Ausstellung findet in diesem Jahr nur im Internet statt

Granatring von Goldschmiedin Sabine Lang aus Hamburg. Foto: Per PegelowLüneburg, 16.11.2021 - Die Ausstellung "Edles Handwerk" ist seit Jahren beim Lüneburger Publikum und weit darüber hinaus sehr beliebt. Doch auch in diesem Jahr kann die Ausstellung sowie der Verkauf in den Räumen der Handwerkskammer in Lüneburg coronabedingt nicht stattfinden. Interessierte müssen dennoch nicht verzichten, denn alle 35 Aussteller sind mit ihren Produkten und Aktionen online präsent.

Start der Online-Ausstellung, die unter www.edles-handwerk.de stattfindet, ist am Freitag, 19. November, um 15 Uhr. Zehn neue Aussteller bereichern in diesem Jahr den Mix quer durch die gestaltenden Gewerke. Neu ist außerdem, dass einige Aussteller am Eröffnungswochenende vom 19. bis 21. November Aktionen in ihren Werkstätten und Läden anbieten. Workshops und weitere Überraschungen warten auf die Besucher und werden pünktlich zum Start am Freitag um 15 Uhr auf der Website zu entdecken sein. Außerdem gibt es dort viele bunte Geschichten rund um das Handwerk, die Aussteller und deren Lieblingsobjekte.

◼︎ Ausstellung bis Jahresende online

Die Ausstellung "Edles Handwerk" geht in das 28. Jahr – wenn auch in diesem Jahr nur online – und ist eng mit dem Lüneburger Kulturleben verwoben. Aber auch von weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus strömen normalerweise die Besucher zur Handwerkskammer, um sich ihre Lieblingsobjekte in der Vorweihnachtszeit zu sichern. Online sind dem Besuch nun keine Grenzen mehr gesetzt. Die Ausstellung bleibt mindestens bis Jahresende online.