Veranstaltung im Ostpreußischen Landesmuseum

Die im Bernstein eingeschlossene Farnfliege ist eines der Ausstellungsstücke im Ostpreußischen Landesmuseum. Foto: OPL Lüneburg, 08.01.2019 - Bernstein ist fossiles Baumharz und mindestens eine Million Jahre alt. Seit Jahrtausenden nutzt es der Mensch für verschiedene Zwecke, und da er sich seine Herkunft lange Zeit nicht erklären konnte, ranken sich eine Fülle von Legenden und Mythen um diesen besonderen Stein. Das Ostpreußische Landesmuseum hat dem Bernstein einen Platz in seiner neuen Dauerausstellung eingeräumt und lädt am 15. Januar zu einer Führung ein. 

Bernstein kommt weltweit vor, doch der europäische oder Baltische Bernstein überwiegt den aus anderen Regionen der Erde zahlenmäßig bei weitem. Die bedeutendsten Lagerstätten in Europa befinden sich im früheren Ostpreußen, weshalb ihm in der neuen Dauerausstellung des Museums eine große Präsentationsfläche eingeräumt wurde. Dr. Christoph Hinkelmann wird in seinem Vortrag auf Grundlage der neuen Ausstellung und ihrer Besonderheiten auf die faszinierende Vielfalt und Geschichte wertvoller Handelsware, begehrter Kunstgegenstände und exklusiver naturkundlicher Studienobjekte eingehen.

Die zweistündige Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr und findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Museum erleben" statt. Eine vorherige Anmeldung unter Tel. 04131-759 950 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist aufgrund der begrenzten Platzzahl erforderlich. Der Eintritt kostet 3 Euro inklusive Kaffee und Gebäck.