Ökumenischer Gottesdienst zum Antritt der Volksvertreter

Es ist Tradition in Lüneburg, der konstituierenden Sitzung des Rates der Stadt einen ökumenischen Gottesdienst vorauszuschicken. Foto: LGheuteLüneburg, 30.10.2016 - Am Dienstag, 1. November, wird der neu gewählte Rat der Hansestadt Lüneburg in sein Amt eingeführt. Zum Auftakt gibt es einen ökumenischen Gottesdienst um 15.30 Uhr in der St. Nicolai-Kirche. Superintendentin Christine Schmid, Dechant Carsten Menges und Pastor Eckard Oldenburg werden ihn gemeinsam mit Geistlichen aus der Ökumene gestalten. „Zu Beginn einer neuen Legislaturperiode ist ein Gottesdienst für die Ratsmitglieder eine gute Möglichkeit, innezuhalten, sich zu sammeln und zu schauen, woraus man für die politische Arbeit Kraft und Orientierung schöpfen kann", erläutert die Superintendentin.

"Wir wünschen uns, dass auch viele Bürger und Bürgerinnen teilnehmen, damit die gemeinsame Verantwortung für das Leben in der Stadt deutlich wird. Es ist gut, wenn die ehrenamtlichen Politiker und Politikerinnen den notwendigen Rückhalt spüren." Der Gottesdienst wird musikalisch von Daniel Stickan an Orgel und Flügel begleitet.