Trondheimer Knabenchor zu Gast in Lüneburg 

Etwas düster wirkend, aber brillant im Gesang: der Knabencor in der Trondheimer Kathedrale. Foto: Veranstalter  Lüneburg, 12.06.2019 - Der Nidarosdomens Guttekor, zu deutsch: der Knabenchor an der Nidaroskathedrale zu Trondheim, ist der führende und mit seiner über 900-jährigen Tradition auch der älteste Knabenchor Norwegens. Durch regelmäßigen Gottesdienste, Konzerte, Tourneen und CD-Aufnahmen hält er eine jahrhundertelange Kirchenmusiktradition an Norwegens Kulturwahrzeichen aufrecht. Am Sonnabend, 22. Juni, ist der Chor in St. Johannis zu hören und zu sehen.

Auch außerhalb der Kathedrale ist der Chor sehr aktiv, bei nationalen und internationalen Begebenheiten ist er oft als Kulturbotschafter dabei. Der Chor betreibt eine große Tournee-Aktivität: jährlich zwei bis drei große Auslandstouren, dabei stehen USA und Kanada genauso fest auf dem Programm wie Deutschland, Frankreich und England. 

Das umfassende Repertoire des Chores spannt von der alltäglichen Liturgie im Gottesdienst über traditionelle Knabenchorliteratur bis hin zu Neukomponiertem. In der Nidaroskathedrale bringt der Chor jährlich Uraufführungen von zeitgenössischen Komponisten zur Aufführung.

Dirigent Bjørn Moe stellt das Konzertprogramm sorgfältig für jede Tournee zusammen, wobei er großen Wert darauf legt, sowohl lokale als auch norwegische und internationale Komponisten auszuwählen. Dabei wählt der Chor gern anspruchsvolle und im Reiseland teils selten aufgeführte Werke. Auf dem Programm in Lüneburg stehen Werke von unter anderem von G. Merkel, F. Mendelssohn-Bartholdy, A. Carter, K. Nystedt und L. Vierne.

Besonders nennenswert ist die Aufführung des "Te Deum" von dem Trondheimer Komponisten Henning Sommerro, ein Auftragswerk für den Trondheimer Knabenchor für Chor und Orgel, das auf der Deutschlandreise uraufgeführt wird.

Der Konzertchor verfügt über 45 aktive Knaben- und 25 Männerstimmen. Bevor Chornovizen in die Vorstufe des Konzertchores aufgenommen werden, müssen sie eine zweijährige Ausbildung an der kommunalen Musikschule absolvieren. Zahlreiche CD-Veröffentlichungen und Fernsehprogramme bezeugen die große musikalische Bandbreite des Chores und haben ihn auch über die Grenzen Norwegens bekannt werden lassen. Neben choreigenen Solisten wirken regelmäßig auch nationale Musikgrößen mit.

Bjørn Moe ist Dirigent und künstlerischer Leiter des Knabenchores der Nidaroskathedrale zu Trondheim. In seiner Kindheit sang er Knabensopran im Knabenchor unter seinem Vorgänger Ludvig Nielsen, dessen Nachfolge er vor über 40 Jahren antrat. Hauptberuflich ist er als 1. Dozent am Musikkonservatorium der Universität in Trondheim tätig, an dem er unter anderem für die Ausbildung neuer Chorleiter verantwortlich ist. Bjørn Moe hat den Chor seit seiner Übernahme 1973 ununterbrochen und stetig auf das heutige hohe Niveau geführt. Für diesen Verdienst hat er eine Reihe von Ehrungen und Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Königlichen Verdienstorden in Gold. 

Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 12 Euro (ermäßigt 8 Euro).