Polizei appelliert an Besonnenheit der Autofahrer

Lüneburg, 12.11.2019 - Anlässlich der Umweltministerkonferenz in Hamburg wollen sich am Donnerstag, 14. November, wieder mehrere tausend Landwirte mit ihren Traktoren auf den Weg machen. Aus den Landkreisen Lüneburg, Lüchow-Dannenberg und Uelzen werden sich dazu bereits am frühen Morgen ab 5 Uhr mehrere hundert landwirtschaftliche Fahrzeuge aus den Weg zu den Sammelpunkten machen, von denen dann die Anfahrt nach Hamburg erfolgen wird. Behinderungen werden unter anderem auf der B216 erwartet.

Informationen über die konkreten Anfahrtswege zu den Sammelpunkten und von dort weiter nach Hamburg liegen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor, berichtet die Polizei Lüneburg. Einer der Sammelpunkte befindet sich in Wittorf im Landkreis Lüneburg. Auch durch die Rückfahrt der Traktoren aus Hamburg am Donnerstagnachmittag müsse mit massiven Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Polizei empfiehlt, "Zeit mitzubringen" und die Trecker nicht zu überholen. "Fahren Sie rechtzeitig los, versuchen Sie öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen beziehungsweise nehmen Sie statt eines riskanten Überholmanövers lieber in Kauf, zu spät, aber unfallfrei anzukommen", lautet der Appell der Polizei.