Lüneburg, 02.07.2013 - Am kommenden Sonntag, 7. Juli, findet um 10 Uhr in der Lüneburger Kreuzkirche in der Röntgenstraße ein Gottesdienst statt, in dem Pastor Bernd Skowron über buddhistische und christliche Erkenntnisse sprechen will. Thema ist der Umgang mit Gefühlen wie Einsamkeit, Leere und Unruhe. "Untergründig fühlen viele Menschen sich einsam, leer oder unruhig", sagt Pastor Skowron zu unserer gesellschaftlichen Situation, "aber durch Aktivsein werden diese Gefühle oft beiseite geschoben."

Welche Hilfe der Buddhismus und das Christentum bieten, um mehr in Frieden mit sich zu leben, darüber spricht Pastor Skowron in seiner Predigt. Er meint: "Wir können voneinander lernen, auch wenn wir einer anderen Religion angehören."