Historischer Ewer bringt Lüneburger Salz zu Reformationsjahr-Aktion nach Hamburg 

Der Lüneburger Salzewer kommt bei der Reformationsjahr-Aktion vor Pfingsten in Einsatz. Foto: LGheuteLüneburg, 11.05.2017 - Zu einer besonderen Aktion im Reformations-Jubiläumsjahr haben sich die Hamburger St. Michaelis-Gemeinde, das Deutsche Salzmuseum in Lüneburg und die Lüneburg Marketing GmbH zusammengeschlossen. Im Hamburger Michel startet am 15. Mai die Reformationsaktion "Ihr seid das Salz der Erde", die mit einem Gottesdienst und Rahmenveranstaltung am Pfingstwochenende 4. und 5. Mai abschließt. Frisch gesiedetes Salz aus Lüneburg und dessen Transport per Ewer nach Hamburg sind Teile der Aktion. 

Im Pfingstgottesdienst am 4. Juni soll aus Salzen aus aller Welt das biblische "Salz der Erde" gemischt werden. Die Aktion "Ihr seid das Salz der Erde" startet am 15. Mai um 10 Uhr. Lüneburgs Sülfmeisterin wird der Einladung in den Michel folgen, um dort den Auftrag von Hauptpastor Alexander Röder entgegen zu nehmen, 500 Pfund Michel-Salz sieden zu lassen. Es soll dann im Salzmuseum auf offenem Feuer aus Sole in einer Salzpfanne gesiedet und im Anschluss per historischem Salzewer und Pferdewagen auf den alten Handelswegen in die Hansestadt Hamburg gebracht werden und am Montag vor Pfingsten im Michel eintreffen.

Am 18. Mai um 15.30 Uhr wird Hauptpastor Röder in Lüneburg den Siedefortschritt begutachten und das Salz vor seiner Reise nach Hamburg segnen. Treffpunkt ist vor der Siedehütte am Solewall.

Am 26. Mai wird das Salz ab 11 Uhr auf den Weg nach Hamburg gebracht. Treffpunkt ist der Alte Lüneburger Hafen. Hir wird die Lüneburger Ewer-Crew des Förderkreises Industriedenkmal Saline Lüneburg das Salz mit Hilfe des Alten Krans auf ihr historisches Schiff verladen. Danach geht es auf die Reise, allerdings nur für eine kurze Strecke. Da die Ilmenau-Schleusen gesperrt sind, wird der Ewer per Kran und Tieflader in den Elbe-Seitenkanal verbracht. 

Am 27. Mai wird der Ewer das Schiffshebewerk in Scharnebeck passieren, am 29. Mai wird mit seinem Eintreffen dann ab 9.30 Uhr im Hamburger Hafen unweit der Elbphilharmonie gerechnet. Danach wird das Salz im Altarraum des Michel aufgeschüttet. 

Am Sonnabend vor Pfingsten, 3. Juni, findet dann das Frühlingsfest "Ihr seid das Salz der Erde" von 11 bis 18 Uhr mit Salzsieden, Kinder-Salzaktionen und Salzmärchen vor dem Michel statt, ebenso am Pfingstsonntag von 11.30 bis 18 Uhr. Danach ist ab 18 Uhr eine Sonntagabend Praytime vorgesehen. 

An den beiden Pfingstfeiertagen, 4. und 5. Juni, gibt es jeweils um 10 Uhr eine evangelische Messe. An Pfingstmontag endet die Aktion um 18 Uhr mit einer musikalischen Vesper.