Dahlenburg, 19.11.2012 - Seit über zwanzig Jahren findet alljährlich in Dahlenburg der Folkabend statt, und an seiner Anziehungskraft hat er bis heute nichts eingebüßt. Am vergangenen Samstag überzeugten die sieben Musiker erneut ihre treuen Fans im prall gefüllten Gasthof Adam. Der Folkabend gehört jeweils zu den ersten Veranstaltungen, mit denen in Dahlenburg die stets im November stattfindende Kulturwoche eingeläutet werden. Den Start machten am Freitagabend Liedermacher Jochen Wiegandt und die plattdeutsch "singenden Bären". Noch bis Sonntag hat die Kulturwoche viel Sehens- und Hörenswertes zu bieten.

Gleich 17 neue Stücke präsentierten Heide Constien (Gesang), Hedda Niehoff (Saxofon), Axel Andres (Schlagzeug), Hartmut Diekmann (Gitarre), Peter Elster (Klavier), Christian Gohde (Gitarre) und Robert Schulz (Bass). Besonders gut kamen die gefühlvolleren Songs wie der Sting-Hit "Englishman in New York" an. Und Christian Gohde überzeugte einmal mehr als schlagfertiger Gitarrist und "Conférencier" des Abends.

Bereits am Freitag war der besonders auch in plattdeutschen Kreisen bekannte norddeutsche Liedermacher und Geschichtenerzähler Jochen Wiegandt bei Adam auf dem Saal zu sehen und zu hören. Im Vorprogramm traten die "singenden Bären" des Dahlenburger Kindergarten auf, die sich ebenfalls dem plattdeutschen Liedgut verschrieben haben und damit gut beim Publikum ankamen.

Noch bis zum kommenden Sonntag finden täglich Veranstaltungen in und um Dahlenburg herum statt. Dienstag und Donnerstag lädt die Dahlenburger Bücherei zum Bücherflohmarkt ein, am Mittwoch gibt es einen Bunten Abend in der Aula der Schule Marienau.

Spannend und gruselig wird es am Freitag, um 20 Uhr wird im Gasthof Trapp der Stummfilmklassiker "Nosferatu" gezeigt. Umrahmt wird die Filmvorführung von der Lichtkunstausstellung "Koordinaten", die in der Galerie Kunstfleck in Dahlenburg gezeigt wird.

Klassische Töne sind dann am Sonnabend und Sonntag zu hören. Das Berliner Duo Schmieder/Yamashita gibt am Sonnabend um 19 Uhr im Kunstraum Tosterglope ein Konzert für Oboe und Klavier. Am Sonntag wird um 16 Uhr ein Kirchenkonzert mit Solistin in der Dahlenburger St. Johanniskirche gegeben.

Unter dem Titel "Reiten für Ehre und Freiheit" wird Buchautor und Tierfilmer Henry Makowski sich auf Spurensuche zur Geschichte der Kriegspferde zur Zeit der Göhrdeschlacht begeben. Der Lichtbildvortrag findet am Sonntag um 18.15 Uhr im Orchideengarten Karge in Dahlenburg statt.

Der Orchideengarten Karge lädt darüber hinaus am Sonnabend und am Sonntag zu einer Exotischen Adventsausstellung mit LandFrauen-Café ein.

Für alle Veranstaltungen sind an der Abendkasse Karten erhältlich oder es wird um eine Spende gebeten. Das komplette Programm der Dahlenburger Kulturwoche 2012 kann hier heruntergeladen werden.