Bauarbeiten an der A39 im Zeitplan

Lüneburg, 06.07.2019 - Wie die Landesstraßenbaubehörde mitteilt, wird ab kommenden Montag, 8. Juli, die Anschlussstelle Handorf der A39 in Fahrtrichtung Lüneburg voll gesperrt. In der nun anstehenden Bauphase soll eine Unfallhäufungsstelle im Bereich der Anschlussstelle Handorf beseitigt werden. Deshalb wird es ab Montag nicht mehr möglich sein, von der A39 aus Fahrtrichtung Lüneburg kommend auf die B404 in Fahrtrichtung Geesthacht aufzufahren sowie von der B404 aus Fahrtrichtung Geesthacht kommend auf die A39 in Fahrtrichtung Lüneburg aufzufahren.

Der Verkehr wird aus Fahrtrichtung Hamburg kommend bis zur Anschlussstelle Lüneburg-Nord und von dort über die Kreisstraße 46/87 bis zur Anschlussstelle Rottorf/Bardowick der B404 geleitet. Der Verkehr der B404 aus Fahrtrichtung Norden (Geesthacht) kommend wird an der Anschlussstelle Rottorf/Bardowick über die Kreisstraße 46/87 bis zur Anschlussstelle Lüneburg-Nord geleitet.

Die Arbeiten in dieser Bauphase dauern laut Straßenbaubehörde voraussichtlich bis Mitte August 2019 an. Insgesamt, so die Behörde, schreiten die Arbeiten zur Erneuerung der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Lüneburg-Nord und Handorf gut voran und liegen im Zeitplan.