Geld kommt neuem Familienzentrum Plus zugute

Lüneburg, 03.03.2014 - Die Spendenbereitschaft war groß: Insgesamt 5.000 Euro sind in der Adventszeit 2013 durch die Wichernkranz-Aktion zusammengekommen. "Die Menschen aus der Umgebung und Touristen haben sich rege beteiligt: durch die Aktivierung des Lichtobjektes auf dem Wasserturm, Direktspenden, Kollekten und durch die Bildversteigerung“, sagt Projektleiter Michael Elsner, der allen einen großen Dank ausspricht. Er überreichte den Scheck nun zusammen mit dem Kirchenvertreter im Team Pastor Ingo Reimann an das Familienzentrum Plus.

Stellvertretend nahmen Kerstina Peck von MaDonna und Angelika Grothe von der Kita St. Michaelis die Spende zusammen mit Kita-Kindern entgegen. Die Kleinen hatten als Dank Bilder gemalt und Tulpen mitgebracht, denn ihnen kommt das Geld zugute: "Wir werden von dem Geld Außenspielgeräte für die Kita- und die MaDonna-Kinder kaufen“, sagen die beiden Einrichtungsleiterinnen.

Aber nicht nur die Bewohner werden vom Familienzentrum Plus profitieren, sondern auch zukünftige Eltern und der ganze Stadtteil Am Weißen Turm. "Es soll ein Ort der Begegnungen sein. Ab Juli wird es eine Koordinationskraft geben, die das Angebot im Sinne des Bedarfs mitgestalten wird“, so die Beteiligten. Die Eröffnung des Familienzentrums Plus ist für Mitte Oktober geplant, zeitliche und finanzielle Rahmen wurden bislang gut eingehalten, versichert der Kirchenkreis Lüneburg.