lehrgänge absolviert. Ein Höhepunkt war die Übernahme des gebrauchten Löschgruppenfahrzeugs. Das Fahrzeug verfügt über 800 Liter Löschwasser, Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum, Umfeldbeleuchtung und einen Lichtmast. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr umgebaut und an die örtlichen Anforderungen angepasst.

Die Jugendfeuerwehr konnte den Mitgliederstand von zwölf auf 19 erhöhen. Die Gruppe besuchte Orientierungsmärsche und Wettbewerbe. Der größte Erfolg war der 1. Platz bei den Stadtwettbewerben.

Auch die Wettbewerbsgruppe startete bei vielen Wettbewerben. Auf Stadt- und Kreisebene konnte jeweils ein zweiter Platz erreicht werden. Beim Regionalentscheid in Lahmstedt qualifizierte sich die Gruppe für den Landesentscheid 2015.

Die Feuerwehr Garze verfügt über 15 Atemschutzgeräteträger. 63 Mal wurde im vergangenen Jahr Atemschutz getragen - das ergibt einen Tragedurchschnitt von 4,2 Geräten pro Träger.

Zehn Einsatzkräfte sind in der Gefahrgutgruppe der Stadt Bleckede aktiv. Einsätze gab es keine - bei diversen Übungsdiensten wurde mit der Ausrüstung geübt. Die Gefahrgutgruppe startete beim 10-Kampf in Garlstorf und belegte den 1. Platz!

Bürgermeister Jens Böther überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung. Der Bürgermeister hob besonders die Jugendarbeit und die Wettbewerbsgruppe hervor. "In dieser Feuerwehr wird Vorbildliches geleistet“, lobte der Bürgermeister.

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Hermann Blanquett dankte der sehr aktiven Feuerwehr für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Besonders hob er die Schlagkraft mit der hohen Zahl an Atemschutzgeräteträgern hervor. Hermann Blanquett dankte für die überdurchschnittliche Leistung beim Umbau des neuen Löschgruppenfahrzeuges. Der Stellv. Stadtbrandmeister informierte über den aktuellen Ausbau der Örtlichen Einsatzleitung, die erstellung des Einsatzplans Hochwasser und die geplante Beschaffung von digitalen Handschrechfunkgeräten. "Wenn die Pläne fertig ausgearbeitet sind und die Technik bereitsteht, sind wir für jegliche Art von Großschadensereignissen gerüstet - nicht nur für Hochwasser“.

Holger Ramm wurde zum neuen Gruppenführer der Wettbewerbsgruppe gewählt. Ortsbrandmeister Thorsten Meyer ernannte Kristofer Kerger und Oliver Lewedag zu Feuerwehrmännern. Domenic Gnibba, Sascha Rutzen und Kristofer Kerger wurde aufgrund des Erfolges beim Regionalentscheid die Wettbewerbsleistungsspange in Silber verliehen.