Die "Nacht der Clubs" meldet sich am 28. Mai zurück

Die Band "Stereo Sunset" spielt im Coffee Shop Lüenburg auf. Foto: BandLüneburg, 21.05.2022 - Ob heavy oder groovy, wer die Lüneburger "Nacht der Clubs" kennt, weiß, dass so ziemlich für jeden Musikgeschmack Passendes dabei ist. Das beliebte Musiker-Stelldichein kommt nach Corona-Pause nun zurück, insgesamt 13 Clubs sind am Sonnabend, 28. Mai, mit von der Partei, wenn die Amps in den Kneipen, Bars und Restaurants wieder aufgedreht werden. 

Von Pop und Rock über Soul und Blues bis hin zu Chansons, alles ist an dem Abend dabei. Einlass ist um 20 Uhr, los geht es um 21 Uhr. So rocken etwa im Mälzer Brauhaus "C-Mitte", in Dea's Heimathafen am Stint geben die Lüneburger Jungs von "Neugierig" ein Heimspiel, im Coffee Shop spielt "Stereo Sunset" und in Schröders Garten sorgen "Buzz T & DJ Chunck" unter freiem Himmel für erstes Summerfeeling – möglichst ohne Summerrain.

Der Vorteil an diesem Abend: Besucher zahlen einmalig Eintritt für alle Musikveranstaltungen. Karten gibt es für 10 Euro im Vorverkauf unter anderem in der Tourist-Info am Markt, im LZ-Service Center und bei einigen teilnehmenden Clubs wie Café Central, Havn, Nolte und Rock Café Kasa. An der Abendkasse bei allen teilnehmenden Lokalen müssen dann 12 Euro hingelegt werden.

Und hier wird aufgespielt:

  • Brauhaus Nolte: Naomi Samples & The Go Go Ghosts und Silver Dukes
  • Café Central: Maroon To Black
  • Café Klatsch: Soltoros
  • Coffee Shop Lüneburg: Stereo Sunset
  • Dea's Heimathafen: Neugierig
  • Havn: Kathryn Wieckhorst & Klaus Wiegmann
  • Krone: Grinch!
  • Mälzer Brauhaus: C-Mitte
  • Rock-Café kasa: Rockbull
  • Schröders Garten: Buzz-T und DJ Chunk
  • September: Markus Hillmer
  • Spätcafé im Glockenhof: AYU
  • Viscule: Mikel One Two

Mehr zu den Bands und Locations gibt es unter www.lueneburg.info/nacht-der-clubs