Verkehr wird wegen Bauarbeiten weiträumig umgeleitet

Die Umleitungsstrecke ist gelb markiert, der Baustellenbereich orange. Grafik: Landesstraßenbaubehörde VerdenLüneburg, 05.06.2018 - Im Zuge der Bundesstraße 209 finden ab Montag, 11. Juni, zwischen der Einmündung der Kreisstraße 5 und Amelinghausen Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn und des parallel zur Bundesstraße verlaufenden Radwegs statt. Der zu erneuernde Streckenabschnitt beginnt im Kreuzungsbereich B209/ K5 und endet vor der Einmündung der Apfelstraße. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 27. Juli unter Vollsperrung der B209, wie Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mitteilt. Während der Baumaßnahme wird der Verkehr weiträumig umgeleitet

Die Umleitungsstrecke des Vollsperrungsbereiches beginnt an der Kreuzung B209/ Landesstraße 211 in Töpingen, verläuft dann weiter über die L211 in Richtung Bispingen, ab der Kreuzung L211/ Kreisstraße 39 weiter auf der K39 bis zur Kreuzung K39/ Kreisstraße 4. Von dort aus führt die Umleitung über die K4, die im weiteren Verlauf zur K44 wird, bis Soderstorf. Von der Kreuzung K44/ K9 wird der Verkehr auf der K9 Richtung über Etzen zurück auf die B209 geführt. Für die Gegenrichtung gilt die vorgenannte Umleitung in gegenläufiger Richtung.

Der Verkehr der K49, der in die B209 mündet, wird ebenfalls über die oben beschriebene Umleitungsstrecke geführt.

Der Kreuzungsbereich B209/ K5 ist während der Bauzeit gesperrt. Der Kreuzungsbereich der B209/ Apfelstraße bleibt während der Bauzeit befahrbar.

Radfahrer und Fußgänger sind von der Umleitung nicht betroffen, werden aber gebeten, sich im Baubereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro.